1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

zuleitung für einen unterverteiler

Diskutiere zuleitung für einen unterverteiler im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: zuleitung für einen unterverteiler danke für die vielen antworten. ich hab jetzt ein 10 mm2 verlegt da bin ich auf jeden fall auf der...

  1. #11 heimwerker1279, 10.02.2007
    heimwerker1279

    heimwerker1279 Guest

    AW: zuleitung für einen unterverteiler

    danke für die vielen antworten. ich hab jetzt ein 10 mm2 verlegt da bin ich auf jeden fall auf der sicheren seite.

    mfg
    heimwerker1279
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #12 Skysurfa, 10.02.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.02.2007
    Skysurfa

    Skysurfa Guest

    AW: zuleitung für einen unterverteiler

    @Heimwerker:

    Ich bin auch seit 3 Jahren nicht mehr als Elektriker tätig... Trotzdem ist es für mich kein Problem bei meinem alten Chef ein Messgerät zu leihen. Muss dir aber Recht geben, daß ich das nicht ganz bedacht habe.

    Messungen haben in Deutschland sowieso Seltenheitwert. Ich habe früher immer große Industrieanlagen gebaut, da kommst du ohne Messprotokolle nicht klar. Aber der kleine Handwerksbetrieb von Nebenan? Meinst du ernsthaft die nehmen alle nötigen Messungen vor? Gehört aber nicht in diesen Thread. Da sollte mal einer für eröffnet werden. :)

    @Jürgen:

    Er ist aber nach dem HAK im TNS-Netz und darf anschließend nicht wieder ins TNC-Netz wechseln. Ich weiß jetzt nicht mehr wo es steht, da müsste ich mal nachschauen. Ich hatte da aber mal mächtige Probleme mit einem netten Menschen vom TÜV. Da durften wir mal eben ein 185² tauschen. War ein mordsspaß ;-)

    Gruß

    Skysurfa
     
  4. #13 Elektro, 10.02.2007
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.188
    Zustimmungen:
    34
    AW: zuleitung für einen unterverteiler

    Hallo zusammen,

    die Norm gibt nur für die Leitung zur ersten Verteilung (Wohnung)eine min. Belstung von 63 A vor.

    In diesem Fall darf nach der benötigten Leistung bzw. Strom gerechnet werden.


    Für die Auslegung nach Spannungsfall sind mehr Angaben nötig.
    Da zählt der ganze Weg vom HAK bis zur letzten Steckdose. Alle Sicherungen ...


    Um möglichst Selektiv zu sein, muß die größte Sicherungen im 2 UV bekannt sein.

    Ob ein TN System vorliegt, kann ich nicht sagen. Hat der Fragesteller was geschieben? Davon hängt jedoch ab, ob 4Ader zulässig und ob ein FI benötigt wird. Bei TT immer ein FI.


    TN
    Auch wenn an der ersten UV eine aufteilung in N und PE gemacht wird, kann eine Nullung im 2 UV möglich sein.
    Es ist nur vor der Trennung abzuzuweigen.

    Ein 5mal 6mm² mit 35A sollte in den meisten fällen reichen.
    An 3*35A kann eine ganze Wohnung ohne Heizung und Warmwasser betrieben werden.

    Im einzelfall kann es günstig sein, nicht vom 1 UV, sondern vom Zählerschrank abzuzweigen.

    So können beide Verteiler getrennt ausgeschaltet werden. Die belastung vom Verteiler 1 wird kleiner. Die Selektivität ist besser zu erreichen. Eine spätere änderung mit eigenem Zähler ist einfacher.


    Gruß Elektro

    PS. Sollte eine 32A CEE zum Schweißen... nötigt sein , besser 10mm² legen.
     
  5. #14 jürgen, 10.02.2007
    jürgen

    jürgen Hülsenpresser

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    2
    AW: zuleitung für einen unterverteiler

    Hallo Skysurfa,

    es ist nicht unbedingt gesagt, dass nach dem HA ein
    TN-S-Netz vorhanden ist, das ist abhängig vom VNB.
    Heimwerker1279 schrieb von einer Hauptverteilung.
    Die Auftrennung N - PE kann durchaus erst in der/den Unterverteilungen erfolgen.
    Recht hast du natürlich, dass man aus einem TN-S-Netz
    kein TN-C-Netz machen darf, das ist verboten.

    Gruss Jürgen
     
  6. #15 Heimwerker, 11.02.2007
    Heimwerker

    Heimwerker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    6
    AW: zuleitung für einen unterverteiler

    Hallo!
    :(
    Nein, ich bin mir der Realität bewusst :rolleyes:

    Aber ich wollte wenigstens darauf hinweisen, wie es sein müsste.

    Schöne Grüße,
    Heimwerker
     
  7. stik75

    stik75 Guest

    AW: zuleitung für einen unterverteiler

    Hallo zusammen!

    Zu meiner Garage ist aus dem Zählerkasten Kabel ein 5x2.5mm² verlegt. Eine Ader ist ein einem 16A Automaten angeklemmt, die andern beiden Adern enden in einer Waco Klemme. Das Kabel läuft im Zählerkasten im Pazerrohr unter Putz richtung Boden, ist dort im Rohr im Estrich verlegt, kommt im Keller wieder raus, ist dort ein Stück Aufputz verlegt, verschwindet dann wieder unter Putz, durch die Aussenmauer, wo es in einer UP Dose mit einem Erdkabel gleichen Querschnitts verklemmt ist. Dann gehts ab durch die Erde in meine Doppelgarage, wo es in einer UP Dose endet. Das Kabel ist insgesamt 20m lang. In den Garagen sind momentan zwei Steckdosen und zwei Leuchtstoffröhren. Nun benotige ich eine Drehstromsteckdose mit 3x16A. Natürlich könnte Ich einfach die Steckdose an das 5x2,5 anschliessen und noch zwei Automaten einbauen, aber das gefällt mir nicht, und es geht ja auch schöner. Ich könnte einen Unterverteiler einbauen, womit wir wieder beim Thema dieses Beitrags sind. Nun was ich hier schon so gelesen habe muss ich wohl nun mein Haus einreissen es mit dickeren Mauern wieder aufbauen damit ich ein 5x100mm² darin verstecken kann. Nein ernsthaft, kann ich mit dieser Zuleitung einen Unterverteiler einbauen der mit einem 3x16A Automaten und zwei 16A Automaten ausgerüstet ist? Ausserdem würde ich die Zuleitung im Zählerkasten gerne von dem FI-Kreis nehmen und einen FI in die Unterverteilung der Garage einbauen. Laut eines befreudeten Elekrikers ist es grundsätzlich möglich ein 20m langes 5x2.5 mm² (wenn es so verlegt ist) mit 3x20A Neozed D02 abzusichern? Oder hat er sich da verrechnet? Für eure Antworten vielen Dank im Vorraus - Jens
     
  8. ego

    ego Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    11
    AW: zuleitung für einen unterverteiler

    Natürlich darfst du in der Garage Automaten setzen: Ob das allerdings etwas bring bezweifle ich: Selektivität besteht nicht, auch nicht zu 20A Sicherungen!

    Die Garage auf einen separaten FI zu klemmen halte ich schon für sinvoll, dieser hkann allerdings auch im Haus montiert werden.

    Die Leitung mit 20A abzusichern halte ich nicht für sinnvoll, da es nichts bringt und auch von den Verlegebedingungen her wahrscheinlich nicht erlaubt ist.

    Nutze einen 3pol. C16A LS + 30mA FI!

    In der Garage eine Abzweigdose, von der du Licht und Steckdosen speist.
     
Thema:

zuleitung für einen unterverteiler

Die Seite wird geladen...

zuleitung für einen unterverteiler - Ähnliche Themen

  1. Querschitt für Zuleitung zum Unterverteiler

    Querschitt für Zuleitung zum Unterverteiler: Hallo Zusammen, Das Dachgeschoss eines Hauses soll modernisiert werden. Bisher nur Lichtstromkreis mit LS 16A. Zuleitung zum UV 4x4 mm². 1 Phase...
  2. Frage ls Schalter für Containerzuleitung

    Frage ls Schalter für Containerzuleitung: Hallo, ich habe folgende Frage: Ich habe eine Wohncontaineranlage gekauft und möchte diese anschließen. Zuleitung zu den Containern ist ein 5x...
  3. Zuleitung für UV mit 3 Phasen und RCD

    Zuleitung für UV mit 3 Phasen und RCD: Hallo Forumuser, ein Freund hat mich gebeten seine UV mit 3 Phasen und RCD in der Garage anzuklemmen. Die UV ist komplett vorgefertigt. Die...
  4. Richtiges Schütz für Zuleitung Nebengebäude

    Richtiges Schütz für Zuleitung Nebengebäude: Hallo zusammen, brauche mal wieder professionelle Hilfe. Folgende Situation: Hauptgebäude mit kleiner Hauptverteilung im Keller und...
  5. Alte Steuerleitung als Zuleitung für Dachboden und Treppenhaus verwenden zulässig?

    Alte Steuerleitung als Zuleitung für Dachboden und Treppenhaus verwenden zulässig?: Hallo. Ist es zulässig, eine nicht benutzte Steuerleitung, 7x1,5 mm², durchgeschliffen durch jede UV, als Stromleitung für Treppenhaus + Dachboden...