1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Außendämmung (WDVS) und Installation

Diskutiere Außendämmung (WDVS) und Installation im Materialauswahl Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Für die neuen Steckdosen auf der Terasse bin ich noch unsicher, was das zukünftige Wärmedämmverbundsystem angeht (siehe guh-elektro,...

  1. mabu

    mabu Hülsenpresser

    Dabei seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Für die neuen Steckdosen auf der Terasse bin ich noch unsicher, was das zukünftige Wärmedämmverbundsystem angeht (siehe guh-elektro, Installation und Außendämmung). Es gibt zwar Teleskop-Sockel, die man auf die benötigte Dämmstärke einstellen kann. Die Dämmstärke ist nämlich auch noch eine Sache, wenn es um Steckdosen, Mauerkästen und Außenwasserhahn geht. Geplant sind zwar 16cm, aber endgültig ist das noch nicht.

    Gerade bei den Steckdosen würde ich bei dem Aufwand wohl eher einen abschließbaren Stromkasten auf der überdachten Terasse (gepflaster oder lose Platten) bevorzugen, anstatt das WDVS auszusparen etc.
    Von den WDVS-Dübeln halte ich auch nicht viel, auch wenn die von Fischer recht gut sein sollen. Die Last wird immer an der geklebten/gedübelten Dämmplatte hängen. Bei einer leichten Lampe mag das noch gehen, aber bei Steckdosen etc. kann ich mir das schlecht vorstellen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baudi

    Baudi Strippenstrolch

    Dabei seit:
    06.07.2013
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    AW: Außendämmung (WDVS) und Installation

    Hi mabu ich habe bei unserem WDVS vor über 8 Jahren alles mit den Fischer Dübeln vom Briefkasten bis zu den Ausenlampen befestigt. Die WDVS Steckdosen Systeme waren dort in dieser art noch nicht so verbreitet. Ich habe als das WDVS Montiert war aber noch nicht Verputzt einfach einen Ausschnitt für die Steckdosen rausgeschnitten und normale Holwanddosen eingeschäumt genauso habe ich das mit der Klingelanlage gemacht. Es hält bis heute ohne probleme.
    Baudi.
     
  4. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.922
    Zustimmungen:
    48
    AW: Außendämmung (WDVS) und Installation

    Ich hab gute Erfahrungen mit den Produkten der Fa. Dosteba gemacht. Guckst Du: Dosteba GmbH


    Gruß Gert
     
  5. #4 Strippe-HH, 11.03.2014
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.333
    Zustimmungen:
    47
    AW: Außendämmung (WDVS) und Installation

    Das bereits im Eröffnungsposting im Anhang gezeigte Installationssystem von Kaiser hat sich in der Praxis gut bewährt und wir verwenden es sehr oft.
    Eine schöne Sache ist das nachträgliche Einbohr-System der Schalterdosen in bereits fertigen Fassaden.
     
  6. mabu

    mabu Hülsenpresser

    Dabei seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    AW: Außendämmung (WDVS) und Installation

    Weil das WDVS erstellt wird, würde ich ungern auf Dosen für nachträgliche Montage setzen.
    Vielen Dank für die Tipps. Das Kaiser Universalgeräteträger mit Kombieinsatz (4013456536180) gefällt mir ganz gut, der Preis ist auch ok. Da passen 3 Dosen rein. Daneben würde ich dann noch eine CEE 16A mit eigenem Teleskophalter (4013456537057) setzen.
    Für die Dosteba Produkte konnte idealo keinen Preis oder Händler finden. Die Anfragen bei Baustoffhändlern sind immer mühsam und am Ende doch meist teurer als im Internethandel.
     
Thema:

Außendämmung (WDVS) und Installation