1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zeitversetztes einschalten

Diskutiere Zeitversetztes einschalten im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; AW: Zeitversetztes einschalten Schön, das du dafür stimmst, die Version hat nur den Nachteil, das ich auch 3x kurz hintereinander die halbe...

  1. Yoda

    Yoda Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    18.02.2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    AW: Zeitversetztes einschalten

    Dazu fällt mir eine einfache Korrektur ein.
    Der Taster muss dann nur ein "Wechseltaster" sein, der beispielsweise Pin 1 und 2 um Ruhezustand verbindet und im gedrückten Zustand Pin 1 und 3.
    Den erwähnten "Kurzschlusswiderstand" würde ich dann wesentlich kleiner gestalten.

    Im Ruhezustand müsste der Taster dann über diesen Widerstand den Kondensator sehr schnell entladen können.

    Im gedrückten Zustand sollte er den Kondensator, wie oben von mir beschrieben, langsam aufladen.

    An sonnsten würde ich keine Analogtechnik, sondern TTL-Technik einsetzen.

    Gruß
    Yoda
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.045
    Zustimmungen:
    25
    AW: Zeitversetztes einschalten

    Der Taster ist aber kein Taster sondern ein SPS Ausgang
     
  4. #33 Yoda, 24.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2011
    Yoda

    Yoda Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    18.02.2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    AW: Zeitversetztes einschalten

    Ja, wenn das so ist, dann würde ich das Eingangssignal in zwei Leitungen speisen...

    ... eine Leitung zum Eingang einer nachtriggerbaren Mono-Flop-Schaltung,
    die bei einer L-Flanke einen 3-Sekunden-Impuls am Ausgang generiert,
    der bei jeder weiteren L-Flanke wieder von neuem beginnt bzw.
    der Zeitverlauf neu beginnt. --> Der Ausgang des Mono-Flop geht dann
    auf einen Eingang einen NAND-Gatters mit zwei Eingängen.

    ... die andere Leitung wird direkt auf den noch freien Eingang des NAND-Gatters gelegt.

    Das sollte doch am Ende genau das ergeben, was noch fehlt... :D

    Gruß
    Yoda


    EDIT:
    Der Eingangsimpuls kann auch die Stromversorgung dieser Schaltung mit aktivieren,
    ... wenn man möchte.


    EDIT / EDIT:
    Oh!
    Ich hatte noch vergessen zu sagen, das diese Schaltung nur dann wie gewünscht funktioniert, wenn der "nachtriggerbare Mono-Flop" auf die erste Flanke reagiert,
    nicht auf den Pegel!!!
    Sonst muss man vor dem Eingang des nachtriggerbaren Mono-Flop noch einen Kondensator mit Widerstand schalten, so das vom Eingangssignal nur ein Impuls zum Mono-Flop durchdringt. Anderenfalls würde die Schaltung niemals am NAND-Ausgang auf Hi schalten. :D
    Ich glauge, die 555-Schaltungen erfüllen die Anforderung, bei dem 74122-er muss das im Datenblatt stehen.
     
  5. Yoda

    Yoda Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    18.02.2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    AW: Zeitversetztes einschalten

    Oben bin ich von Negativen Schaltimpulsen ausgegangen, weil in meinem 555-er-Buch ein derartiges Beispiel war... das brachte mich dann später durcheinander.
    So muss das bei positiven Schaltsignalen natürlich kein NAND-Gatter, sondern ein AND-Gatter sein.

    Hier habe ich mal einen einfachen Schaltplan hoch geladen, in dem die Zeitabhängigen Bauteile des Schwellwertschalter's (Schmitt-Trigger) nicht berücksichtigt werden.
     

    Anhänge:

  6. bigdie

    bigdie Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.045
    Zustimmungen:
    25
    AW: Zeitversetztes einschalten

    Die Frage ist nur, was er mit einem nachtriggerbaren Monoflop soll? Genau diese Funktion braucht er nicht.
     
  7. Yoda

    Yoda Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    18.02.2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    AW: Zeitversetztes einschalten

    Na, ich denke die Schaltung soll erst ein Ausgangssignal liefern, wenn am Eingang ein Signal von 3 Sekunden Dauer an lag...
    Diese 3-Sekunden Verzögerung wird durch den Mono-Flop sicher gestellt.

    Oh, es muss am Ausgang doch ein NAND-Gatter sein...

    Ich erkläre es nochmal:

    Das Schaltsignal liegt direkt am Eingang "2" des NAND-Gatter's an und auch am Eingang des Mono-Flop.
    Der Ausgang des Mono-Flop liegt am Eingang "1" des NAND-Gatter an.

    Damit ist das Signal am Ausgang des NAND-Gatter's solange "Lo",
    wie der Ausgang des Mono-Flop "Hi" ist.

    Das Ausgangssignal des Mono-Flop schaltet sofort mit dem Eingangssignal für 3 Sekunden auf "Hi", bleibt das Schaltsignal für diese 3 Sekunden auf "Hi",
    dann wird das Mono-Flop am Ausgang und damit auch am Eingang "1" des NAND-Gatter auf "Lo" gehen, was wiederum den Ausgang des NAND-Gatter's
    endlich auf "Hi" schaltet.

    Das Mono-Flop soll nachtriggerbar sein, da das Schaltsignal, wenn es vor Ablauf der 3 Sekunden unterbrochen wird und direkt wieder gestartet wird, sollen doch nicht die 3 Sekunden des ersten Signals zum Schalten führen... oder?

    Bei einem nicht nachtriggerbaren Mono-Flop, würde aber die 2. Schaltflanke als das Schaltsignal kurz unterbrochen wurde ignoriert werden!
    Und das ist, glaube ich nicht gewünscht... oder?

    Gruß
    Yoda
     
  8. bigdie

    bigdie Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.045
    Zustimmungen:
    25
    AW: Zeitversetztes einschalten

    Ein nachtriggerbares Monoflop schaltet sofort den Ausgang wenn der Eingang ein Signal erhält und schaltet ihn nach der einstellbaren zeit zurück. Diese zeit kann durch mehrere Impulse immer wieder gestartet werden bevor sie abgelaufen ist (nachtriggerbar)
    Gefragt ist aber eine Schaltung, die den Ausgang erst schaltet wenn das Eingangssignal ununterbrochen eine bestimmte Zeit anliegt.
     
  9. Yoda

    Yoda Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    18.02.2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    AW: Zeitversetztes einschalten

    JA,
    dafür ist ja das NAND-Gatter nachgeschaltet.
    Damit ist das gewünschte Ergebnis gegeben.

    Gruß
    Yoda
     
  10. bigdie

    bigdie Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.045
    Zustimmungen:
    25
    AW: Zeitversetztes einschalten

    Damit negierst du nur den Ausgang änderst aber nicht die Funktion.
    Angenommen ich stelle 5s ein. Dann soll der Ausgang erst schalten wenn der Eingang 5s ununterbrochen signal erhält. Ist der Eingang dauerhaft aus oder immer nur 2s an und dann wieder aus, darf der Ausgang nicht schalten.
    Ein Monoflop ändert aber den Ausgang sobald der Eingang sich das erste mal ändert.
     
Thema:

Zeitversetztes einschalten

Die Seite wird geladen...

Zeitversetztes einschalten - Ähnliche Themen

  1. FI-Schalter fliegen beim Einschalten von Geräten mit Drehstrom-Asynchronmaschinen

    FI-Schalter fliegen beim Einschalten von Geräten mit Drehstrom-Asynchronmaschinen: Hallo Leute, schon immer habe ich Probleme mit den Fehlerstrom-Schutzschaltern in unserem Haus BJ 1970. Wenn ich Geräte mit...
  2. 4kW Asynchronmotor einschalten

    4kW Asynchronmotor einschalten: Hey Leute! Ich muss einen 4kW 400V Motor (Im Dreieck geschaltet) möglichst einfach anschalten. Bei dieser Leistung sollte das noch ohne...
  3. Mein FI haut beim Licht einschalten immer mal wieder raus...

    Mein FI haut beim Licht einschalten immer mal wieder raus...: Moinsen allerseits, wir haben unser Bad saniert und in diesem Zusammenhang Steckdosen und Schalter erneuert, teilweise neu platziert und auch...
  4. PC durch ein Bewegungssensor einschalten.

    PC durch ein Bewegungssensor einschalten.: Abend zusammen, ich bin recht neu hier und bin erstmal Froh das ich so eine Seite gefunden habe :) Zurzeit mache ich mein Ausbildung als...
  5. Computer spinnt beim Einschalten elektrischer Verbraucher

    Computer spinnt beim Einschalten elektrischer Verbraucher: Moin Leute, ich habe seit geraumer Zeit mit einem sehr merkwürdigen Problem zu kämpfen. Immer wenn elektrischer Verbraucher eingeschaltet wird...