Balkonsolar und dig. Zähler EDS300S

Diskutiere Balkonsolar und dig. Zähler EDS300S im Messen und Prüfen Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; ... schade um den alten Zähler ohne Rückzählsperre ... Eine Rücklaufsperre hat ja auch der neue Digitalzähler nicht, also der zuviel produzierte,...

  1. #21 Radioshack, 18.07.2020
    Radioshack

    Radioshack Strippenzieher

    Dabei seit:
    03.06.2019
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    ... schade um den alten Zähler ohne Rückzählsperre ...
    Eine Rücklaufsperre hat ja auch der neue Digitalzähler nicht, also der zuviel produzierte, also von mir nicht verbrauchte Strom wird nicht in Wärme umgewandelt sondern den Nachbarn bzw. dem Versorger geschenkt ...
    Jeder Zähler zählt die 3 Phasen in Summe bzw. Differenz. Wenn jetzt eine Phase 100 Watt vom Versorger zieht aber gleichzeitig auf einer anderen Phase 100 Watt erzeugt werden und ins Netz geschickt werden, gleicht sich das aus und der Zähler bleibt stehen. Zumindest sagt das die Theorie. Ansonsten hätte ich 3 Module an 3 Phasen aufgestellt ... Allerdings ist legal bei 600 Watt Schluß ...
    Der Digitalzähler hat oben einen Pfeil der beim Stromkaufen nach rechts zeigt und beim Stromverschenken nach links. Die Wattanzeige zeigt leider nicht + oder - aber damit kann man leben ...
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 BrunoKreisky, 19.07.2020
    BrunoKreisky

    BrunoKreisky Leitungssucher

    Dabei seit:
    06.06.2020
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    53
    So oder so ist die Frage geklärt, da gebe ich @gert völlig recht.

    Ich würde mich in jedem Fall freuen, wenn Du dann in einigen Monaten Deine Erfahrungen mit dem System hier im Forum berichten würdest. Das ist immer interessant.

    Ich hatte gefragt, weil ich im Prototyp einer Wallbox mal einen dreiphasigen Zähler hatte, wo die Rücklaufsperre augenscheinlich vor der Saldierung gewirkt hat. Das ist uns beim Beheben eines Verdrahtungsfehlers zufällig aufgefallen. Aber ob das generell so ist oder nur bei dem türkischen Fabrikat so war, weiß ich ehrlich gesagt nicht.
     
  4. #23 Radioshack, 17.08.2020
    Radioshack

    Radioshack Strippenzieher

    Dabei seit:
    03.06.2019
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hab heute Mal wieder den Zähler abgelesen und für 2021 hochgerechnet.
    Würde weiterhin Sommer bleiben würden wir bis 2021 nicht wie zuletzt 4000 kWh verbraten haben sondern nur noch etwas über die Hälfte. Liegt aber nicht nur am 300 Watt Panel sondern auch am konsequenten Austausch aller Lampen gegen LED und dem Auszug einer Tochter. Trotzdem rechne ich mit einer Amortisierung in 2 Jahren. Werd jetzt noch eine 24 V 80 Ah Batterie plus Solarregler dazustellen um alles über 150 Watt Grundverbrauch für den Abend zu speichern.
    Mein Nachbar ließ sich vor 15 Jahren eine Solaranlage für über 50 tausend installieren die jetzt abbezahlt ist. Doch statt jetzt eine Zusatzrente zu erwirtschaften schreibt ihm der Versorger Kündigung und Umbau auf Eigenversorgung für über 10 tausend Euro oder weiterhin teilweise Abnahme aber nur für 5 Cent/ kWh.
    Der Nachbar wählt das nächste Mal nicht mehr grün ...
     
  5. #24 Radioshack, 14.09.2020
    Radioshack

    Radioshack Strippenzieher

    Dabei seit:
    03.06.2019
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Wenn man über einen 24 V Solarladeregler 2 größere 12 V Akkus zu 24 Volt geschaltet mit auflädt, dann speißt der Akku nach Sonnenuntergang noch einige Stunden ca. 100 - 200 Watt ein. Damit geht der über Mittag zu viel produzierte Strom nicht an den Betreiber verloren. Wie lange normale Bleiakkus das tägliche laden und entladen aushalten, keine Ahnung, aber der Laderegler verhindert Überladung und Unterspannung. Und nicht vergessen hier wird zum Stromkaufpreis also ca. 30 Cent Strom produziert und nicht für 5 - 8 Cent verkauft ... !
     
  6. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.962
    Zustimmungen:
    378
    Dann rechne dir das mal durch. Ich hab das vor ein paar Jahren mal für AGM Bleiakkus gemacht. Einfach die Anzahl der Ladezyklen in kWh umgerechnet und den Akkupreis durch diese kWh geteilt. Da kam ich auf 25 Cent /kWh. Dabei ist aber noch nicht berechnet, das eine Ältere Batterie auch leistungsmäßig kleiner Zyklen liefert. Da ist auch noch kein Laderegler, oder Wechselrichter dabei und auch kein Solarpaneel, nur rein der Akku. Und wenn in 10 Jahren der Strom 40 Cent kostet, dann ist bis dahin bestimmt auch der Preis für Akkus ganauso gestiegen.
    Einfacher wird es wahrscheinlich sein, die Energie dann zu nutzen, wenn sie vorhanden ist. Z.B. könnte ich mir gut vorstellen, das man einen Kühlschrank mit Kältespeicher bauen könnte, der dann bei überschußenergie aufgeladen wird. Auch bei einer Klimaanlage sollte so etwas im größeren Stil möglich sein. Oder bei Waschmaschine und Trockner. Das macht aber bei max 600W Solarleistung die du so betreiben kannst kaum Sinn.
     
  7. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #26 Radioshack, 15.09.2020
    Radioshack

    Radioshack Strippenzieher

    Dabei seit:
    03.06.2019
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich würd ich mir den Akku nicht kaufen aber ich hatte noch 2 AGM Akkus (80A) von unseren BMWs die im Winter beim anlassen etwas schwächelten aber ansonsten arbeiten. Spannung paßt und Stom kommt einige Stunden raus. Da nur 24 Volt rauskommen zieht der Inverter auch nicht so viel Strom. Die 300 Watt liefert er erst so ab 35 Volt aufwärts. Ich denke daß die Batterie(en) ca. 3 Stunden knapp 100 Watt liefern ...
    Bei Gelegenheit häng ich mal über Tage analoge Volt und Amperemeter dran und beobachte ... Da die Batterien im Giebeldach vom Garagenaufbau sind muß ich noch was für den Winter finden ... (Styroporgehäuse ... ?)
    Solarladeregler gibts bei Amazon und Co schon unter 10 Euro mit Digitalanzeige ...
     
  9. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.962
    Zustimmungen:
    378
    Im Sommer verkochst du dort das Wasser und im Winter werden die Batterien dort sterben. Bei -10° zerfriert eine leere Starterbatterie und da hilft auch Styropor nicht.
    Übrigens Blei und auch Li Batterien mögen es am liebsten fast voll geladen zu sein. Dann werden sie alt. Bei deiner Betriebsart sind sie eher dauernd leer.
     
Thema:

Balkonsolar und dig. Zähler EDS300S

Die Seite wird geladen...

Balkonsolar und dig. Zähler EDS300S - Ähnliche Themen

  1. RCD: Phasen oben und N unten

    RCD: Phasen oben und N unten: Hallo entschuldigt das ich altes Thema aufhole. Ich habe hier von einer Fach Firma einen zählerschrank angeschlossen bekommen und oben eine UV .....
  2. Wandverteiler und Kabel für Garage richtig installieren

    Wandverteiler und Kabel für Garage richtig installieren: Eine Garage (baulich getrennt vom Haus) soll mit einer Wandverteilung ausgestattet werden. Leider bin mir noch nicht ganz sicher, wo bzw. wie ich...
  3. Licht flackert und Schalter summt

    Licht flackert und Schalter summt: Hallo Profis, ich habe eine Frage an euch. Bei mir wurde ein Raum renoviert und ich habe auch eine neue Deckenlampe bekommen, die deutlich...
  4. Welche Leitung für Telefon und DSL

    Welche Leitung für Telefon und DSL: Bezogen auf das Thema https://www.elektrikforen.de/threads/max-laenge-von-telefonkabel-bei-0-6-oder-0-8-mm.14790/ ---------- Nimm Cat5 UTP oder...
  5. Erdkabel unter Erde teilen und schaltbar machen?

    Erdkabel unter Erde teilen und schaltbar machen?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und kenne mich der Thematik nicht so gut aus. Ich habe folgendes Problem: In unserem Garten liegt ein Erdkabel,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden