1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

WLAN im gesamten Neubau planen

Diskutiere WLAN im gesamten Neubau planen im Netzwerktechnik und Telefonanlagen Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; AW: WLAN im gesamten Neubau planen Im Ernst jetzt oder wie? ;) Da gibts auf jedem Stockwerk Geräte die ihre eigenen Netzteile haben und als...

  1. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.714
    Zustimmungen:
    74
    AW: WLAN im gesamten Neubau planen

    Die sind auch per Lan verkabelt ind im oder am Mast ist der zugehörige Accesspoint für jeweils einen Mast. Mit Sicherheit gibt es da keine Verkabelung via Coaxkabel.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.714
    Zustimmungen:
    74
    AW: WLAN im gesamten Neubau planen

    Sieh mal hier:
    Wireless Access Point
    da steht z.B.
    Und wenn du parllel zum Netzwerkkabel noch ein 2adriges Lautsprecherkabel verlegst, kannst du auch im Keller ein zentrales 12V Netzteil setzen und damit alle Accesspoints versorgen. Diese Teile sind heute auch nicht mehr so groß, das sie mehr auffallen als die Antenne alleine.
     
  4. ZeroM

    ZeroM Hülsenpresser

    Dabei seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    AW: WLAN im gesamten Neubau planen

    man könnte auch PoE-Accesspoints verwenden
     
  5. #24 E-Franz, 01.05.2011
    E-Franz

    E-Franz Leitungssucher

    Dabei seit:
    23.11.2009
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    1
    AW: WLAN im gesamten Neubau planen

    Damit würde sich dann das zusätzl. Verlegen von 2adriger SV-Leitung erübrigen!
     
  6. #25 Maurice G., 09.06.2011
    Maurice G.

    Maurice G. Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    AW: WLAN im gesamten Neubau planen

    Ich würde an deiner Stelle einfach Cat7 Legen . Mit Wlan Hast du Immer probst . Neubau ist doch richtig gut dafür Meter zu machen . Plane einfach mal hier und da einen anschluß mehr und gut ist. Das man mal mit dem Smartphone mal kurz in netz gehen will ist auch ok aber dafür gibt es ja UMTS . Ich Persönlich ziehe Cat7 Verkabelung gegenüber Wlan vor
     
  7. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.714
    Zustimmungen:
    74
    AW: WLAN im gesamten Neubau planen

    Hallo
    Erst alles lesen, dann Kommentar abgeben. Auf der 1. Seite steht:
     
  8. #27 foreversr, 04.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2013
    foreversr

    foreversr Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    AW: WLAN im gesamten Neubau planen

    Hallo,

    auch wenn dieser Thread schon etwas älter ist, da ich über Google Suche hierher gelangt bin (Treffer No. 1) nochmal eine "brauchbare" Antwort zu diesem Thema. - Die hier angedachte Lösung mit koaxialen Antennenkabeln in die einzelnen Etagen ist nicht praktikabel, da es keine Geräte mit so einer Technik gibt und da die Dämpfung bei Antennenkabel extrem hoch ist. Man sollte Antennenkabel im WLAN/Funk-Bereich immer so kurz wie nur eben möglich halten, da die Dämpfung pro Meter Kabel extrem ist. Daher fällt diese Lösung weg.

    Die einzig wahre und professionelle Lösung für ein flächendeckendes, stabiles WLAN sind "dumme" Accesspoints die von einem zentralen, intelligenten "Wireless Controller" gesteuert werden. - Das sind dann schon Unternehmenslösungen und auch entsprechend teuer.

    Die einzelnen Accesspoints selbst sind wirklich "dumm", das heißt ohne den zentralen Controller funktionieren sie erst gar nicht.
    Der zentrale "Wireless Controller" verwaltet alle im Haus installierten Accesspoints gemeinsam, daher kann der Controller auch entscheiden, wann das Endgerät (z.B. ein Smartphone) von einer zur anderen Antenne wechseln soll (Fachwort : Roaming, oder auch "Fast Roaming") - Dadurch ist ein unterbrechungsfreies Wechseln der Funkzellen möglich. - Im Idealfall kauft man also einen WLC (Wireless Lan Controller), ein POE-fähiges Netzwerkswitch und auch POE-fähige Accesspoints welche kompatibel zum WLC sind. - Unterm Strich bekommt man so die Lösung die der Threadersteller sich vorgestellt hat: Die Intelligenz sitzt zentral im Rack, die Antennen sind letztlich wirklich nur Antennen ohne eigene Intelligenz, nur eben per Netzwerkkabel angebunden, nicht per Koaxialkabel.

    Man installiert den WLC und das POE-Switch an einem zentralen Punkt, idealerweise in einem 19 Zoll Rack, und verbindet dann alle im Haus verteilten Accesspoints über Netzwerkkabel mit dem POE-Switch, welcher die Accesspoints logischerweise mit Strom versorgt (Sollte einem das POE-Switch zu teuer sein, kann man auch über POE-Injectoren nachdenken. POE-Injectoren werden zwischen ein normales Netzwerkswitch und den Stromempfänger geschaltet und speisen Strom ins Netzwerkkabel ein, welches den Netzwerkteilnehmer mit Strom versorgt. - Man benötigt dann pro Accesspoint-Netzwerkzuleitung auch einen Injector.)

    Die, meiner Meinung und Erfahrung nach beste Lösung bietet momentan Cisco mit seinen WLCs und Aironet APs. Aber leider für Privatleute kaum zu stemmen, kostentechnisch. - Läuft aber echt 1A, absolut unterbrechungsfreies Roaming mit hunderten WLAN Clients auf >1000m² ;) - Da sieht man schon das das Ganze bei Cisco schon für große Unternehmen gedacht ist.

    Aber auch andere Hersteller bieten solche Lösungen in einem schon eher bezahlbaren Rahmen. -Alles allerdings keine Schnäppchen...
    Damit sollte man dann aber auch im Neubau relativ stressfrei und einigermaßen zukunftssicher unterwegs sein.

    - Ich hoffe damit dem ein oder anderen Hausherrn schonmal in die richtige Richtung geholfen zu haben, und würde mich natürlich auch riesig freuen, wenn hier noch weitere Erfahrungen zu bestimmten Produkten oder besonders kostengünstigen Alternativlösungen gepostet würden. Ich selbst stehe nämlich vor einem ähnlichen Problem und schaue mich gerade nach "finanzierbaren" Lösungen für den Heimbereich um. Hab schon was bei Netgear, und auch bei D-Link gefunden, stehe aber noch ganz am Anfang meiner Recherchen...
     
  9. #28 kurtisane, 04.02.2013
    kurtisane

    kurtisane Guest

    AW: WLAN im gesamten Neubau planen

    Wenn das liebe Geld nicht wär' tät sich mancher "Häuslebauer" nicht mehr schwer.

    Gerade dann wenn an falscher Stelle für die "normale u. austauschbare Medien-Verkabelung im Rohr" am falschen Platz gespart wurde!
     
  10. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.714
    Zustimmungen:
    74
    AW: WLAN im gesamten Neubau planen

    Hier wurde nicht gespart. Hier ging es um zusätzliches wlan.
    Ich nab in meinem Haus 3 Accesspoints der billigen Art mit gleichem Namen und Passwort, und hab auch keinerlei Probleme. Allerdings renne ich auch nicht mit eingeschaltenem Ipad vor meiner Nase vom Keller ins Dachgeschoß und surfe im Netz. Das ist mir für meine Knochen zu gefährlich. Von daher muss mein Laptop nicht ständig die Funkzelle wechseln. Aber egal, ob ich ihn im Keller, Garten oder Dachgeschoss benutze hat er brauchbares Netz.
     
  11. #30 kurtisane, 04.02.2013
    kurtisane

    kurtisane Guest

    AW: WLAN im gesamten Neubau planen

    Ja vielleicht bei Dir nicht u. bei manchen Anderen auch.

    Du brauchst Dir ja nur die diversen anderen Anfragen u. Beiträge durchlesen was die alles unternehmen wollen, möchten u. müssen.

    Stell Dir mal vor, es gäbe auch schon "echte" Funksteckdosen für die diversen Funkteile dazu, da würden dann gar keine Eli's mehr benötigt!
     
Thema:

WLAN im gesamten Neubau planen

Die Seite wird geladen...

WLAN im gesamten Neubau planen - Ähnliche Themen

  1. Wie genau funktioniert Fritz Powerline? ganz ohne wlan?

    Wie genau funktioniert Fritz Powerline? ganz ohne wlan?: Hallo ist ja eine ungemein geniale Sache! Aber wie geht das in der Praxis? Wie bekomme ich erst mal das Netzwerk in die Stromleitung? Ich muss...
  2. Wie gut geht Dect und Wlan durch den Schaltschrank?

    Wie gut geht Dect und Wlan durch den Schaltschrank?: Wie gut geht Dect und Wlan durch den Schaltschrank? zirka 2 mm Stahlblech. Ich habe ja die Fritzbox 7490 in einen Schaltschrank eingebaut! bzw....
  3. Firmware Update WLAN Radio 8216u

    Firmware Update WLAN Radio 8216u: Hallo erstmal. ich habe mir das oben besagte Radio ins Bad installiert. Es funktioniert soweit wie es soll nur bekomme ich kein Firmware Update...
  4. Suche Kontaktsensor/Lichtschranken-Vorrichtung mit Funksignalgeber (evtl.über WLAN)

    Suche Kontaktsensor/Lichtschranken-Vorrichtung mit Funksignalgeber (evtl.über WLAN): Ich habe ein Problem: In der Wohnanlage meiner Eltern wird deren Zeitung öfters von Unbekannten morgens aus dem Briefkasten geklaut. Wir wollen...
  5. Wlan Schaltung

    Wlan Schaltung: Hallo, hier mal eine Frage von einem echten Laien. Ich habe eine Pumpe 1000 Watt 220 V. Bisher schalte ich diese mit einer Funksteckdose EIN und...