1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bezugsquelle POLYSTYRENE CAPACITOR bzw was ist das überhaupt?

Diskutiere Bezugsquelle POLYSTYRENE CAPACITOR bzw was ist das überhaupt? im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Guten Tag! mich hat mal wieder die Bastellust gepackt und ich möchte mir ein Theremin bauen. Hab da nen schönen Bauplan gefunden - teile sind...

  1. #1 brandulf, 13.05.2012
    brandulf

    brandulf Strippenstrolch

    Dabei seit:
    26.06.2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    2
    Guten Tag!

    mich hat mal wieder die Bastellust gepackt und ich möchte mir ein Theremin bauen.

    Hab da nen schönen Bauplan gefunden - teile sind auch alle problemlos besorgbar - bis auf ein paar Kondensatoren, genauer gesagt ist die rede von mehreren "POLYSTYRENE CAPACITOR" verschiedener Kapazitäten ( 390pF / 0.001uF / 60pF / 0.01uF / 4.7pF ).

    Habe schon rausgefunden daß es sich um spezielle Filmkondensatoren handelt - konnte aber bspw bei reichelt usw nix in der richtung finden.

    da es sich ja um ein musikinstrument handelt und ich schon von Effektgeräten weiß, daß Kodnensatortypen durchaus den klang beeinfluzssen, nehme ich an, daß ich nicht einfach nen keramikkondensator nehmen kann oder so...?

    Vielleicht reicht ja auch schon der "deutsche" Begriff um fündig zu werden? Weiß jemand wie ein "POLYSTYRENE CAPACITOR" auf deutsch heißt ?

    Vielen dank und Gruß, steffen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 brandulf, 13.05.2012
    brandulf

    brandulf Strippenstrolch

    Dabei seit:
    26.06.2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    2
    AW: Bezugsquelle POLYSTYRENE CAPACITOR bzw was ist das überhaupt?

    Ha!

    grtad nomma nen eigenen recherche versich unter nommen udn siehe da:

    [h=3]Polystyrol-Folienkondensator[/h]Polystyrol-Folienkondensatoren waren unter der Bezeichnung „Styroflex-Kondensator“ lange Jahre bekannt als preiswerte Kunststoff-Folienkondensatoren für Anwendungen, bei denen es auf hohe Kapazitätskonstanz, kleinen Verlustfaktor und geringe Leckströme ankommt. Da aber die Folienstärke sich technisch nicht weit unter 10 µm herabsetzen ließ und die obere Grenztemperatur nur bis maximal 85 °C reichte, wurden sie seit den 1980er Jahren weitgehend durch Polyester-Folienkondensatoren ersetzt. Anbieter, die noch PS-Folienkondensatoren im Fertigungsprogramm führen, können im Internet gefunden werden. Einige Hersteller haben noch große Mengen Polystyrolfolie gelagert.

    Nun also die neue Farge: wo kriege ich sowas her bzw meint ihr ich kann was anderes nehmen, was den dienst auch tut?
     
  4. brue

    brue Lasteinschalter

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    1.987
    Zustimmungen:
    4
    AW: Bezugsquelle POLYSTYRENE CAPACITOR bzw was ist das überhaupt?

    Ohne Schaltplan ist es schwer zu sagen, denn man kennt den Verwendungszweck nicht. Aber so per se wuerde ich sagen kannst du auch andere Kunststofffolienkondensatoren dafuer nehmen.

    gruss
     
  5. #4 brandulf, 13.05.2012
    brandulf

    brandulf Strippenstrolch

    Dabei seit:
    26.06.2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    2
    AW: Bezugsquelle POLYSTYRENE CAPACITOR bzw was ist das überhaupt?

    cqs1291790429e.jpg Hier der schaltplan...



    ausserdem noch ne farge C20/C21 sind in der bauteilliste mit eben einem solchen Kondensator mit der kapazität 4.7pF angegeben. Das kann doch nicht stimmen oder?

    Ansosnetn hab ich jetzt irgendwo gefunden daß diese Kodnensatoren untter dem namen styroflex kondensatoren vertriben wurden - davon findet man auch noch welche bei reichelt - allerdings nict immer mit der angegeben kapazität...was meint ihr wieviel abweichung kann man in kauf nehmen?

    Vielen dank für die Hilfe!
     
  6. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Bezugsquelle POLYSTYRENE CAPACITOR bzw was ist das überhaupt?

