1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

380V - Schweißgerät von 4-Adrig auf 5-Adrig???

Diskutiere 380V - Schweißgerät von 4-Adrig auf 5-Adrig??? im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, ich habe folgendes Problem: Ich habe ein älteres Schutzgasschweißgerät. Dieses Gerät funktioniert bei einem Bekannten einwandfrei. Er halt...

  1. #1 lowolds98, 29.07.2006
    lowolds98

    lowolds98 Guest

    Hallo,
    ich habe folgendes Problem:
    Ich habe ein älteres Schutzgasschweißgerät. Dieses Gerät funktioniert bei einem Bekannten einwandfrei. Er halt die "alte" Verdrahtung in seiner Werkstatt - sprich 380V mit 4 Adern. In meiner Werkstatt ("moderne" Kabel - 380V 5-adrig) funktioniert das Gerät nur bedingt. Die Funktion als solches ist vorhanden, das Schweissbild lässt aber ganz klar auf zu wenig Strom schliessen - der Schweißdraht wird nur grade so eben glühend und verbindet sich nicht mit dem Metall - kurzum, da fehlt offensichtlich ein wenig "Saft".....

    Die Steckerbelegung ist folgendermaßen:
    Schweissgerät:
    R1-braun
    S2-schwarz
    T3-hellblau
    N-nicht vorhanden
    und gelb-grün ist natürlich da und auch korrekt angeschlossen

    Steckdose in meiner Werkstatt:
    R1-schwarz
    S2-braun
    T3-schwarz
    N-blau
    gelb-grün

    Ein Bekannter meinte da müsste irgentwas gebrückt werden damit das Schweissgerät die vollen 380V erhält - er ist sich aber nicht ganz sicher......

    Daher die Frage: Was tun???
    Kann mir hier jemand helfen und erklären wie ich dieses dusselige Schweissgerät zum funktionieren bekomme - wäre für jeden Tip dankbar

    Gruß
    Andreas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jet

    jet Hülsenpresser

    Dabei seit:
    03.04.2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    1
    AW: 380V - Schweißgerät von 4-Adrig auf 5-Adrig???

    Hallo lowolds98,

    zuerst willkommen im Forum.

    Dein Problem ist nicht so einfach zu lösen. Es gibt ein Forum, welches wegen so eine "Steckdose" entstanden ist.
    Jedenfalls brücken, überhaupt nie, in keinem Fall. Fällt unter die Kategorie - nicht erlaubt, lebensgefährlich, grob fahrlässig.

    Um aus der Ferne eine Aussage machen zu können müsste man noch wissen wie die Steckdose verklemmt ist an der das Gerät funktioniert. Außerdem gibt es 4 und 5 polige CE Stecker.
    Möglich ist auch das im Schweißgerät Brücken eingebaut sind die so nicht sein dürfen.

    Da du offensichtlich Laie bist kann ich nur empfehlen eine Elektrofachkraft vor Ort zu beauftragen.
     
  4. Mirko

    Mirko Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    01.08.2005
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    1
    AW: 380V - Schweißgerät von 4-Adrig auf 5-Adrig???

    hallo also mal abgesehen das 4 ardig nicht mehr zulässig seien dürfte (wenn ich recht informiert bin)



    um das genau zu sagen müsste mann mal messen was an der alten 4-adrigen dose für spannungen ankommen

    R1 zwischen S2 , R1 zwischen T3 , S2 zwischen T3 und T3 zwischen R1 hei sollten werte so um 380V anliegen

    und dann je R1 gegen grün/ge , S2 gegen grün/ge T3 gegen grün/ge
    da sollten je ca 230V anliegen

    bei der 5 adrigen

    R1 zwischen S2 , R1 zwischen T3 , S2 zwischen T3 und T3 zwischen R1 hei sollten werte so um 380V anliegen

    und dann je R1 gegen n , S2 gegen n T3 gegen n
    da sollten je ca 230V anliegen



    und dann je R1 gegen grün/ge , S2 gegen grün/ge T3 gegen grün/ge
    da sollten je ca 230V anliegen und wenn ein FJ-Schutzschalter vorhanden wäre müsste dieser auslösen je nach last deines prüfers

    was sind denn für dosen angebaut?
     
  5. jet

    jet Hülsenpresser

    Dabei seit:
    03.04.2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    1
    AW: 380V - Schweißgerät von 4-Adrig auf 5-Adrig???

    Hallo Mirko,

    4 polige Steckdosen sind durchaus noch zulässig, wenn zum Beispiel nur ein Motor mit mechanischem Schalter oder auch ein Schweißgerät ohne Steuerung betrieben wird, also eine symetrische Last ist es durchaus üblich mit 4 poligem Stecker zu arbeiten.

    Aber zuerst sollte lowolds98 zu meine Fragen mal Stellung nehmen, das ganze kann definitiv ziemlich gefährlich werden.
     
