1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

1,5 mm² CU absichern

Diskutiere 1,5 mm² CU absichern im DIN / VDE Richtlinien Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo Freunde der Elektrotechnik, Sorry falls es diese Thema bestimmt schon gab, aber ich bin a) neu hier b) habe ich beim flüchtigen...

  1. #1 Strippentod, 23.09.2010
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    Hallo Freunde der Elektrotechnik,

    Sorry falls es diese Thema bestimmt schon gab, aber ich bin
    a) neu hier
    b) habe ich beim flüchtigen durchblättern nichts adäquates gefunden
    c) brauch ich schnelle und kompetente Hilfe. Help

    Folgender Sachverhalt:

    Ich arbeite in einer Elektrofirma in Dresden in der wir überwiegend für die Wohnungsgenossenschaft Leerwohnungen im WBS 70 - Plattenbaustil (teil-)rekonstruieren bzw. instandsetzen. Dabei handelt es sich meist um kleine 2-3-Raum-Wohnungen.

    Streitfrage:

    Neulich wollte uns eine konkurrierende Firma weismachen, das wir falsch handeln, wenn wir 1,5er CU-Kabel mit B16 A absichern, da wohl die Abschaltzeit Im Kurzschlussfall nicht gewährleistet wäre. Sie würden wohl grundsätzlich 2,5 CU für Steckdosen u. Lichtstromkreise verwenden, bzw. dürfte man das 1,5er nur mit 13 A absichern.
    Grundsätzlich ist dagegen auch nichts einzuwenden, jedoch ist meine Ansicht diese, das, (bei UP-Verlegung mit 2 belasteten Adern) wenn die Leitungslänge nicht 17 m übersteigt(und das tut es kaum bei den Wohnungsgrössen) , UND der Schleifenwiderstand unter 2 Ohm liegt, das völlig legitim ist. Jedenfalls machen wir , und auch viele andere Firmen, das schon seit Jahren so.
    Allerdings kann ich mich an die frühen 90er Jahre, als ich gelernt habe, erinnern, da wurde das 1,5er Cu generell mit 13 A abgesichert.
    Daraufhin habe ich mit einem anderen Elektromeister gesprochen, der mir bestätigte das das damals so Vorschrift war, sich aber die VDE dahingehend wohl angepasst hätte.
    Dazu käme wohl noch die Kostenfrage, da 13 A-Automaten aufgrund der geringeren Nachfrage viel teurer wären als 16 A-Automaten.

    Meine Fragen:


    • Gehe ich richtig mit meiner Ansicht?
    • Wer hat Recht?
    • Wurde diese Regelung in der VDE tatsächlich angepasst?

    Für rasche und kompetente Antworten wäre ich sehr dankbar!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Matze001, 23.09.2010
    Matze001

    Matze001 Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    9
    AW: 1,5 mm² CU absichern

    Hallo,

    diese Frage kann dir nur eins beantworten: Das Messprotokoll.

    Wenn das grünes Licht gibt, ist alles in Butter.

    "Generell" ist schonmal blöd... wer misst ist schonmal besser dran.

    Wobei diese Richtung besser ist als "immer 1,5mm² und immer B16A Länge? Egal!"

    MfG

    Marcel
     
  4. #3 Elektro-Fusta, 24.09.2010
    Elektro-Fusta

    Elektro-Fusta Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: 1,5 mm² CU absichern

    Hallo,

    Gehe ich richtig mit meiner Ansicht?
    Da gebe ich dir recht, bei 1,5mm² reicht locker nen B16A.
    Daher das ihr eh nen FI einbauen müsst löst das eh rechtzeitig aus;)

    Wer hat Recht?
    Ich würd sagen beide, aber im normalfall recht wirklich nen B16A.
    2,5mm² benutze nur bei längeren leitungen oder wenn man mehr Strombrauch.

    Wurde diese Regelung in der VDE tatsächlich angepasst?
    da hab ich leider auch keine ahnung;)
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.873
    Zustimmungen:
    88
    AW: 1,5 mm² CU absichern

    Hallo
    1,5mm² reicht bei 16A, wenn der Spannungsfall von 3% eingehalten wird. Der wird aber vom Zähler aus berechnet. Deshalb kann mann nicht pauschal sagen geht bis 18m.

    In der VDE wurde auch nichts geändert, sprich es war nie verboten, es gab lediglich in den alten Tabellen so einen kleinen * hinter den 16A mit dem Verweis, das es gestattet ist, bis zu einer europäischen Einigung. Da es den * jetzt nicht mehr gibt, scheint man sich auf 16A geeinigt zu haben.
     
