Ausbau - welcher Leitungsquerschnitt

Diskutiere Ausbau - welcher Leitungsquerschnitt im Lichttechnik Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo zusammen, ich möchte meine Scheune ausbauen und mit LED Strahlern bestücken. Die Ausgangslage ist folgende: In der Scheune kommt eine...

  1. #1 Maschinerie, 09.05.2018
    Maschinerie

    Maschinerie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich möchte meine Scheune ausbauen und mit LED Strahlern bestücken.

    Die Ausgangslage ist folgende: In der Scheune kommt eine Zuleitung 3*2,5mm^2 an, welche mit 16A abgesichert ist. Nun möchte ich an diese Leitung etwa 12 LED Strahler (5W, jeder Strahler hat seinen eigenen Trafo) und 4 Steckdosen hängen. Für die Verkabelung brauche ich schätzungsweise 20m Kabel.

    Ich habe noch eine ganze Rolle 5*1,5mm^2 Kabel rumliegen, kann ich das dafür nutzen oder brauche ich zwangläufig 2,5mm^2?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    17.306
    Zustimmungen:
    126
    Na wenn du die Norm einhalten willst, dann darf 1,5mm² mit 16A abgesichert nicht länger als 18m sein und 2,5mm² 30m. Das gilt aber auch nur, wenn die Sicherung am Zählerplatz sitzt. Wenn so eine Leichtenleitung mal länger wird, wird das wohl kein Problem darstellen, weil da keine 16A fließen können, bei Steckdosen schon. Übrigens bei einer 10A Sicherung sind es schon 29m bei 1,5 und 48m bei 2,5mm²
     
  4. #3 xlecram, 09.05.2018
    xlecram

    xlecram Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    11.08.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube, lt. Norm darfst du auch nicht einfach den Querschnitt verringern. Ist die Zuleitung 2,5, darf die nicht in 1,5 weitergeführt werden. In der Praxis reicht 1,5 für dein Vorhaben natürlich aus.
     
  5. #4 Kaffeeruler, 09.05.2018
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.644
    Zustimmungen:
    116
    Es gibt keine Norm die dies ausdrücklich untersagt, das daraus eher mehr Nachteile als Vorteile entstehen sollte jedem der sich ein wenig mit der Materie befasst klar sein. auch wird dies i.d.r jeder Sachverständige oder Prüfer ankreiden
    Gerade wenn sich Laien dann in solch Anlagen "austoben" entsteht nur eine zusätzliche Gefährdung
    Auch nachzulesen im ep od de und vielen anderen Foren

    Mfg Dierk
     
  6. #5 Zelmani, 10.05.2018
    Zelmani

    Zelmani Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    6
    :S_gruebel: Was sollen das denn für Nachteile sein? Der einzige, der mir einfällt, ist dass jemand in der Verteilung auf 20 oder 25A hochsichert in der irrigen Annahme, es wäre durchgehend 2,5 verlegt, aber in einer privaten Installation ist das doch eine ziemliche absurde Befürchtung, wie ich finde. In dem ep-Artikel von 2006 findet der Autor auch keine Norm, die dagegen spricht, kommt aber zu dem Schluss, dass es "gefühlt" trotzdem nicht empfehlenswert sei. Ja, was denn nu? :1049: Selbst in normalen 4-Zimmer-Wohnungen sind die 18 Meter oft nicht einzuhalten, und da finde ich 2,5 bis zur ersten Dose und dann mit 1,5 weiter eine praktikable Lösung, zumal gerade die Anschlussdosen von Einbau-Spots nicht auf 2,5 ausgelegt sind, auch mit Klemmen manch anderer "normalen" Leuchte wird man mit 2,5 Probleme kriegen. Und wer mal versucht hat, 4 Leitungen mit Querschnitt 2,5 hinter einem Schalter zu verklemmen, von denen dann vielleicht auch noch eine 5-adrige dabei ist, wird sich sicher überlegen, ob er das noch ein zweites Mal so macht. :-35:
     
    Joker33 gefällt das.
  7. #6 Maschinerie, 10.05.2018
    Maschinerie

    Maschinerie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke schon mal für eure Beiträge. Dass ich mich mit der genannten Verkabelung bezüglich des Spannungsfalls abseits der Norm bewege, ist mir klar. Ab welchen Dimensionen ist denn ein Spannungsfall nicht nur schädlich für angeschlossene Geräte, sondern auch schädlich bzw. gefährlich für die Leitung? Erst wenn der Kurzschlussstrom zu niedrig ist und Leitungsschutzschalter nicht mehr sicher arbeiten oder schon vorher?
     