  6. Mirko

    Mirko Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    01.08.2005
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    1
    AW: 380V - Schweißgerät von 4-Adrig auf 5-Adrig???

     
  7. #6 Hemapri, 11.08.2006
    Hemapri

    Hemapri Strippenstrolch

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    AW: 380V - Schweißgerät von 4-Adrig auf 5-Adrig???

    Kann es sein, dass ihr hier was durcheinanderbringt ?:confused:
    Es gibt vieradrige CEE-Anschlüsse ohne Neutralleiter. Die sind selbstverständlich auch bei neuinstallationenn noch zugelassen und dienen dem Anschluß reiner Drehstromverbraucher.
    Es gibt aber auch CEE-Dosen mit Neutralleiteranschluß. Diese können vier oder fünfadrig angeschlossen werden. Vieradrig mit PEN und fünfadrig, indem bereits ein getrenneter Neutral- und Schutzleiter ankommt. Auch diese beiden Varianten dürfen bei Neuinstallationen Verwendung finden. Es gibt aber eine Einschränkung. Ein PEN muß einen Mindestquerschnitt von 10mm² Cu oder 16mm² Alu aufweisen. Ist ein schwächerer PEN vorhanden, dann kann das auch zulässig sein, sofern es zum Zeitpunkt der Installation dieser Leitung (nicht der Dose) zulässig war. Kommt nur ein PEN an, so ist dieser auf die PE-Anschlußklemme zu führen und von dieser eine Brücke zur N-Klemme herzustellen. Die PEN-Aufteilung hat also in der Dose stattzufinden.

    MfG
     
  8. #7 mertüs, 16.08.2006
    mertüs

    mertüs Guest

    AW: 380V - Schweißgerät von 4-Adrig auf 5-Adrig???

    hallo erst mal ich denke was ihr da als r1 s2 t3 bezeichnet nennt man heute erstmal L1 L2 und L3
    wenn die aber l2 und l3 vertauscht sind konnte das schon dein problem sein da die phasenverschiebung dann falsch ist und das schweisgeräte damit ain problem hat
     
  9. #8 mertüs, 16.08.2006
    mertüs

    mertüs Guest

    AW: 380V - Schweißgerät von 4-Adrig auf 5-Adrig???

    wenn du l2 und l3 tauschst könnte es vieleicht gehen aber mach dat mal lieber nich selber frag einen elektriker es könnte l2 und l3 in deiner steckdose vertauscht sein oder auch im stecker des schweißgerätes also es könnte gut möglich sein das die vertauscht sind und wenn du diese vom fachman tauschen lässt das es dannn wieder geht
     
  10. #9 mlohnert, 30.08.2006
    mlohnert

    mlohnert Guest

    AW: 380V - Schweißgerät von 4-Adrig auf 5-Adrig???

    Hallo,

    Die Phasenlage spielt bei einem Schweisstrafo kein rolle . Ich tipe auf eine fehlende Phase , und deshalb das schlechte Schweissbild (Pruef mal denn Stecker,Kable und die Sicherungen).

    Gruss

    Matthias
     
Thema:

380V - Schweißgerät von 4-Adrig auf 5-Adrig???

Die Seite wird geladen...

380V - Schweißgerät von 4-Adrig auf 5-Adrig??? - Ähnliche Themen

  1. Umgewickelter Motor 380V mit ∆ Symbol für Kreissäge

    Umgewickelter Motor 380V mit ∆ Symbol für Kreissäge: Guten Abend Meine Frage wie wird der Motor ( siehe Bilder ) . [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] (So geschalten hatte ich versucht mit normalen...
  2. Montagemaschine von 380V auf 220V umbauen

    Montagemaschine von 380V auf 220V umbauen: Hallo Zusammen, erst mal Hallo, bin 37 Jahre und habe schon viel Erfahrung in vielen Bereichen sammeln können (Altbausanierung von a-z) Nun gut,...
  3. 380v 2Phasen an 230v

    380v 2Phasen an 230v: Hallo zusammen, Ich habe folgende Frage: Ist es möglich eine Reifenmontiermaschine welche folgende Daten hat: P:3 Hz: 50 V:380 A: 1,7...
  4. TÜV verbietet 380V Motor an 400V Drehstromnetz

    TÜV verbietet 380V Motor an 400V Drehstromnetz: Hallo, habe gerade einen dubiosen Fall, bei einer Sicherheits-Prüfung mit dem TÜV erlebt. Bei uns in der Firma gibt es Schieber-Antriebe mit...
  5. Leitungsquerschnitt für 5kW / 380V

    Leitungsquerschnitt für 5kW / 380V: Hallo in die Runde, meine Frage ist, ob ich den Leitungsquerschnitt für die Installation von meinem Dampferzeuger für´s Dampfbad richtig...