1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

220v AC auf 12V DC

Diskutiere 220v AC auf 12V DC im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Guten Tag! Folgende problemstellung: ich möchte einen KFZ-Xenon-Brenner (natürlich samt Ballast) an einer normalen 220V Steckdose betreiben....

  1. #1 brandulf, 26.06.2009
    brandulf

    brandulf Strippenstrolch

    Dabei seit:
    26.06.2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    2
    Guten Tag!



    Folgende problemstellung:

    ich möchte einen KFZ-Xenon-Brenner (natürlich samt Ballast) an einer normalen 220V Steckdose betreiben. Nun könnte man sich ein schönes passives 12v 20A netzteil kaufen, was mit lächerlichen 150€ zu buche schlägt - ich hab aber gedacht ich bin schlau (was aber wahrscheinlich nicht stimmt) und hab folgendes gemacht:

    Halogentrafo (primär 230V sekundär 11,5V 110W) ----> Brückengleichrichter KB08 (800V 4,5A) -----> 2 Parallel geschaltet Elkos a 43V 6300yF -----> Ballast (9-16V / Vnorm 12V / I norm 3A / Imax 20A)



    ...und es klappte: brenner zündet und leuchtet, längste teststrecke bisher ca 5minuten

    was aber auffällt: der Brückengleichrichter wird recht hjeiß - ich führe das mal auf den hohen einschaltstrom bei der Zündung des Brenners zurück (bis zu 20A) - dieser strom fließt ja nicht lang, danach nur noch 3A, hab nun ein Alu Kühlblech gegengeschraubt, vonnem leistungstransistor




    So, das ganze hab ich ja nun ohne sinn und verstand, lediglich die Daten grob abschätzend, nichts berechnend und ohne Fachewissen aneinander gedengelt. Ich vermute fast, daß die ganz geschichte gewisse risiken bürgt, denn sonst würde ja niemand soviel asche für netzteile ausgeben?

    Hab nun schon einige Tage im Netz nach nem vergleichbaren aufbau gesucht - aber nichts gefunden...und was ich gefunden habe, was in die richtung ging war meist ser kompliziert und so tief in der materie, daß ichs nicht verstanden habe...



    Meine Fragen:

    Wie leichtsinnig ist dieser aufbau?

    Kann es so oder so ähnlich überhaupt funktionieren?

    was muss ich ändern?

    Macht der Brückengleichrichter den hohen einschaltsrom auf längere zeit mit? Ist ja eingentlich für hohe spannung und wenig strom ausgelegt, ich mach ja nu damit genau das gegenteil...

    Hab was von sehr "flinken" (was heißt das eigentlich, kenne das nur von feinsicherungen) Dioden gehört mit werten von 20A, auch recht große baugröße - wäre sowas besser geeignet als der Brückebgleichrichter?

    Ich bin jedem dankbar der mehr schreibt als: "lass es, ist zu gefährlich!" oder "wird eh nix" usw. - wenn dann bitte eine kurze erklärung was genau gefährlich ist (außer der spannung von 220v) bzw warum genau es nichts werden kann.

    Vielen dank an jene die sich schonmal die zeit genommen haben bis hier zu kommen ;-)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ebt'ler, 26.06.2009
    ebt'ler

    ebt'ler Spannungstauglich

    Dabei seit:
    31.12.2008
    Beiträge:
    886
    Zustimmungen:
    3
    AW: 220v AC auf 12V DC

    Wie gefährlich das ist hängt hauptsächlich von der Bauart des Trafos bzw. von der Art der Trennung zwischen Primar- und Sekundär- Seite ab.

    Bei Überlastung könnten aber auch durch die Hitzeentwicklung umliegende Gegenstände entflammt werden! Es sollte eigentlich eine Feinsicherung vorgeschalten werden.

    Prinzipiell ist der Aufbau richtig. Es wird aber an der Baugröße des Brückengleichrichters scheitern (Imax 20A!). Den genanten Typ kenne ich nicht, aber es könnte auch eine zu große kapazitive Last sein (Kondensator zu groß). Ich würde erstmal einen größeren Gleichrichter verwenden.

    Dann hast du eine kostengünstige Spannungsquelle von ca. 15V. Kaufbare Netzteile sind so „teuer“ weil sie die Spannung noch stabilisieren und Verlustarm gebaut werden.
     
  4. #3 brandulf, 26.06.2009
    brandulf

    brandulf Strippenstrolch

    Dabei seit:
    26.06.2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    2
    AW: 220v AC auf 12V DC

    Hi,

    also es ist ein halogentrafo, son richtig schwerer, der ist übrigens mit ner feinsicherung (10A) abgesichert, hab ich vergessen zu erwähnen

    die sicherung hält auch die 20A startstrom aus,d er eben nur recht kurz fließt, danach ja nur noch ca 3A


    was für gleichrichter empüfiehlst du denn?

    diese großen teile von denen ich schrieb? welche werte? und dann 2 stück? oder so ne richtige gleichrichterschaltung mit 4 stück?

    danke für die schnelle antwort!
     
  5. #4 ebt'ler, 26.06.2009
    ebt'ler

    ebt'ler Spannungstauglich

    Dabei seit:
    31.12.2008
    Beiträge:
    886
    Zustimmungen:
    3
    AW: 220v AC auf 12V DC

    ...habe den Typ zwar noch nicht selbst benutzt aber für den Preis kann man nicht viel verkehrt machen.
     
