Wohnsprechstelle WF 26 - Funkerweiterung möglich?

Diskutiere Wohnsprechstelle WF 26 - Funkerweiterung möglich? im Türsprechanlagen Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; AW: Wohnsprechstelle WF 26 - Funkerweiterung möglich? Das würde dann so aussehen

  1. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.792
    Zustimmungen:
    342
    AW: Wohnsprechstelle WF 26 - Funkerweiterung möglich?

    Das würde dann so aussehen
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #12 DieterK, 16.03.2013
    DieterK

    DieterK Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    05.05.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Wohnsprechstelle WF 26 - Funkerweiterung möglich?

    Vielen Dank, werde es mit 2 Dioden probieren. Könnte mir jemand als Tipp eventuell mal eine Diode z.B. bei Conrad nenne, welche passend wäre? Die Auswahl erschlägt mich einfach :-(

    Weiterhin noch eine kleine Frage. Aktuell ist ja ein kleiner Lautsprecher eingebaut. Da ich im Gehäuse für die Platine ein wenig Platz benötige würde ich diesen gerne ersetzen. Entweder gegen einen Miniaturlautsprecher oder einen Ferroelektrischen.
    Wobei der Lautsprecher ja auch als Mikro dient? Oder sieht das nur so aus? Leider kann ich das gerade nicht testen.
    [h=1][/h]
     
  4. #13 kurtisane, 16.03.2013
    kurtisane

    kurtisane Guest

    AW: Wohnsprechstelle WF 26 - Funkerweiterung möglich?

    Hallo!

    Ich selber verwende für solche Schaltungen meistens Dioden mit der Bez. "1N4004".
     
  5. #14 DieterK, 06.02.2017
    DieterK

    DieterK Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    05.05.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,

    nach langer langer Zeit komme ich hiermit nochmal auf das gleiche Thema zurück.

    Ich hatte die letzten Jahre jetzt (aus Faulheit) die FS20-Klingelsignalerkennung einfach an den Klemmen 1+4 hängen.

    Das ging soweit auch gut, solange man halt nur den Türruf nutzen möchte, der Etagenruf ging weiterhin über den Lautsprecher.

    Jetzt würde ich das ganze System gerne auf Homematic umstellen und würde daran gerne Klingelsensor HM-SEN-DB-PCB betreiben. Dieser reagiert auf 5-12V AC/DC und verfügt über eine eigene Spannungsversorgung. Leider reagiert dieser Sensor nicht wirklich zuverlässig. Nur ab und an scheint er auszulösen.

    Leider weiss ich selbst gar nicht mehr wie ich dieses Problem lösen könnte. Am einfachsten wäre es ja, wenn ich den Sensor an den Lautsprecher anschließen könnte.

    Vielen Dank
     
  6. HyBird

    HyBird Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Auch ich hatte das gleiche Problem mit der WF26 wie der Threatersteller. Auch hat mich die allwissende Müllhalde hier her getragen, doch leider hat der Threatersteller das Thema nicht zu Ende geführt. Also musste ich meinen Grips selber anstrengen.
    Ich habe den Billigsten Gong gekauft der bei Conrad rumlag. Ich habe 2 Optokoppler VO615a-4 verwendet.
    Anode von OK 1 geht direkt auf Klemme 5 und Kathode geht auf Klemme 1 von der WF26 . Emitter geht an dem Sendemodul auf Masse und der Kollektor unter der Platine an den Tactile Switch. So wird bei Etagenruf der 2. Gong ausgelöst. Funktioniert Prima.
    Am zweiten OK ist die Anode über einen 1K Widerstand an Klemme 4 gehängt und der Rest wie bei OK 1
    Funktioniert auch, jedoch zieht in der WF26 das Relais an und hält Klemme 4 für eine lange Zeit auf 12 Volt und der Gong
    fängt das Sturmklingeln an.

    Jetzt würde ich gerne noch eine Schaltung entwerfen die Sobald der Eingang High ist unabhängig von der Dauer, den Ausgang kurz ca 1 Sekunde auf High zieht. Natürlich mit so wenig Bauteilen wie nur Möglich denn im WF26 Gehäuse ist wenig Platz.

    Habt ihr da einen Tip für mich?
     
  7. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. HyBird

    HyBird Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hat sich erledigt. Nach dem Wechsel des ELKOs in der WF26 ist das Gong Signal von der Anlage gut genug um den Optokoppler zu schalten.
    Also es reicht ein Optokoppler! Also nur Anode vom OK nach Klemme 5, Kathode an Klemme 1. Und der Transistor Ausgang brückt den Schalter am Funksender.
     
  9. #17 Rendgeor, 02.06.2020
    Rendgeor

    Rendgeor Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2020
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hybrid,
    kannst du bitte nochmals skizzieren wie dein Umbau funktioniert.

    Ggf PM.

    Danke!
     
Thema:

Wohnsprechstelle WF 26 - Funkerweiterung möglich?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden