aus 3 12v/230v - 4kw Wechselrichtern für Hausanschluss Drehstrom generieren

Diskutiere aus 3 12v/230v - 4kw Wechselrichtern für Hausanschluss Drehstrom generieren im Alternative Energie Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; Hallo, ich habe mich heute registriert da ich im Netz nichts passendes finde. Aktuelle Situation: Ich habe mir eine 4kwp Solaranlage mit 10...

  1. #1 mozartxl, 26.04.2022
    mozartxl

    mozartxl Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.04.2022
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe mich heute registriert da ich im Netz nichts passendes finde. Aktuelle Situation: Ich habe mir
    eine 4kwp Solaranlage mit 10 12v/260Ah Gel in Parallelschaltung mit Einzelüberwachung und den Möglichkeiten der Einzelladung (1mal im Monat) sowie 3 Wechselrichtern mit je 4kw Leistung selbst gebaut. Blei-Gel da hochstromfähig, nicht brennbar, kein BMS, bei ca. 32kw Speicherfähigkeit (günstig) und 3kw last sehr geringe Entnahme pro Batterie möglich (sprich 16kwh Entnahme ohne weiters möglich, dann immernoch 12,3v) Ich speise derzeit ins Haus über 3 seperate Stromkreise (als Insellösung) ein was ziemlich gut funktioniert. Einzig die beiden vorhandenen Backöfen und meine Drehstrommaschinen kann ich derzeit nicht versorgen.

    Nun zur Frage, gibt es eine industrielle Lösung, wo ich aus meinen 3 Phasen a 4Kw-230v einen Drehstrom erzeugen kann so wie er von Netzbetreiber zur Verfügung gestellt wird?
    Die Leistung der Wechselrichter je Phase reicht mir fürs Haus und den Anwendungen…Dann könnte ich nämlich über den Hauptanschlusskasten vernünftig komplett einspeisen, indem ich das Netz komplett wegschalte…

    PS: Ich habe mich bewusst entschieden die Anlage so zu bauen. Lifepo4 Anlagen gleicher Leistung hat man mir für 16-25T € plus angeboten. Ich habe jetzt für das gleiche ca. 8,5T € ausgegeben. Die GEL Batterien werden derzeit zwischen 12,8v und 12,3V betrieben, wo ich von 8-10 Jahren ausgehe das sie halten. Mit der Einzelbatterieüberwachung und einer monatlichen Einzelladung stelle ich sicher das mir keine Batterie weg driftet…

    Bin auf eure Antworten gespannt…

    Mit freundlichen Grüßen
    Frank
     
  2. Anzeige

  3. #2 Lasttrennschalter, 26.04.2022
    Lasttrennschalter

    Lasttrennschalter Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    08.07.2020
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    136
    Das hört und liest sich für mich wie folgt:
    Man zieht die NH Sicherungen, speißt den Strom dann im HAK Abgangseitig ins Haus ein und bezahlt seinen selbst produzierten Strom dann teuer beim Versorger, da zwischen HAK und Verbraucher noch eine kleine weiße Kiste mit der Bezeichnung ZÄHLER hängt:104::hab-woll:

    Wenn du jetzt mal dein Sparschwein schlachtest und einen Elektrotechnischen Meisterbetrieb mit Zulassung an die Sache lässt, der könnte dir da sehr gut helfen.
     
  4. #3 mozartxl, 26.04.2022
    mozartxl

    mozartxl Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.04.2022
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke das Sie mich hier falsch verstanden haben, ich bin nicht bis ins letzte Detail gegangen, da ich hier
    im Forum davon ausgehe, das bestimmte Grundkenntnisse vorhanden sind.
    Ich hoffe Sie haben schonmal was von einen Netzumschalter gehört. Dieser kommt nach "der kleinen weißen Kiste Namens Zähler". Damit kann man den Versorger wegschalten.

    In Bezug auf den elektrotechnischen Meisterbetrieb > der hat den HAK neu installiert und die Anlage abgenommen.
    Er kennt aber keine Lösung, wie man aus einer 12V Batteriebank versorgerkompatiblen Drehstrom erzeugt. (außer 10.000€ teure Victron Technik zu kaufen). Deshalb hier die Frage ins Forum. Ich weiß das es Hochvoltkomplettlösungen gibt. Diese verfolge ich nicht aus obigen Gründen. Ich würde mir eine technische Antwort zu meiner Frage wünschen und nicht sowas wie gerade eben.

    Danke
    Frank
     
  5. #4 Darkness, 26.04.2022
    Darkness

    Darkness Strippenstrolch

    Dabei seit:
    11.12.2016
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    15
    Dann schreib das halt !
    Wenn du HAK schreibst, dann ist hier auch der HAK gemeint und nicht der Zählerschrank!

    Drehstrom wird halt nicht günstig.
    Und dann kommt noch dazu, dass du dich ohne Not auf ein 12V System beschränkt hast.

    Such mal lieber nach Hybridwechselrichtern für 48V-Systeme.
     
    gert und Lasttrennschalter gefällt das.
  6. #5 mozartxl, 26.04.2022
    mozartxl

    mozartxl Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.04.2022
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Dazu müsste ich das gesamte System umarbeiten, eine Einzelbatterieüberwachung ist dann nicht mehr so einfach machbar. Deshalb 12v. Ich habe eine kleinere baugleiche Anlage in meinen Garten seit 2016 in Betrieb. Die läuft wie ein Uhrwerk. Die 48v Drehstromwechselrichter sind schweineteuer. Meine 3 Wechselrichter mit je 4kw haben in Summe 1200€ gekostet und funktionieren perfekt 24/7 (8kw peak). Damit kann ich aber nicht auf eine Kraftleitung zum Herd. Da ich nur einen Neutralleiter habe. Wenn es keine Lösungen gibt (z.b Frequenzumrichter mit 3 - 230V Eingängen - und einen 400V Drehstrom mit vernünftigen Sternpunkt - hier bin ich aber nicht Wissens genug) dann bleibt die Anlage wie sie ist. Ich habe im Schnitt (2 Familienhaus) 19-21kwh täglich, davon decke ich mit der jetzigen Lösung ca. 14-15kwh bei guten Wetter und leichter Bewölkung ohne Umschalten auf Netzbetreiber ab. Die Anlage hätte sich in ca. 8-9 Jahren voll gerechnet. Dann ist auf die restlichen "KWh" geschissen.
     
  7. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    20.027
    Zustimmungen:
    605
    Drehstrom bekommst du mit 3 Wechselrichtern nicht. Brauchst du aber für den Herd auch nicht zwingend, erst recht nicht für ein Kochfeld mit getrenntem Backofen
    12V hätte ich bei der Leistung allerdings auch nicht gemacht. 24V halbiert den Strom bei gleicher Leistung
     
    Lasttrennschalter gefällt das.
  8. #7 Darkness, 26.04.2022
    Darkness

    Darkness Strippenstrolch

    Dabei seit:
    11.12.2016
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    15
    Sinus?
    Kommt mir etwas günstig vor.

    Aber um mal zurück zum Thema zu kommen:
    Einen Wechselrichter mit Drehstrom wirst du so günstig schlichtweg (höchstwahrscheinlich) nicht finden, vorallem nicht in dem Leistungsbereich mit 12V Eingang.

    Wäre in deinem Fall (sofern du keine echten Drehstromverbraucher hast) wohl sinvoller die Anlage auf 230V umzubauen. Herd funktioniert theoretisch, wie schon erwähnt, auch wunderbar mit 230V, wenn du etwas mit der Gleichzeitigkeit aufpasst und Ofen + Herd über separate Kabel anschließen kannst (sofern möglich).

    Praktisch würde ich die Großverbraucher aber einfach am Netz lassen.
    Deine 4kWp reichen für ~20kWh täglich eh hinten und vorne nicht.
    5kWh/kWp schaffst du eh nur bei gutem Wetter und für die Überbrückung von von Schlechtwetter reicht dein Speicher nicht aus.
    Von den Strömen in einem 12V System bei einer Leistungsaufnahme von mehreren kW brauchen wir da noch nichtmal reden.
     
    Lasttrennschalter gefällt das.
  9. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    20.027
    Zustimmungen:
    605
    Batterien in Reihe schalten ist immer besser als Parallel nur mal so nebenbei.

    PS hab ein kleines Wohnmobil und 2 Solarkoffer zusammen 160WP damit stand ich die Woche vor Ostern im Harz. Habe immer fleißig die Teile zur Sonne ausgerichtet. In 10 Tagen hatte ich 4,6 kWh Ertrag War nur 3 Tage schlechtes Wetter. Auf deine 4 kWp hochgerechnet ergibt das 115 kWh. Macht pro Tag im Durchschnitt 1,15 kWh Das dürfte so in etwa das sein, was deine Wechselrichter für sich selbst verballern, wenn sie 24h eingeschalten sind. Wozu also noch Verbraucher anschließen:D
     
    Lasttrennschalter gefällt das.
  10. #9 _Martin_, 26.04.2022
    _Martin_

    _Martin_ Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    90
    Ist da nich ein kleiner Rechenfehler derin?
    115 kWh / 10 Tage = 11,5 kWh
     
  11. #10 _Martin_, 26.04.2022
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.2022
    _Martin_

    _Martin_ Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    90
    Wenn man Drehstrom mit einelnen Geräten erzeugen möchte müssen die Geräte dafür ausgelegt sein und miteinander kommunizieren können.
    Also müsten die Geräte die passende Softwareversion haben und es müsste eine Datenleitung zwischen en Geräten vorhanden sein.
    Die Geräte müssten dann ja die passende Phasenversiebung von je 120° haben.

    Und so nebenbei "eine industrielle Lösung" wird nicht billig sein.

    3 * 4 kW = 12 kW
    12 kW + 12 V = 1000 A
    12 kW + 24 V = 500 A
    12 kW + 48 V = 250 A

    Welche Querschnitte hast du denn vervendet?
     
Thema:

aus 3 12v/230v - 4kw Wechselrichtern für Hausanschluss Drehstrom generieren

Die Seite wird geladen...

aus 3 12v/230v - 4kw Wechselrichtern für Hausanschluss Drehstrom generieren - Ähnliche Themen

  1. Stromausfall, Notstromaggregat

    Stromausfall, Notstromaggregat: Hallo, bin Laie. Will bei Stromausfall meine Heizungsanlage (Zentralheizung, Ölbrenner Pumpen etc.) mit einem Notstromaggregat betreiben. Dazu...
  2. Einbaugehäuse für LED-Spots in Dämmung

    Einbaugehäuse für LED-Spots in Dämmung: Hallo, wir planen in unserem Traufgesimse LED-Spots (GU10) einzubauen. Das Gesimse wird von innen komplett mit Zellulose ausgeblasen, sodass wir...
  3. Strom aus dem Haus in den Holzschuppen

    Strom aus dem Haus in den Holzschuppen: Hallo, please :79: wir haben hinter dem Haus einen Hof errichtet und einen Holz- Schuppen 3x4m gebaut. Jetzt möchten wir dort 2 Lampen...
  4. Mehrfahmilienhaus Sat/Netzwerkanlage planen

    Mehrfahmilienhaus Sat/Netzwerkanlage planen: Servus zusammen! Bin momentan über eine Planung eines Mehrfamilienhaus, das noch komplett saniert wird. Leider bin ich aus dem Alltagsgeschäft...
  5. Ausgangskennlinienfeld Transistor

    Ausgangskennlinienfeld Transistor: Hallo, Ich möchte das Ausgangskennlinienfeld einer einfachen Transistorschaltung für zBsp. IB=5µA aufnehmen UCE=0 bis UB V IC=0 bis 6 mA...