Zählerschrank aus den 60ern - Leitung für neuen Stockwerksverteiler

Diskutiere Zählerschrank aus den 60ern - Leitung für neuen Stockwerksverteiler im DIN / VDE Richtlinien Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo Leute, vielen Dank für die vielen Antworten. Da das TRH so wie so neu verputzt und gestrichen werden muss (ist noch im Originalzustand und...

  1. #11 DerSchmidt, 03.11.2018
    DerSchmidt

    DerSchmidt Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    vielen Dank für die vielen Antworten.
    Da das TRH so wie so neu verputzt und gestrichen werden muss (ist noch im Originalzustand und dementsprechend verwohnt) würde sich die UP Verlegung lohnen. Dann könnte man auch direkt für die Wohnung EG ein Leerrohr vorsehen.
    Ohne die Eigentümergemeinschaft und die Hausverwaltung wird das selbstredend nicht durchgeführt.
    Sollte E-Mobility ein Thema werden, gibt es noch andere Schwierigkeiten: Das Haus wird bisher über das Dach eingespeist. Hier ist definitiv keine Reserve für Ladestationen gegeben.
    Gute Idee übrigends auch mit den Leerrohren für Internet-LWL.
     
  2. Anzeige

  3. elo22

    elo22 Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    2.826
    Zustimmungen:
    28
    Es werden nach Jahrzehnte vergehen bis LWL in die Wohnungen geht…

    Lutz
     
  4. Ike

    Ike Leitungssucher

    Dabei seit:
    01.05.2017
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    10
    Lwl in wohnung oder häuser ist hier im kommen
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    17.606
    Zustimmungen:
    144
    Ich war 2000 auf der Cebit. Da hat die Telekom T-DSL vorgestellt mit der wahnsinnigen Geschwindigkeit von 700kbit/s für eine Preis, den nur Firmen bezahlen konnten. Damals hab ich gerade Haus gekauft und war beim sanieren. hab mit seeehr teures Cat.5 Kabel gekauft um für T-DSL gerüstet zu sein, wenn es vieleicht in 10-15 Jahren mal bezahlbar wird. Schon 2 Jahre danach hatte ich DSL:D Irgendwann wird der Glasfaseranschluss in der Wohnung normal sein.
    Dauert nur in DE etwas länger, weil wir halt für die Ewigkeit und ordentlich bauen. Wenn irgendwo wie in den USA Holzmaste im ganzen Ort stehen, wo vom Strom über Telefon bist zur Ampel alles dran hängt, dann hat man auch fix noch bisschen Glasfaserkabel angebunden.

    Komischerweise will man mir Leerrohr vorschreiben im Haus, aber die in den 90ern verlegten Telefonkabel in der Straße wurden bei uns ohne Leerrohr verlegt:eek: sonst hätte hier bestimmt schon jeder Glasfaser:D
     
  6. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    5.286
    Zustimmungen:
    81
    Leerrohre in der Wohnung oder im Haus machen schon Sinn.

    Ich seh es bei Kunden, wo der Router mal von hier nach da wechselt, im eigenen Haus bin ich auch schon 3 mal mit Büro / Technik umgezogen.

    Was aber in den 80er/90er Jahren seitens der EVU vorgeschrieben war, ein 7 mal Null Kabel (NYM-0 7* 1,5) vom Zählerplatz zum Wohnungsverteiler zu Verlegen, ist heutzutage garkein Thema mehr.

    Gruß Gert
     
  7. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    17.606
    Zustimmungen:
    144
    In meinem Haus kann man das aber getrost mir überlassen, denn ich trage ja dann auch die Folgen. Die damalige Post durfte machen, was sie will, und die Folgen und Kosten, wenn Straßen wieder geöffnet werden trägt die Allgemeinheit. oder am Ende auch wieder ich, wenn die Straße dann früher kaputt ist und wieder saniert werden muss.
     
  8. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    5.286
    Zustimmungen:
    81
    In meiner Großgemeinde kenne und betreue ich mindestens zwei Gebäude, die noch einen "APL /EVZ" aus Gusseisen haben, incl. der uralten bituminierten Kabel, für die ich aber keine Nomenklatur mehr finde.
    EVZ A 25.

    Gruß Gert
     
Thema:

Zählerschrank aus den 60ern - Leitung für neuen Stockwerksverteiler

Die Seite wird geladen...

Zählerschrank aus den 60ern - Leitung für neuen Stockwerksverteiler - Ähnliche Themen

  1. Zählerschrank für Einfamielenhaus

    Zählerschrank für Einfamielenhaus: Hallo, habe vor bei mir im HWR den Zähler und Zählerschrank zu erneuern. Welchen Zählerschrank und welche Teile bräuchte ich alles? Muss dafür...
  2. Herausführen von Leitungen aus Zählerschrank

    Herausführen von Leitungen aus Zählerschrank: Guten Abend zusammen! Ich habe folgendes Problem: Ich möchte aus meinem Zählerschrank (Hager univers Z (ZP222B1AS, Schutzklasse II) eine...
  3. Tips zum Zählerschrankaufbau/Umbau für Altbausanierung

    Tips zum Zählerschrankaufbau/Umbau für Altbausanierung: Hallo Zusammen, bin derzeit dabei beim Umbau eines Altbaus zu helfen und das bei der Elektrik. Leider ist der neue Zählerschrank schon vor Ort...
  4. 1 Hausanschluss und 2 Zählerschränke

    1 Hausanschluss und 2 Zählerschränke: Hallo zusammen, bin dabei ein Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung zu kaufen. Die Elektrik ist veraltet, 1 Zählerschrank in der Hauptwohnung,...
  5. Hausanschlusskasten mit 2 Abgängen für 2 Zählerschränke

    Hausanschlusskasten mit 2 Abgängen für 2 Zählerschränke: Hallo Gemeinde, Mein Kollege hat ein Haus erworben und möchte es in 2 Haushälften teilen. So jetzt man Frage was und wie ich mache und was ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden