Anlaufstrom 30kw Asynchronmotor.

Diskutiere Anlaufstrom 30kw Asynchronmotor. im Motoren, Schütze und Schaltungen Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Moin moin in die Runde, Ich habe folgendes Problem. Wir haben eine mobile Kompressoranlage für einen Kunden auf Bestellung gefertigt. Der Motor...

Schlagworte:
  1. #1 Fischy1985, 26.06.2017
    Fischy1985

    Fischy1985 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    26.06.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Moin moin in die Runde,

    Ich habe folgendes Problem. Wir haben eine mobile Kompressoranlage für einen Kunden auf Bestellung gefertigt. Der Motor hat eine abgegebene Leistung von 30 kW und Nennstrom von CA. 40A. Die Daten sind jetzt nicht ganz so wichtig. Der Kompressor soll mit 63Ampere Steckdose angeschlossen werden. Die StromAufnahme ist im Nennbetrieb unter den max. Zulässigen 63 Ampere für die AnschlußLeitung Jetzt die eigentlich Frage. Der Kunde hat ein Stern Dreieck Anlauf gefordert. Da haben wir im Stern aber immer noch einen AnlaufStrom von über 100 Ampere. Der örtliche Elektriker verweigert die Abnahme der Anlage mit der Aussage der AnlaufStrom ist für die Steckdose zu hoch. Ist es jetzt falsch oder irrt sich der Elektriker? Die NH Sicherung kann die StromSpitzen locker Ab. Eine Info noch Der Kunde der die Anlage bestellt hat ist Mittelspannungskunde. Mehr ist von dem Netz dort nicht bekannt.

    Gibt es dafür irgendwelche Vde Vorschriften oder andere Regularien? Die 60 Ampere AnlaufStrom aus der Standard Tab greift ja hier auf Grund des MittelSpannungsAnschlusses nicht ?
     
  2. Anzeige

  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    20.313
    Zustimmungen:
    676
    Ich hab jetzt mal den 1. Motor , den Google angezeigt hat angeschaut, der hat einen Nennstrom von 57A und selbst im Leerlauf noch 27A. Egal ob Stecker oder nicht, direkt würde ich so ein Teil nicht starten. Entweder Stern/Dreieck oder eine elektronische Anlaufhilfe. Auch mit eigenem Trafo produziert man sich sonst unnötige Spannungsschwankungen im Netz. Ich würde ehrlich gesagt einen Motor mit 57A Nennstrom auch nicht über einen 63A Stecker laufen lassen, auch wenn das erlaubt ist.
     
  4. ego

    ego Freiluftschalter

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    4.066
    Zustimmungen:
    354
    Der Stecker muß selbstverständlich lediglich den Nennstrom dauerhaft führen können, nicht den Anlaufstrom!

    Ansonsten gilt nach meinem Moeller-Schaltungsbuch für Motor mit 30kW und Stern/Dreieckanlauf eine Mindestabsicherung von eben 63A bei 400V.
     
  5. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.475
    Zustimmungen:
    84
    Für Kunden mit Mittelspannung gilt die TAB MS.
     
  6. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    7.088
    Zustimmungen:
    334
    Der Elektriker irrt sich!
    Der Betriebsstrom des Motors liegt unter 63 A.
    Die Steckvorrichtung trägt 63A dauernd.

    Im Falle der automatischen Abschaltung im Fehlerfall muß die vorgeschaltete Sicherung, (LSS, Neozed oder NH) innerhalb 5 sec. abschalten.
    Innerhalb dieser 5 sec müssen aber ca. 200...270A fließen, damit die Sicherung auslöst. Das muß die Steckvorrichtung ebenso abkönnen wie eine Überlast von ca. 100A für ca. 1 Stunde.

    Erlaubt, aber grenzwertig

    Gruß Gert
     
  7. #6 Fischy1985, 27.06.2017
    Fischy1985

    Fischy1985 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    26.06.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    In den TAB´s MS findet sich zum Thema Netzrückwirkung nur die allgemeine 2 % Begrenzung der Spannungsschwankung Delta Umax < 2 % (bezogen auf Uc). Da ich den Trafo nicht kenne ist es schwer zu bewerten ;)
     
  8. #7 Fischy1985, 27.06.2017
    Fischy1985

    Fischy1985 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    26.06.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Beantwortung meiner Frage @ all.
     
  9. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    7.088
    Zustimmungen:
    334
    Ich glaube, ich habe mich da mit der Behauptung

    "Im Falle der automatischen Abschaltung im Fehlerfall muß die vorgeschaltete Sicherung, (LSS, Neozed oder NH) innerhalb 5 sec. abschalten.
    Innerhalb dieser 5 sec müssen aber ca. 200...270A fließen, damit die Sicherung auslöst. Das muß die Steckvorrichtung ebenso abkönnen wie eine Überlast von ca. 100A für ca. 1 Stunde."

    zuweit aus dem Fenster gelehnt.

    Das "müssen können" beruht auf meiner Berechnung, daß ein unmittelbar an der Steckvorrichtung (Steckdose mit eingestecktem Stecker) vorhandener Fehler die vorgeschaltete Sicherung binnen 5 sec. zur Auslösung bringen muß.

    Da habe ich mich wohl geirrt, denn die Prüfkriterien der DIN VDE 60309 enden an der Steckdose,
    was jenseits der Steckdose liegt, einschließlich Stecker, wird in der Norm nicht benannt. (ähnlich einer Schukosteckdose, die zur Festinstallation gehört, deren Abschaltbedingungen bekannt und geprüft worden sind).

    In der DIN VDE 60309 ist benannt, daß die Steckvorrichtung 63 A einem I(K) von 25 kA standhalten muß, leider darf ich die Norm nicht hochladen bzw. zitieren, bei Interesse per PN melden.

    Ansonsten mal mennekes und co anfragen

    Gruß Gert
     
Thema:

Anlaufstrom 30kw Asynchronmotor.

Die Seite wird geladen...

Anlaufstrom 30kw Asynchronmotor. - Ähnliche Themen

  1. Anlaufstrom eines Drehstrommotors

    Anlaufstrom eines Drehstrommotors: Elektrofachkraft festgelegte Tätigkeit Hallo könntet ihr mir bitte helfen bei der frage. Siehe bild bitte
  2. Anlaufstrombegrenzer - wo, wie und Nutzen/Sinn

    Anlaufstrombegrenzer - wo, wie und Nutzen/Sinn: Hallo miteinander! Ich wende mich an das "geballte Wissen" mit eventuell einem ganz speziellen Problem. Problembeschreibung: ich habe ein...
  3. 4KW Druckluftkompressor läuft wegen fehlendem Anlaufstrom nicht.

    4KW Druckluftkompressor läuft wegen fehlendem Anlaufstrom nicht.: Hallo! Benötige Hilfe um einen 4 KW AEG 3 Phasen Motor zum laufen zu bringen. Ich habe dort kein Netzstrom und habe dieses Jahr eine Solar...
  4. Anlaufstrom bei Drehstromassynchronmaschine

    Anlaufstrom bei Drehstromassynchronmaschine: Hallo liebe Forengemeinde, bin neu hier und habe eine Verständnisfrage zum Anlaufstrom von Drehstromasynchronmaschinen. Vor kurzem habe ich bei...
  5. Staubsauger: Anlaufstrom begrenzen.

    Staubsauger: Anlaufstrom begrenzen.: Hallo, guten Tag. Ich möchte in meinem Wohnmobil einen Staubsauger 230V, 800W, an einem Sinus-Wechselrichter 1000W betreiben. Wie kann ich mit...