1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wechselstrom nach Drehstrom

Diskutiere Wechselstrom nach Drehstrom im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo Zusammen, hier mein erster Beitrag bin also gaaanz neu hier!Welcome Folgendes ich habe (wirklich) nur 220V Wechselstrom zur Verfügung...

  1. #1 gelbgrün, 02.08.2006
    gelbgrün

    gelbgrün Guest

    Hallo Zusammen,​

    hier mein erster Beitrag bin also gaaanz neu hier!Welcome
    Folgendes ich habe (wirklich) nur 220V Wechselstrom zur Verfügung brauche aber 200V Drehstrom (für ein jap. Umrichtersystem)
    Meine Idee war daher mit einem Frequenzumrichter Moeller oder Siemens der normalerweise Drehstrom für einen Asynchronmotor erzeugt und auch die Drehzahl regelt diesen fest auf 50Hz einzustellen und das ganze über einen Trafo von 3x380 auf 3x200V zu bringen, wahrscheinlich ist dies aber nicht nötig da die meisten Frequenzumrichter mit 3x200Volt eingestellt werden können (Motordaten).
    Könnte das also so oder so funktionieren?
    Klingt mir irgendwie zu einfach?

    Gruß
    grüngelb
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anni

    Anni Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    10
    AW: Wechselstrom nach Drehstrom

    Hallo,

    ganz genau kann ich es nicht nachvollziehen was du meinst....
    Du willst also aus 230 V Wechselspannung 3x230 ( 200 ) Volt Drehstrom machen ?

    Dann besorg die einen Einphasigen Frequenzumrichter mit 230 V Eingangsspannung....am Ausgang stehen 3 x230 Drehstrom bei 50 HZ zur Verfügung.
    Bei den meisten kannst du über die U/f Anpassung Frequenz und Spannung eineinader " anpassen"
     
  4. #3 gelbgrün, 03.08.2006
    gelbgrün

    gelbgrün Guest

    AW: Wechselstrom nach Drehstrom

    Hallo,

    danke für die Antwort Anni genau das habe ich gemeint auf der einen Seite Wechselstrom (einphasig) auf der anderen Seite Drehstrom (dreiphasig) und das mittels Frequenzumrichter von Siemens/Moeller etc.
    Ich bin im Internet über solche Anlagen von convertra http://www.convertra.com/
    gestossen und war mir dann nicht mehr so sicher ob das so einfach geht?!?

    Gruß
     
  5. Anni

    Anni Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    10
    AW: Wechselstrom nach Drehstrom

    Hallo,

    bitte beachten:

    Diese Geräte können etwas was der "normale" Frequenzumrichter nicht kann.

    Diese Geräte können aus einer niederen Eingangsspannung (hier 230 V ) eine höhere Ausgangsspannung ( 400 V) herstellen.

    Der "normale" Frquenzumrichter kann maximal eine Ausgangsspannung in Höhe der Eingangsspannung herstellen .Also er kann zwar aus 230 V Wechselspannung 230 V Drehspannung ( Drehstrom ) machen...aber eben keine 400 V.
     
  6. #5 gelbgrün, 06.08.2006
    gelbgrün

    gelbgrün Guest

    AW: Wechselstrom nach Drehstrom

    Hallo Anni,

    danke für den Tip, wobei ich mir immer noch nicht so sicher bin ob das so einfach geht! Ich meine die Sache kommt ja einer Verschaltung von zwei Frequenzumrichtern gleich. Erster wandelt 220V 1Phasen Wechselspannung in 200V 3Phasen Drehstrom zweiter Frequenzumrichter wird mit dieser 3Phasenspannung gespeißt.
    Und da muß nichts dazwischem Trenntrafo Sinusfilter oder dergleichen? Kommt der zweite Umrichter mit dem zerhakt ankommenden hochfrequenten Drehstrom so einfach klar ich meine auch dauerhaft??

    Gruß
     
  7. Anni

    Anni Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    10
    AW: Wechselstrom nach Drehstrom

    Hallo,

    das verstehe ich jetzt nicht ganz.

    Warum willst du mit dem 1. Umrichter einen Weiteren speisen-wozu ist das nötig ?
     
  8. jet

    jet Hülsenpresser

    Dabei seit:
    03.04.2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    1
    AW: Wechselstrom nach Drehstrom

    Hallo gelbgrün,

    wer soll das Ganze in Betrieb nehmen, offensichtlich fehlen dir elementare Grundkenntnisse. Ich möchte dich nicht belehren, aber sowohl 230V als auch 400V Drehstrom sind wenig geeignet zum Probieren ohne entsprechende Kenntnisse.
     
  9. #8 gelbgrün, 07.08.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.08.2006
    gelbgrün

    gelbgrün Guest

    AW: Wechselstrom nach Drehstrom

    Hallo zusammen,

    weiß zwar nicht wie "jet" jetzt auf die elementaren Grundkenntnisse kommt wenn er die Frage offensichtlich nicht versteht aber hier gern nochmal.

    Ich habe keinen!! 3 Phasen Drehstrom 380V, nur 1 Phasen Wechselstrom 220V, ok?!(Deutschland)

    Möchte einen Frequenzumrichter japanischer Herstellung (und in Japan gekauft), in D. betreiben dieser benötigt am Eingang 3x200V, 120 grad phasenverschobenen Drehstrom wie bei uns nur eben 3x200V das ist nun mal so dort auf der Insel!!!!!
    So nebenbei im Westen übrigens 60Hz im Osten 50Hz

    Also da ich keinen Drehstrom 3x380V habe fällt ein Transformator flach, ok!

    Die Idee war:
    Mit einem handelsüblichen Frequenzumrichter aus Deutschland aus 220V 1phasen Wechselstrom am Eingang, 3x200V Drehstrom am Ausgang herzustellen.
    Mit diesem 3phasen Drehstrom 200V am Ausgang vom FU1 soll jetzt das japanische System FU2 am Eingang eingespeist werden dieses wiederum treibt jap. Motore an
    (permanent erregter Synchronmotor Ich glaube damit hat sich dann auch die Frage erübrigt warum den Motor nicht an FU1).

    Da hieß es erst ok?!?!
    und jetzt, verstehe nicht.....
    und elementare Grund.....

    Also wenn ihr was nicht versteht einfach nochmal Fragen und nicht abschweifen.
    (Übrigens da werden nicht mehr also 1,5KW gebraucht)

    Da eigentlich erstere Frage mit ok beantwortet wurde war meine zweite Frage ob es nicht etwas dazwischen braucht Sinusfilter, Trenntrafo etc. damit die Sache längerfristig hält
    War das so schwer zu verstehen??

    Gruß, Danke
    gelbgrün
     
  10. jet

    jet Hülsenpresser

    Dabei seit:
    03.04.2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    1
    AW: Wechselstrom nach Drehstrom

    Hallo gelbgrün,

    ich glaube Anni, wie auch ich gingen davon aus, dass der neue Frequenzumrichter beide Funktionen erledigen soll. Drehstromquelle und Regelung des Antriebes. An deiner Stelle würde ich mich mal mit einem Hersteller in Verbindung setzen. Z.B. Danfoss, Siemens.

    Mit elementaren Grundkenntnissen ist u. a. folgendes gemeint.

    400V, 230V

    Es ist nicht vordergründig relevant, ob die Sache länger hält, wesentlich wichtiger ist ob sie zulässig ist, welche Schutzmassnahme, Netzauswirkung usw.

    All dies ist eine Aufgabe für eine Elektrofachkraft, da dein Profil nichts aussagt und ich davon ausgehe dass du keine bist, solltest du die Finger weg lassen.
     
  11. #10 gelbgrün, 12.08.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.08.2006
    gelbgrün

    gelbgrün Guest

    AW: Wechselstrom nach Drehstrom

    Hallo jet,

    vielen Dank für deine Antwort ich weiß ich bin etwas spät dran...
    Das hilft mir aber jetzt echt weiter das heißt du weißt es auch nicht bzw. hast so etwas auch noch nie gemacht und da niemand weiteres aus dem Forum darauf eingeht scheint meine Frage eher ungewöhnlicher Natur zu sein. Das war auch der Sinn meiner Frage... Erfahrungsaustausch

    Und zu deinem Einwand denke ich lass doch einfach das kommt nicht gut du weißt nie wer am anderen Ende sitzt

    Wie gesagt vielen Dank, ernst gemeint!!!

    Der Kluge bemerkt alles, der Dumme macht zu allem eine Bemerkung - Heinrich Heine
     
Thema:

Wechselstrom nach Drehstrom

Die Seite wird geladen...

Wechselstrom nach Drehstrom - Ähnliche Themen

  1. Wechselstrom in Gleichstrom wandeln um Motor anzusteuern

    Wechselstrom in Gleichstrom wandeln um Motor anzusteuern: Hallo, zuerst etwas zu mir: Ich bin neu in dem Forum und hätte eine Frage bzgl. meines Vorhabens bei der ich Erfahrungen bräuchte. Ich studiere...
  2. Zwei Wechselstromkreise auf einem 5-Ader NYM

    Zwei Wechselstromkreise auf einem 5-Ader NYM: Hallo, mal eine rein theoretische Frage zu den aktuellen Vorschriften: Von der Unterverteilung verläuft ein 5-Ader NYM in ein Zimmer....
  3. Wechselstromzähler mit S0 auslesen, Verbrauch

    Wechselstromzähler mit S0 auslesen, Verbrauch: Hallo, da wir beim Verteiler-Umbau die Erweiterung auf 4 RCD Kreise planen (getrennt nach EDV, Licht, Steckdosen, außen), wollte ich gerne auch...
  4. Arbeit in Elektrotechnik Thema Diac, Triac, Wechselstromsteller....

    Arbeit in Elektrotechnik Thema Diac, Triac, Wechselstromsteller....: hallo ich hab was länger in der schule gefehlt wegen einer Krankheit und muss bald ne arbeit schreiben . Thema ist Diac, Triac, Thyristor...
  5. Einphasen Wechselstrommotor mit Betriebskondensator

    Einphasen Wechselstrommotor mit Betriebskondensator: Hallo, ich hab hier einen Lüfter mit einem Motor auf dem geschrieben steht: Einphasen Wechselstrommotor mit Betriebskondensator In den Motor...