1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wechslestromtechnik

Diskutiere Wechslestromtechnik im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo alle beisammen, ich weiß nicht genau ob ich in diesem forum richtig bin...aber.... ich habe probleme damit den wechselstrom zu verstehen!!!!...

  1. #1 spannungsprüfer, 03.12.2009
    spannungsprüfer

    spannungsprüfer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle beisammen,
    ich weiß nicht genau ob ich in diesem forum richtig bin...aber....
    ich habe probleme damit den wechselstrom zu verstehen!!!!
    ich habe bücher (lehre,techniker,studium) gelesen, im internet geforscht und bekannte elektriker und auch techniker gefragt. ich erhielt sehr unterschiedliche antworten:
    meine frage war:
    wechselt der strom seine richtung oder fleißt er in die gleiche richtung und ändert nur seinen zustand(+ und - geladene teilchen)????
    also sprich wenn er in die gleiche richtung fließt (z.B.von links nach rechst)
    ist er dann nur jedesmal anders geladen oder...oder genau das, ich bin mittlerweile so verwirrt, dass ich es selber nciht mehr blicke....
    ich bitte um HILFE
    gruß SPANNUNGSPRÜFER
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Luyao

    Luyao Strippenstrolch

    Dabei seit:
    01.11.2009
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    1
    AW: Wechslestromtechnik

    Da schau dir doch nur mal eine Sinuskurve an, da kommst du von selber drauf, das der Wechselstrom seine Richtung wechselt.
     
  4. #3 kalledom, 03.12.2009
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Wechslestromtechnik

    Hallo,
    Stromfluß ist eine Bewegung von Elektronen. Du kannst es mit dem Wasser in einem Rohr vergleichen, was abwechselnd von rechts nach links und wieder von links nach rechts gepumpt wird.
    Oder stell Dir vor, auf der Hohestraße in Köln ruft jemand am linken Ende der Straße: "Freibiiiiier". Was glaubst Du wohl, wie die Menschen alle in diese Richtung strömen.
    Dann ist das Bier alle und am anderen Ende ruft jemand: "Freibiiiiier".
    In welche Richtung strömen die Menschen jetzt ? Aha !
    Wenn das abwechselnd 50 mal pro Sekunde passiert, dann kannst Du Dir jetzt vielleicht besser vorstellen, was die Elektronen in einem elektrischen Leiter machen: sie bewegen sich von rechts nach links, dann wieder von links nach rechts. Immer in die Richtung, wo es viel Positives ("Freibier") gibt, also Elektronenmangel herrscht, um einen Ausgleich zu schaffen.

    Die technische Stromrichtung ist von Plus nach Minus, weil man früher nicht wußte, daß sich die negativen Elektronen bewegen.
    Die physikalische Stromrichtung ist von Minus nach Plus.

    Und wenn Du noch wissen möchtest, wie der Wechselstrom / Drehstrom in einem Generator zustande kommt, dann schau Dir folgenden Link an: KHD Wechselspannung
     
  5. #4 PatBonner, 03.12.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.12.2009
    PatBonner

    PatBonner Guest

    AW: Wechslestromtechnik

    Nein. 1Hz besteht aus einer positiven und einer negativen halbwelle mit 2 Scheitelpunkten.
    An jedem Scheitelpunkt ändert die Flußrichtung. Da 50 Hz aus 100 Scheitelpunkten bestehen ändert
    sich somit die Flußrichtung 100x in einer Sekunde.
    Um bei Kalle´s Bierbeispiel zu bleiben muss man dazu sagen, dass der Betrachter des Stromes in der Wegmitte steht.
    Der Netraldurchgang ist beim Betrachter, und der jeweilige Scheitelpunkt das ankommen beim Freibier, und dann ruft genau der
    auf der anderen Seite.


    Grüße
    Patrick
     
  6. #5 NachtHacker, 03.12.2009
    NachtHacker

    NachtHacker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    6
    AW: Wechslestromtechnik

    Also wenn's hier Freibier gibt, bin ich natürlich auch dabei! :p

    Aber es gibt noch einen schönen Vergleich, und zwar mit einer Fahradluftpumpe. Wenn ich die Pumpe anziehe, ziehe ich Luftmoleküle in die Pumpe hinein, die Luft strömt in die eine Richtung. Dann drücke ich mit dem Kolben die eingesogene Luft wieder hinaus, alle Luftmoleküle gehen in die andere Richtung. Wenn ich schnell bin schaffe ich das vielleicht 3x in der Sekunde (das wären 3 Hz). Die Netzspannung macht das "sinnbildlich" 50 x in der Sekunde.
     
  7. #6 PatBonner, 03.12.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.12.2009
    PatBonner

    PatBonner Guest

    AW: Wechslestromtechnik

    Oder so:

    Wenn man zur Arbeit fährt, ist das die negative Halbwelle,
    wenn man wieder Heimfährt die Positive. Wenn ich jetzt aber 50x in der
    Sekunde dort hinfahre, hab ich 50 Herz.

    Grüße
    Patrick
     
  8. #7 AC DC Master, 04.12.2009
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    7
    AW: Wechslestromtechnik

    moin !

    oder mit dem girokonto. heute noch 500€ plus und morgen 500€ minus. weil man ja jetzt die ganzen weihnachtsgeschenke kaufen tut.
     
  9. #8 Lötauge35, 05.12.2009
    Lötauge35

    Lötauge35 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    7
    AW: Wechslestromtechnik

    nach zwei Freibieren fange ich an zu schwanken mit so 2 Hertz ... hin und her...

    Wechselstrom wird ursprünglich in einer Leiterschleife erzeugt, welche sich in einem rotierendem Magnetfeld befindet...
     
  10. #9 Jörg67, 05.12.2009
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Wechslestromtechnik

    Jetzt haste das schöne Beispiel kaputteditiert :p
     
  11. #10 PatBonner, 06.12.2009
    PatBonner

    PatBonner Guest

    AW: Wechslestromtechnik

    ich fands etwas zu heftig, da auch Minderjährige lesen...

    Grüße
    Patrick
     
Thema:

Wechslestromtechnik