  8. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    17.306
    Zustimmungen:
    126
    Die Sicherung schützt die Leitung bei jedem Strom. Die braucht keine 80A oder sonst etwas. Die muss genauso die Leitung schützen, wenn du sie mit 20A überlastest. indem du 2 Heizer ansteckst. Die Auslösung dauert dann nur länger, aber das Kabel hält das aus.
     
  9. #8 Kaffeeruler, 10.05.2018
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.644
    Zustimmungen:
    116
    Du gehst von 2,5 u 1,5mm² aus, der nächste legt 4 und 1,5mm² usw oder gar anders herum.. Ok, mittlerweile sind Schraubsicherungen auch passee und ein LSS ist nicht so schnell getauscht und man sieht was angeklemmt ist vom Querschnitt

    Letztlich wissen alle die in der Praxis unterwegs sind, absurde Dinge gibt es nicht. Es findet sich immer jemand.

    Mfg Dierk
     
  10. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    17.306
    Zustimmungen:
    126
    Was bleibt dir anderes übrig, wenn die Zuleitung lang ist? 2,5mm² geht 30m, bei uns sind Steckdosenstromkreise mitunter 70-80m lang. Du brauchst also 4 oder 6mm² wegen dem Spannungsfall, das bekommst du aber in keiner Steckdose geklemmt.
     
    Joker33 gefällt das.
  11. #10 Kaffeeruler, 11.05.2018
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.644
    Zustimmungen:
    116
    Anders planen z.B
    Wir haben damit keine Probleme bei uns wie wohl die meisten Industrie/ Büroanlagen auch. Ich brauche keine 80m für ne Steckdose, mir reichen i.d.r 3-6m. Aber auch mit deiner 6mm² Version brauche ich keinen Querschnitt reduzieren ;)

    Allerdings kannst du unsere Arbeitsplätze nicht generell umlegen auf das "Eigenheim" der Themenerstellers und würde auch zu nichts führen da die Gegebenheiten mit der Zuleitung schon schon ziemlich fest stehen wobei wir die Länge auch nicht kennen



    Mfg Dierk
     
Thema:

Ausbau - welcher Leitungsquerschnitt

Die Seite wird geladen...

Ausbau - welcher Leitungsquerschnitt - Ähnliche Themen

  1. Ausbau Außenbeleuchtung

    Ausbau Außenbeleuchtung: Hallo zusammen, ich habe ein kleines Projekt vor mir. Ich möchte an unserem Haus 10-12 Led Spots installieren. Am Haus habe ich einen...
  2. Provisorisch 63a Steckdose für Hausbau

    Provisorisch 63a Steckdose für Hausbau: Hallo, bei mir steht über kurz oder lang der Hausbau an. Das Haus soll auf das Nachbar Grundstück meiner Eltern gebaut werden. Es wird...
  3. Funktionsschalter ausbauen (Foto) bitte um hilfe

    Funktionsschalter ausbauen (Foto) bitte um hilfe: hallo! ich nerve mich abartig das meine weihnachtsbeleutung 8 verschiedene blinkfunktionen hat. ich möchte einfach nur das sie dauer-leuchtet. das...
  4. Dachbodenausbau (Alte Elektroinstallation erweitern)

    Dachbodenausbau (Alte Elektroinstallation erweitern): Hallo, ich bin gelernter Mechatroniker (Bereich Maschinenbau) und soll bei meiner Schwester die Elektroinstallation im Dachgeschoß vornehmen. Da...
  5. LL-Röhre gegen LED-Röhre austauschen - Vorschaltgerät ausbauen oder drinnn lassen

    LL-Röhre gegen LED-Röhre austauschen - Vorschaltgerät ausbauen oder drinnn lassen: Guten Tag möchte die 6 x LL-Roehren gegen LED-Röhren-Leuchtmittel austauschen. Stückpreis: 22,99 euro, incl. Versand + Starter. Wie schaut es...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden