1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bemessungsstromstärke

Diskutiere Bemessungsstromstärke im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo zusammenWinkeWinke Ich lern grad für die Zwischenprüfung und ......naja sagen war mal so ich war bis jetzt so nen kleiner fauli in...

  1. #1 Tidus060884, 27.04.2008
    Tidus060884

    Tidus060884 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    27.04.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammenWinkeWinke

    Ich lern grad für die Zwischenprüfung und ......naja sagen war mal so ich war bis jetzt

    so nen kleiner fauli in der schule :p:( und jetzt häng ich halt schon bei ner lockren berechnung fest....entweder weil ich die frage falsch verstehe oder weil:stupid:

    SO HIER : IM Hobbyraum soll ein Anschluss für einen Dampfbügelautomat vorgesehen werden. Der Anschlusswert beträgt 3,0kW/230V.

    a) Bestimmen Sie die Bemessungsstromstärke!


    Also I muß ich kriegen U hab ich ........die 3,0kw sind das W ? I= W durch U ???oder nich?

    Danke im Vorraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 trekmann, 27.04.2008
    trekmann

    trekmann Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    10
  4. #3 Tidus060884, 27.04.2008
    Tidus060884

    Tidus060884 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    27.04.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Bemessungsstromstärke

    ach klar .... thx
     
  5. #4 Tidus060884, 27.04.2008
    Tidus060884

    Tidus060884 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    27.04.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Bemessungsstromstärke

    also geg: U:230V P=3,0 kW

    P=U*I / :U .........................3,0= 230V*I / : 230V

    P/U=I ................................3,0/230V=I

    richtig?

    aber P also die 3,0 kW muß ich die nich umrechnen oder so? schreib ich die trotzdem als 3,0 ?
     
  6. #5 trekmann, 27.04.2008
    trekmann

    trekmann Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    10
    AW: Bemessungsstromstärke

    Hallo,

    sieht gut aus. Einheiten immer mit rein schreiben und eine Einheitenkontrolle machen.
    k beudeutet 1000 (kilo). Also 3000W oder 3.0kW ist das gleiche.

    Einheitenkontrolle:

    = ( V * A {Leistung P} ) / V {Spannung U} <-- U kürzt sich weg
    = A <-- stimmt !

    MFg MArcell
     
  7. #6 Tidus060884, 27.04.2008
    Tidus060884

    Tidus060884 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    27.04.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Bemessungsstromstärke

    Dank dir!

    Nur zu deiner Aussage das 3000 oder3.0 das gleiche wären stimmt zwar aber halt bei meinem taschenrechner sagts halt was ganz anderes 3,0 = 0,01 3000=13,04 deswegen war ich halt was verwirrt ob ich nun trotzdem 3,0 schreib (was aber glaub ich bisschen sehr schlecht wäre)

    Danke nochmal fürs schnelle antworten ;)
     
  8. #7 trekmann, 27.04.2008
    trekmann

    trekmann Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    10
    AW: Bemessungsstromstärke

    Hallo,

    Vorsätze für Maßeinheiten – Wikipedia

    du musst in deinem Taschenrechner auch eingeben :

    3.0 * 10^3 = 3000 ;). Er kann ja nicht wissen das es Kilo ist. Das musst du ihm schon sagen. Einfach mal ein bischen mit dem Zehnerpotenzen rechnen üben.

    MFg MArcell
     
  9. #8 Tidus060884, 27.04.2008
    Tidus060884

    Tidus060884 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    27.04.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Bemessungsstromstärke

    oh mann.... die anderen fragen sind auch toll

    b) Legen sie eine sinnvolle Verlegeart fest!...... kein thema
    c) Bestimmen Sie die erforderliche Absicherung!...
    d) Bestimmen Sie den erforderlichen Querschnitt der Zuleitung bei einer Leitungslänge von 18m!

    Bei C : Ist damit jetzt einfach gemeint was für ne sicherung ich da reinhau oder ist rechnen angesagt ???

    was muß ich bei D beachten ?

    Sorry für so blöde fragen aber ich häng voll durch .......
     
  10. #9 trekmann, 27.04.2008
    trekmann

    trekmann Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    10
  11. #10 Kurzer_lehrling, 27.04.2008
    Kurzer_lehrling

    Kurzer_lehrling Strippenzieher

    Dabei seit:
    20.04.2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    AW: Bemessungsstromstärke

    hab ich auch grade!!! kriegst aber alles inner praksis mit!!!
    zu a) verlegegearten sind, unter putz, auf putz, im rohr......
    welches is wol das richtige??
    b)16A reucht!!
    c)zuleitung 5*2.5 und zur lampe 3*1,5, zu steckdosen würd ich 3*2.5 nehmen, weil an die steckdosen kannst dann auch ma bissel last dran hängen!!
    P.S. kauf dir ma n richtige tabellenbuch!!!
    meins is klasse!!!
    hier die isbn nummer: 3-14-225035-2
     
Thema:

Bemessungsstromstärke