  6. #5 Kaffeeruler, 24.09.2010
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.352
    Zustimmungen:
    92
    AW: 1,5 mm² CU absichern


    Märchenstunde?

    ich kann mich net entsinnen das die 13A jemals Vorschrift waren. Und wenn sie es wären, würden die Preise rapide fallen für 13A so das es nach 6Mon kein Preisnachteil wäre... Siehe z.B preise für FI´s

    Angebot u Nachfrage

    Es spricht aber nichts gegen 13A, soviel ist sicher und wie Marcell schon sagte: Messen

    Mfg Dierk
     
  7. #6 Elektro-Fusta, 24.09.2010
    Elektro-Fusta

    Elektro-Fusta Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: 1,5 mm² CU absichern


    seh ich genau so.Licht An
     
  8. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.452
    Zustimmungen:
    76
    AW: 1,5 mm² CU absichern

    Über diese Frage wird unter Elektikern immer viel diskutiert. Die VDE sagt 16 A darf unter den gewissen Voraussetzungen.


    Hier gibt es dazu auch keine einheitliche Meinung.
     
  9. #8 bigdie, 24.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 24.09.2010
    bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.873
    Zustimmungen:
    88
    AW: 1,5 mm² CU absichern

    Die gewissen Voraussetzungen musst du aber bei allen Querschnitten und allen Sicherungsgrössen einhalten.
    Edit: 3% Spannungsfall hast du bei 1,5mm² bei 16A nach 18m, bei 13A kommst du gerade mal 4m weiter. Generell zu sagen 1,5mm² darf man mit 13A absichern ist also genauso Blödsinn.
     
  10. #9 Voltohmpere, 28.09.2010
    Voltohmpere

    Voltohmpere Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    25.02.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    AW: 1,5 mm² CU absichern

    Für mich ist erstmal beruhigend, dass sich die Frage überhaupt stellt, da ich bei unseren EFK den Eindruck habe, dass 1,5mm² als Universalleitung für 16A, unabhängig von der Länge, Umgebungstemperatur und Häufung, verwendet wird. Wer diese Faktoren gewissenhaft berücksichtigt kommt häufig zu dem Schluss, dass 1,5mm² für Steckdosenstromkreise mit Absicherung von 16A, nicht optimal oder grenzwertig ist.
     
  11. #10 Strippentod, 29.09.2010
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: 1,5 mm² CU absichern

    So ein Unsinn. Seit wann löst der FI bei Überstrom Bzw. Kurzschluss aus?! :Hammer:

    Spricht ja auch nicht, die Frage ist ja hier, (ab wann) spricht was gegen die 16A absicherung!?
    Messen, na klar, ist richtig, nur leider kannste das erst NACH der Installation, und was ist wenn der Schleifenwiderstand zu hoch ist, der Kunde dennoch die 16 A bzw. 3,6 KW im Kreis gewährleistet haben möchte, sodaß du nicht auf 13 A runtergehen kannst??
    Sprich, du musst dir vorher Gedanken machen und dir den Querschnitt im Zweifelsfall errechnen. Oder seh ich das falsch?

    Meine Meinung! Danke.
     
Thema:

1,5 mm² CU absichern

Die Seite wird geladen...

1,5 mm² CU absichern - Ähnliche Themen

  1. Steckdosenschaltung 1,5 mm² oder 2,5 mm² in einem EFH

    Steckdosenschaltung 1,5 mm² oder 2,5 mm² in einem EFH: Hallo zusammen, ich habe ein Haus von 1960 und erneuere die komplette Elektroinstallation. Ich bin gelernter Energieanlagenelektroniker und den...
  2. Kerbverbinder für 2,5mm² und 1,5mm²-Leitungen

    Kerbverbinder für 2,5mm² und 1,5mm²-Leitungen: hi, ich brauche Kerbverbinder für 1,5 mm² und für 2,5mm²-Kabel. Sind das die richtigen?...
  3. Nym 5x1,5mm² auf Steckdosen verteilen

    Nym 5x1,5mm² auf Steckdosen verteilen: Guten Abend, ich bin gelernter Elektroinstallateur, war aber viele Jahre aus gesundheitlichen Gründen nicht als Elektroinstallateur beschäftigt....
  4. Phoenix Klemme 6-10mm²

    Phoenix Klemme 6-10mm²: Hallo, suche folgende Klemme für 6-10mm². Phoenix Contact Dreistockklemme 0,14-4qmm PTI 2,5-PE/L/N | eBay Ich muss ne 32A Kraftsteckdose darüber...
  5. Frage zu Erdkabel Installationskabel NYY-J 5x1,5mm²

    Frage zu Erdkabel Installationskabel NYY-J 5x1,5mm²: Ich habe eine Laienfrage. Und zwar möchte ich im Garten ein Stromkabel verlegen. Ein Bekannter hat noch ein 25m Erdkabel mit folg....