    Im Prinzip kannst du anstelle Folienkondensatoren auch jeden anderen Typ einsetzen (außer Elektrolytkondensatoren) solange du Kondensatoren entsprechender Kapazität und Spannung bekommst. Wenn du also einen Keramikkondensator anstelle der Folienkondensatoren nimmst ist das kein Problem nur umgekehrt ist das nicht so gut, weil die höhere Induktivität eines Folienkondensators manchmal stört.
     
  7. #6 brandulf, 13.05.2012
    brandulf

    brandulf Strippenstrolch

    Dabei seit:
    26.06.2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    2
    AW: Bezugsquelle POLYSTYRENE CAPACITOR bzw was ist das überhaupt?

    klanglich macht das keinen unterschied?

    Und falls ich nicht 100% die gleiche Kapazität bekomme - wieviel Abweichung kann man in kauf nehmen - gerade bei den picofarad dingern - macht as nen Unterschied ob das 20pF mehr oder weniger sind?

    Und schlussendlich die Nummer mit den 4,7pF - so einen Kodnensator gibts ja ncht - was für en wert kann da gemeint sein bzw wie kann ich das rausfinden?

    Nochmals dank.
     
  8. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Bezugsquelle POLYSTYRENE CAPACITOR bzw was ist das überhaupt?

    4,7pF gibt es schon
    KERKO 4,7P - Keramik-Kondensator 4,7P bei reichelt elektronik

    Um zu sagen, wieviel die C´s abweichen können, müßte ich erst einmal versuchen,die Schaltung zu durchschauen. Dafür hab ich heute schon ein paar Bier zu viel.
     
  9. #8 brandulf, 13.05.2012
    brandulf

    brandulf Strippenstrolch

    Dabei seit:
    26.06.2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    2
    AW: Bezugsquelle POLYSTYRENE CAPACITOR bzw was ist das überhaupt?

    Ah - ja, danke, hab ich übersehen...komisch.

    Ansonsten - drängt ja nicht - würde mich aber natürlich sehr freuen, wenn du mir da nach Ausnüchterung ;.) nen Tipp geben könntest...

    Vielen Dank nochmal!
     
  10. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Bezugsquelle POLYSTYRENE CAPACITOR bzw was ist das überhaupt?

    Ich sitze hier in meinem Zelt mitten in der Pampa unter Gleichgesinnten und warte darauf, das Mittwoch die Country Party steigt, meine Kumpels sitzen schon am Lagerfeuer. Ob ich den Nullpegel vor nächstem Sonntag mal erreiche, weis ich noch nicht.:D
     
  11. #10 brandulf, 13.05.2012
    brandulf

    brandulf Strippenstrolch

    Dabei seit:
    26.06.2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    2
    AW: Bezugsquelle POLYSTYRENE CAPACITOR bzw was ist das überhaupt?

    Haha - klingt gut!

    Also mir genügts auch nach nächstem Sonntag! ;-) Na denn Prost!
     
Thema:

Bezugsquelle POLYSTYRENE CAPACITOR bzw was ist das überhaupt?

Die Seite wird geladen...

Bezugsquelle POLYSTYRENE CAPACITOR bzw was ist das überhaupt? - Ähnliche Themen

  1. Günstige Bezugsquelle für Reflex SI Alpinweiß?

    Günstige Bezugsquelle für Reflex SI Alpinweiß?: Hallo, ich brauche (erstmal) für 4-5 Zimmer Schalter und Steckdosen. Die Serie gibt es fast schon in jedem Baumarkt, ist ja sehr verbreitet....
  2. Bezugsquelle für Anschlusskabel Tablet ultra dünn...

    Bezugsquelle für Anschlusskabel Tablet ultra dünn...: Hallo zusammen, ich habe mein gesamtes Haus mit Tablets ausgerüstet, für welche ich unterputzkästen und einen Rahmen aus Glas verwenden möchte....
  3. Bezugsquelle für Poti?

    Bezugsquelle für Poti?: Hallo, im Sender meiner Fernsteuerung ist das Poti auf dem Gashebel kaputt. Ich habe versucht, im www so eines zu finden. Leider erfolglos. Es...
  4. Bezugsquelle 5 x 0,5-0,75 mm² Litze

    Bezugsquelle 5 x 0,5-0,75 mm² Litze: Ich suche eine Bezugsquelle für Meterware Ich brauchen nur 1 - 2 m! 5 x 0,5-0,75 mm² Litze / flexibel 230V~ Steuerleitung für Heizungsregelung im...
  5. Suche Bezugsquellen der folgenden Dinge

    Suche Bezugsquellen der folgenden Dinge: Hey Leute^^. Sry das ich das hier poste. Konnte leider kein passendes Heimwerkerforum finden, daher probier ich's mal hier. Hoffe ihr könnt mir...