  6. #5 brandulf, 26.06.2009
    brandulf

    brandulf Strippenstrolch

    Dabei seit:
    26.06.2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    2
    AW: 220v AC auf 12V DC

    ah ja, gute sache, danke für den link...


    dann nur noch eine letzte frage zu den elkos und der evtl zu gfroßen kapazitiven last: wie sollten die elkos denn dimensioniert sein?
     
  7. #6 ebt'ler, 26.06.2009
    ebt'ler

    ebt'ler Spannungstauglich

    Dabei seit:
    31.12.2008
    Beiträge:
    886
    Zustimmungen:
    3
  8. #7 brandulf, 26.06.2009
    brandulf

    brandulf Strippenstrolch

    Dabei seit:
    26.06.2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    2
    AW: 220v AC auf 12V DC

    ja beim Gleichrichter ist mir das klar, wenn 20A durcsollen, musserhalt im datenblatt auch mind dafür ausgelegt sein

    mir gings ja nu aber nochmal um die elkos

    ich dachte immer je größer deren kapazität desto besser, was offensichtlch nicht der fall ist, du hast geschrieben, daß die Kondensatoren zu groß gewählt sien können:

    "...es könnte auch eine zu große kapazitive Last sein (Kondensator zu groß)."

    woher weiß ich wasdie richtige größe für die kondensatoren ist?


    nochmals dank!
     
  9. #8 kalledom, 26.06.2009
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: 220v AC auf 12V DC

    Hallo,
    die Schaltung mit Brückengleichrichter und Sieb- / Glättungselko ist in fast jedem Netzteil, welches kein Schaltnetzteil ist.

    Der Gleichrichter muß für den maximalen Strom ausgelegt sein.
    Als Glättungselko nimmt man als Faustwert 1.000µF pro Ampere.
    Da bei Dir nur 3A Dauerstrom fließen, würde ich einen Elko mit 4.700µF oder 10.000µF nehmen, die für 25V oder 35V Spannung ausgelegt sind. Deine 2 x 6.300µF sind also ok.

    Der Brückengleichrichter wird heiß, weil an jeweils 2 Dioden 0,7....1,0V abfallen. Das macht dann bei einem Strom von 3A eine Verlustleistung von:
    2 * 0,7V * 3A = 4,2W .... 2 * 1,0V * 3A = 6,0W.
    Diese Verlustleistung / -Wärme kann nur über einen Kühlkörper abgeführt werden.

    Als Brückengleichrichter empfehle ich z.B. von Reichelt eine Metall-Brücke B40C35A (das ist auch die Bestellnummer) für 40V / 35A und C = kapazitiver Belastung, also für Glättungselkos geeignet.
    Dazu einen Kühlkörper V 4511H, V 4329H oder einen anderen mit 2,0...2,4K/W.
     
  10. #9 Prüfling, 27.06.2009
    Prüfling

    Prüfling Leitungssucher

    Dabei seit:
    24.06.2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    AW: 220v AC auf 12V DC

    Die "flinken" Dioden sind für sehr kurze Schaltzeiten und somit für hohe Frequenzen geeignet. Bei den hier gleichgerichteten 50 Hz sind sie auf keinen Fall erforderlich.

    Gute Netzteile für 150 Eier bieten dir noch den Vorteil der Kurzschlußfestigkeit. Schlagen bei deiner Eigenkonstruktion die beiden Drähte zusammen, mußt du die Sicherung wechseln, bei einem guten Netzteil ist das nicht erforderlich ;)
     
  11. #10 kabelmafia, 27.06.2009
    kabelmafia

    kabelmafia Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    4
    AW: 220v AC auf 12V DC

    Moin,

    du kennst die Gefahren im Umgang mit Xenon-Hochdrucklampen?
    Betreibst du sie noch original Scheinwerfer?
     
Thema:

220v AC auf 12V DC

Die Seite wird geladen...

220v AC auf 12V DC - Ähnliche Themen

  1. Montagemaschine von 380V auf 220V umbauen

    Montagemaschine von 380V auf 220V umbauen: Hallo Zusammen, erst mal Hallo, bin 37 Jahre und habe schon viel Erfahrung in vielen Bereichen sammeln können (Altbausanierung von a-z) Nun gut,...
  2. Farbschpritzgerät Graco 390 110V auf 220V

    Farbschpritzgerät Graco 390 110V auf 220V: Hallo, Ich hoffe ich bin hier richtig. Wenn es eine Wissensansammlung von Profis im Internet zum Thema Eletrotechnik gibt dann sicherlich hier :)...
  3. Auto Radio und Autoscheinwerfer von 12v auf 220v Betriebsstrom umstellen

    Auto Radio und Autoscheinwerfer von 12v auf 220v Betriebsstrom umstellen: Hallo liebe Elektriker, ich habe eine frage bezüglich ner Parallelschaltung für ein Kinderzimmerauto. In das gefährt ist ein simples...
  4. Solarpanel 220Volt auf 12 Volt

    Solarpanel 220Volt auf 12 Volt: Hallo, ich hoffe hier finde ich Rat in Sachen Solarpanel. Habe davon leider so garkeine Ahnung. Und zwar habe ich einen Campingplatz wo kein Strom...
  5. 220V auf Sat-Kabel

    220V auf Sat-Kabel: Hallo, ich habe (hoffentlicht nur) ein kleines Problem. Habe meine Elektronik erneuert. Nun habe ich den Sat-Receiver an den Fernseher...