1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Batterie zerschossen - Tiefentladung - reparierbar? :-)

Diskutiere Batterie zerschossen - Tiefentladung - reparierbar? :-) im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hey Leute, bei mir im KFZ hab ich meine Batterie zerschossen in dem ich diese aus Versehen tiefentladen hab. Jeden Morgen messe ich genau 10,01V...

  1. #1 hudsonthereal, 01.01.2013
    hudsonthereal

    hudsonthereal Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    01.01.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hey Leute,

    bei mir im KFZ hab ich meine Batterie zerschossen in dem ich diese aus Versehen tiefentladen hab. Jeden Morgen messe ich genau 10,01V bei genau 6 Zellen. Das heißt eine Zelle ist kaputt, ich hab 2V zuwenig zum Starten meines Autos. Jetzt hab ich mich aber folgendes gefragt: Könnte man da nicht eine 2V Zelle in Reihe schließen und so die Batterie wieder flott kriegen? Das müßte doch gehen, oder?! Was meint ihr?

    Hier ein Link zu so einer Zelle:
    Bleiakku 2v/8ah durchm=44mm l=109mm; 0850-0004

    Wahrscheinlich geht es nicht aber interessant ist die Theorie trotzdem. Interessiert mich jetzt einfach warum nicht.

    Lieben Gruß und frohes Neues :-)))
    Marek
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 der lektro, 01.01.2013
    der lektro

    der lektro Hülsenpresser

    Dabei seit:
    27.12.2012
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    3
    AW: Batterie zerschossen - Tiefentladung - reparierbar? :-)

    Beim Startvorgang können bis zu 400 A fließen, kurzzeitig. Das zerhaut deine Zelle!
     
  4. #3 hudsonthereal, 01.01.2013
    hudsonthereal

    hudsonthereal Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    01.01.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    AW: Batterie zerschossen - Tiefentladung - reparierbar? :-)

    Hmm.... schade.... das heißt ich kann mit der Batterie nix mehr anfangen. :-(
    Vielleicht kann mir dieses eine Ladegerät helfen was ich im Internet bestellt habe.
    Hab gehört es soll sehr gut sein. Wahrscheinlich nicht. Ist das CTEK MXS 5.0
    Na mal sehen. Danke für Antwort.

    LG Marek
     
  5. #4 der lektro, 01.01.2013
    der lektro

    der lektro Hülsenpresser

    Dabei seit:
    27.12.2012
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    3
    AW: Batterie zerschossen - Tiefentladung - reparierbar? :-)

    Also: wenn du ein ordentlich dickes Kabel hast, Starterkabel vielleicht, und der Kfz Akku nicht versiegelt ist, man also an die Stopfen kommt, dann geht folgendes: Akku kurzschließen, welche Zelle zuerst heftig kocht ist kaputt. So machte mein Vater das immer, Kfz- Elektromeister. Der Akku ist aber wahrscheinlich hin.
     
  6. #5 hudsonthereal, 01.01.2013
    hudsonthereal

    hudsonthereal Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    01.01.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    AW: Batterie zerschossen - Tiefentladung - reparierbar? :-)

    An die Stopfen komme ich. Also da sind diese 6 Kunststoffdeckel mit den Kreuzen, die man rausschrauben/öffnen kann, wie ich annehme. Hmm... aber reparieren irgendwie? Geht nicht, oder?! Oo

    Ich hab nur gehört dieses CTEK MXS 5.0 hat schon so manche tiefentladene Batterie wieder flott bekommen. Soll das beste Ladegerät sein. Bestbewertet. Vielleicht bringt es auch nix. Naja.... was gelernt. Für meine Sitzheizung und Subwoofer habe ich jedenfalls jetzt n Relais verbaut. Gelernt. :-)

    Grüßle
    Marek :-)
     
  7. #6 der lektro, 01.01.2013
    der lektro

    der lektro Hülsenpresser

    Dabei seit:
    27.12.2012
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    3
    AW: Batterie zerschossen - Tiefentladung - reparierbar? :-)

    es gab mal Betriebe, die Akkus reparierten. Ist aber eine Kostenfrage, vom Prinzip eher simpel. Säure raus, Vergussmasse weg, entschlammen (Bleischlamm setzt sich auf dem Boden ab und ist oft für den Ausfall Schuld), kaputte Zelle austauschen und alles wieder zusammen fügen. Du siehst, ein großer Arbeitsaufwand. Lohnt nicht.
     
  8. #7 bigdie, 01.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.01.2013
    bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
  9. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Batterie zerschossen - Tiefentladung - reparierbar? :-)

    PS Wenn die Batterie noch 10V hat, ist die tiefentladung auch noch nicht wirklich schlimm. Alterntiv geht für sowas natürlich auch ein Labornetzgerät. Bei richtig tiefentladenen Batterien (0V) die Anfangs gar keinen Strom aufnehmen, kann man da auch mit höherer Spannung arbeiten. Das Netzteil braucht dann aber eine Strombegrenzung, weil sonst, der Ladestrom zu hoch wird, wenn der Akku sich regeneriert.
    Wenn Ladestrom fließt, die Spannung aber trotzdem nicht die knapp 14V auch nach längerer ladung erreicht, dann hat eine Zelle einen Schluss und du brauchst eine neue Batterie.
     
  10. #9 hudsonthereal, 01.01.2013
    hudsonthereal

    hudsonthereal Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    01.01.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    AW: Batterie zerschossen - Tiefentladung - reparierbar? :-)

    Hmm.... Du hast mich auf eine Idee gebracht. Das mit "Schocken" erzählte der Conrad-Kollege und tatsächlich berichten manche im Internet davon eine Batterie wieder zum Leben erweckt zu haben. Weil was mich wundert: In meinem alten Corsa war die Batterie 9 Jahre alt (bei nem Kumpe 11) und da hatte ich doch auch merhmals das Licht angelassen und immer und immer wieder war diese Batterie nach Ladevorgang OK.
    Kennst Du Dich mit diesem Schocken aus? Hab gelesen +30% Spannung. Nur habe ich hier kein Labornetzteil. Einzig ein PC-Laptop-Netzteil mit Ausgangsspannung 20V und 2A. Meinst Du das geht damit? Oder ich fahr morgen zur Arbeit und da müßte es Netzteile geben. Müßte irgendwie gehen....

    Grüßle
    Marek
     
  11. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Batterie zerschossen - Tiefentladung - reparierbar? :-)

    Wie gesagt, wenn die Batterie 10V hat, musst du nichts schocken, einfach nur laden. Wenn du kein passendes Ladegerät hast, dann bau sie wieder ins Auto, lass es mit Starthilfekabel an und fahr eine Stunde spazieren.
     
Thema:

Batterie zerschossen - Tiefentladung - reparierbar? :-)

Die Seite wird geladen...

Batterie zerschossen - Tiefentladung - reparierbar? :-) - Ähnliche Themen

  1. 36v Batterie mit 12v laden?

    36v Batterie mit 12v laden?: Hi allerseits! Ich hab eine kleine 12v Pv Anlage. Nun denke ich darüber nach mir, für mein olles Fahrradl, ein e-Bike Upgrade kit zu kaufen das...
  2. 1,2V Akku statt 1,5V Batterie in Wecker?

    1,2V Akku statt 1,5V Batterie in Wecker?: In der Produktbeschreibung für einen Wecker steht man solle eine 1,5V AA Batterie einlegen. Ich bevorzuge eigentlich die Verwendung von Akkus und...
  3. Funkgong - Sender und Empfänger ohne Batterie

    Funkgong - Sender und Empfänger ohne Batterie: Hi, ich suche einen Funkgong wo Sender und Empfänger ohne Batterien zu betreiben sind. Habe jetzt schon mehrfach gegoogelt aber nix gefunden....
  4. Stromessung an Autobatterie?

    Stromessung an Autobatterie?: ich will die Stromstärke an meiner Autobatterie messen, am Minuspol. Also im Nichtlaufenden Betrieb! Auto aus! Zündung aus! Habe das in Reihe mit...
  5. Trennen / umschalten v 3 Verbraucherbatterien 12V

    Trennen / umschalten v 3 Verbraucherbatterien 12V: guten Tag, Ich suche erfolglos nach einem Umschalter, der mir ermöglicht, auf meinem Segelboot zwischen drei Batterien für die Verbraucher um zu...