1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Autoelektrik - Wechselstrom/Gleichstrom

Diskutiere Autoelektrik - Wechselstrom/Gleichstrom im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo zusammen, bastele gerade für meinen Sohn ein Auto (sozusagen eine Seifenkiste ohne Räder), habe schon ein Lenkrad etc eingebaut - jetzt...

  1. toto07

    toto07 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    bastele gerade für meinen Sohn ein Auto (sozusagen eine Seifenkiste ohne Räder), habe schon ein Lenkrad etc eingebaut - jetzt liegt hier noch ein alter Tacho mit Uhr und zwei Scheinwerfer. Meine Frage:
    Im Auto habe ich doch Gleichstrom - kann ich mit einem AC/DC-Wechsler aus dem einschägigen Versand die Scheinwerfer und die Uhr zum Leben erwecken? Oder reicht hier ein Märklin-Trafo, der die 230 Volt auf 12 runter transformiert? Meine aber, Märklin hat nur Wechselstrom auf Wechselstrom im Angebot?? Hat jemand einen Tip für mich?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kalledom, 25.07.2008
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Autoelektrik - Wechselstrom/Gleichstrom

    Hallo,
    einer Glühlampe ist es egal, ob sie mit Gleich- oder Wechselspannung versorgt wird.
    Eine LED darf nur mit Gleichspannung versorgt werden; zur Strombegrenzung muß ein Widerstand in Reihe dazu.
    Wenn in dem Tacho irgendwelche Elektronik drin ist, dann darf da nur Gleichspannung dran. Auch das Anzeigeinstrument dürfte nur auf Gleichspannung reagieren.

    Wenn die Leistung der Lampen 10 Watt nicht übersteigt, kannst Du ein (Schalt-)Netzteil 12V / 1000mA kaufen und dort anschließen.
    An 12V und 1000mA = 1A kannst Du maximal P = U * I = 12V * 1A = 12W anschließen. Sonst muß das Netzteil mehr Strom liefern können. Eine 55W Scheinwerfer-Lampe kannst Du damit nicht versorgen, weil dafür ein Strom von I = P / U = 55W / 12V = 4,583A erforderlich ist, nur für EINE.
     
  4. toto07

    toto07 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    AW: Autoelektrik - Wechselstrom/Gleichstrom

    Danke schonmal vorab - die Scheinwerfer haben natürlich mehr Leistung, und da ich nicht meinen Sohn mit 230 V allein spielen lassen will, muss ich mir noch was überlegen. Zumindest fallen dann die Leuchtkörper ab Werk aus - und ich ersetze die mit LED.
    Der Tacho hat wie gesagt nur noch die Uhr, die laufen soll...macht die das auch nur mit Gleichstrom, oder ist der das egal?
     
  5. #4 kalledom, 25.07.2008
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Autoelektrik - Wechselstrom/Gleichstrom

    Da der Tacho mit der Uhr aus einem Auto stammt, dürfte das alles nur mit Gleichspannung laufen.
    Nur Glühlampen und Heizungen (ohne Regelung) funktionieren auch mit Wechselspannung.
    Alles andere aus einem Auto wie z.B. Motoren, Anzeige-Instrumente, ... kann nur mit Gleichspannung betrieben werden.
     
Thema:

Autoelektrik - Wechselstrom/Gleichstrom