zusätzliche FI-Schalter ausserhalb von Unterverteilung, wo LS-Schalter

Diskutiere zusätzliche FI-Schalter ausserhalb von Unterverteilung, wo LS-Schalter im DIN / VDE Richtlinien Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, ich bin neu hier im Forum. Ich bin in der Installationstechnik aktuell nicht mehr so fit – wäre dankbar für Euren Rat. Vielleicht kann ich...

  1. #1 stromundso, 08.01.2021
    stromundso

    stromundso Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    08.01.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin neu hier im Forum. Ich bin in der Installationstechnik aktuell nicht mehr so fit – wäre dankbar für Euren Rat.
    Vielleicht kann ich mich bei anderen Themen einbringen.

    Ich habe folgende Problemstellung:
    Da meine Unterverteilung im Erdgeschoss keinen Platz mehr für weiteren Einbau hat,
    möchte ich 2 zusätzliche RCD wg. Sauna und Whirlpool in 2 getrennten Räumen im Keller platzieren
    - also eigene Unterverteilung inkl. LS-Schaltern und elektronischen Zählern für beide neuen Verbrauchern.

    In dieser Unterverteilung im EG ist ein 5 x 4mm2 Kabel in den Keller verlegt und ist mit 3 x 20A abgesichert (war für eine evtl. Sauna damals vor 25 Jahren so vogesehen worden).

    Beim Testen der beiden neuen RCD’s parallel am Ende der Leitung in Reihe zum bestehenden RCD flog meist der RCD der Ergdeschoßwohnung : -(
    Da ich die beiden RCD’s somit nicht in Reihe zu dem bestehenden RCD in der Unterverteilung schalten
    möchte, möchte ich das Kabel, dass in den Keller führt vor dem bestehenden RCD verklemmen (Drähte L1, L2, L3, N).

    Nun meine Fragen:
    Soll ich diese 3 x 20 A LS-Schalter dann noch nutzen oder reicht die geplante Absicherung nach den beiden neuen RCD’s im Keller mit 3 x 16A bzw. 3 x 20A (gemäß den angeschlossenen Verbrauchern) oder soll ich diese 3 x 20 A LS-Schalter entfernen?

    Danach hätte ich 4 statt 2 RCD’s alle mit 0,03A in meiner Installation parallel (im Obergeschoss ist auch einer verbaut):
    - Unterverteilung OG: RCD 40A, 0,03A, „F“ → wohnen
    - Unterverteilung EG: RCD 40A, 0,03A, „F“ → wohnen
    - Unterverteilung KG:
    - RCDneu1 25A. 0,03A, „F“ → Sauna
    - RCDneu2 25A, 0,03A, „F“→ Whirpool

    Mein Hausanschluss ist mit 3 x 35 A abgesichert.


    Der Nennsstrom der RCD's darf parallel unterschiedlich sein oder?
    Die Charakteristik der RCD's muss aber nicht gleich sein wenn sie parallel sind?

    Wg. den elektronischen Zählern (dienen als Zwischenzähler für mich ohne Abrechnung), sollen die vor oder nach den jeweiligen RCD installiert werden?


    Vielen dank in Voraus!
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Elektro, 08.01.2021
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    4.471
    Zustimmungen:
    285
    Hallo,
    wenn es um Drehstrom RCD geht, würde ich auf 40 A gehen, die kosten fast das gleiche wie die 25 A.
    Die 4 mm² Zuleitung ist mit zusätzlichen Sicherungen abzusichern. Am besten Schmelzsicherungen.
    So richtig selektiv ist das auch nicht. Besser wäre >= 6 mm² gewesen.
     
  4. #3 Rockylangohr, 08.01.2021
    Rockylangohr

    Rockylangohr Leitungssucher

    Dabei seit:
    13.04.2019
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    28
    Hallo zusammen,

    im Vorfeld hätte ich ein paar Gegenfragen?

    1) Wie hoch sind die Vorsicherungen zu den vorhandenen UVs?
    2) Welche Leistung haben Sauna und Whirlpool und sind diese
    für Drehstromanschluss vorgesehen?
    3) Was soll das "F" hinter den FI-Schutzschaltern bedeuten, etwa die Charakteristik?

    Ja, darf unterschiedlich sein. Die nachfolgende Sicherung sprich LS-Schalter muß natürlich zum Nennstrom des FI-Schutzschalter passen.

    Grundsätzlich bei Parallel und Reihenschaltung nicht, allerdings ist z.B. bei in Reihe geschalteten FI´s zu beachten, dass der erste FI selektiv sein
    sollte und ein allstromsensitiver RCD, also Typ B, nicht in Reihe mit einem Typ A oder F geschaltet wird!

    Ich glaube, diese werden in der Regel davor gesetzt, bin mir aber nicht sicher..

    Gruß Rockylangohr
     
  5. #4 stromundso, 08.01.2021
    stromundso

    stromundso Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    08.01.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    danke für die Antworten.

    @Rockylangohr:
    1) Wie hoch sind die Vorsicherungen zu den vorhandenen UVs?
    die restlichen LS-Schalter sind B16 A-Typen, nur die 3 für die Sauna sind 20A
    2) Welche Leistung haben Sauna und Whirlpool und sind diese
    für Drehstromanschluss vorgesehen? Sauna 8kW, Whirlpool 3kW bis 12kW beiden werden nicht gleichzeitig voll laufen.
    3) Was soll das "F" hinter den FI-Schutzschaltern bedeuten, etwa die Charakteristik?
    Ja

    das mit den elektronischen Zählern funktioniert auch nach FI, er löst auch brav aus über L1, L2, L3 zu PE.
    Bei beiden Herstellern habe ich in den Anleitungen leider nichts gefunden...
     
  6. #5 Rockylangohr, 08.01.2021
    Rockylangohr

    Rockylangohr Leitungssucher

    Dabei seit:
    13.04.2019
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    28
    ..ich meine die Vorsicherungen in der Hauptverteilung bzw. Zählerkasten, von wo dann ja wahrscheinlich die entsprechenden
    Leitungen zu den UVs führen, oder geht nur eine Leitung vom HAK zur UV EG und von da aus dann Leitungen zu den anderen UVs?

    Gruß Rockylangohr
     
  7. #6 stromundso, 08.01.2021
    stromundso

    stromundso Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    08.01.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vorsicherungen am Zähler 3 x 35A, Sicherungen an HV: 3 x 63A
    es ist nur noch dieser Zähler im Zählerkasten

    Gruß
     
  8. #7 Rockylangohr, 08.01.2021
    Rockylangohr

    Rockylangohr Leitungssucher

    Dabei seit:
    13.04.2019
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    28
    Nun ja, wie Elektro schon erwähnte, muß die Zuleitung von der UV EG zur neuen UV Keller
    separat abgesichert werden.
    Wenn´s ohne großen Aufwand möglich wäre, könnte man beispielsweise die vorhandene 4mm² Zuleitung
    gegen eine 10mm² Leitung austauschen, immerhin liegt die vorhandene Zuleitung ja auch schon 25 Jahre.
    Bei 10mm² würden dann auch die 3 x 35A Vorsicherungen im Zählerkasten als Absicherung völlig ausreichen.

    Sollte die 4mm² Leitung unbedingt verwendet werden, so könnte diese mit den besagten 3 x 20A LS Schaltern
    in der UV EG abgesichert werden.
    Selektivität wäre zwar in dem Fall zu den 3 x 35A Vorsicherungen gewährleistet, allerdings ist man bei Selektivität
    zu den jeweils 3 x 16A für Sauna/Whirlpool schon hart an der Grenze.
    Bei gleichzeitiger voller Belastung von Sauna/Whirlpool könnten die 20A Automaten irgendwann rausfliegen.
    Solange aber nicht beides gleichzeitig und volle Power läuft, sollte es so möglich sein..

    Gruß Rockylangohr
     
  9. #8 Schlitzeklopfer, 08.01.2021
    Schlitzeklopfer

    Schlitzeklopfer Strippenstrolch

    Dabei seit:
    06.08.2019
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    11
    Hallo stromundso,

    ab dem obigen Passus bin ich hängen geblieben, deshalb muss ich da nachfragen:
    - wie hast du die beiden neuen RCD`s getestet?
    - hast du auch zu diesen neuen RCD`s im Keller, auch extra voneinander getrennte Neutralleiter gezogen?
     
  10. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 stromundso, 09.01.2021
    stromundso

    stromundso Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    08.01.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo Schlitzeklopfer,

    - wie hast du die beiden neuen RCD`s getestet?

    habe an der Zuleitung im Keller beide FI-Schalter verdrahtet inkl. LS Schalter u elekr. Zwischenzaehler mit VOLTCRAFT VC-34 FI-Schnelltester getestet.
    Die Zuleitung ist mit 3 x 20 A im UV in EG abgesichert. Beide Verbraucher im KG sind abgeklemmt.

    1. Messung: Ueberrpruefung der vom FI zu ueberwachtende Installation:
    L1, L2, l3 nach jeweiligen FI zu PE:
    > jeweiliger FI im KG loest aus, meist loest auch der FI im EG mit aus.

    das Ausschalten aller LS Schalter in der UV vom EG brachte keine Besserung.

    2. Messungen: Überprüfung des FI-Schutzschalters selbst:
    N vor FI zu L1,L2,L3 nach FI
    > jeweiliger FI im KG loest aus, FI im EG loest nicht aus

    3. Messungen: Taster am jeweiligen FI:
    > jeweiliger FI im KG loest aus, FI im EG loest nicht aus.

    - hast du auch zu diesen neuen RCD`s im Keller, auch extra voneinander getrennte Neutralleiter gezogen?
    Nein, aktuell haengt das Kabel das in den Keller fuehrt noch am gemeinsamen N Leiter der UV vom EG.
     
  12. #10 stromundso, 09.01.2021
    stromundso

    stromundso Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    08.01.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    habe nun die Leitung vor RCD gehängt, Problem gelöst scheint gelöst.
    Danke für den Input
     
Thema:

zusätzliche FI-Schalter ausserhalb von Unterverteilung, wo LS-Schalter

Die Seite wird geladen...

zusätzliche FI-Schalter ausserhalb von Unterverteilung, wo LS-Schalter - Ähnliche Themen

  1. zusätzlicher Zählerschrank, alter Schrank wird Feldverteiler.

    zusätzlicher Zählerschrank, alter Schrank wird Feldverteiler.: Hallo Zusammen, ich wohne in einem EFH, im Keller ist der Hausanschlusskasten, von dem geht eine 4x16mm² Leitung zum Zählerschrank im...
  2. Hausinstallation zusätzliche Zähler beantragen

    Hausinstallation zusätzliche Zähler beantragen: Hallo, ich habe vor zwei Jahren einen neuen Zählerschrank mit 4 Zählerplätzen in mein Mehrfamilienhaus einbauen lassen. In weißer Voraussicht zu...
  3. Zusätzliche 32A CEE Anschluss einbinden

    Zusätzliche 32A CEE Anschluss einbinden: Servus, ich muss im bestehenden Verteilerschrank einen Anschluss für eine 32A 400V CEE Steckdose (Sauna) unterbringen, kann mir jemand einen...
  4. Zusätzlichen Taster an Eltaco R11-100 und Siedle NG 402-01

    Zusätzlichen Taster an Eltaco R11-100 und Siedle NG 402-01: Hallo Leute, für die Außenbeleuchtung soll ein zusätzlicher Taster installiert werden. Netzgleichrichter Siedle NG 402-01. Typenschild: -,+ 8.3...
  5. Zusätzlichen Funkschalter in normalen Schalter integrieren

    Zusätzlichen Funkschalter in normalen Schalter integrieren: Hallo zusammen, ich bin beim Thema Elektroinstallation Amateur, bitte also um leicht verständliche Antworten ;-) Ich möchte in der Wohnküche eine...