Blitz beim Bohren weitab von jeder Leitung?

Diskutiere Blitz beim Bohren weitab von jeder Leitung? im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Liebe Experten im Forum, mir ist etwas sehr Merkwürdiges geschehen. Um eine Feuchtigkeit ziehende Wand trockenzulegen, habe ich ca. 5 cm über dem...

  1. #1 Spassarbeiter, 20.06.2018
    Spassarbeiter

    Spassarbeiter Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    20.06.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Experten im Forum,

    mir ist etwas sehr Merkwürdiges geschehen. Um eine Feuchtigkeit ziehende Wand trockenzulegen, habe ich ca. 5 cm über dem Kellerboden noch unterhalb der horizontalen Sperre Löcher gebohrt, um eine entsprechende Flüssigkeit einfüllen zu können. Beim 7. Loch gab es nach etwa 15 cm Bohrtiefe einen Blitz in der Mauer. Außer einem Schrecken scheint nichts passiert zu sein, keine Sicherung rausgesprungen, keine Steckdose oder Lampe tot. Ich kann auch keine Versorgungsleitung finden, die in Frage kommen könnte, Strom, Gas, Wasser, Telefon liegen alle gut sichtbar Aufputz und sind weit weg. Das fragliche Loch liegt etwa 15 cm von der Außenmauer entfernt, kann da irgendeine Erdungseinrichtung liegen? Ein neuer Erdungsspieß ist vor etwa 10 Jahren bei der Neuinstallation der Gas- und Wasserleitung 2 m entfernt neu gesetzt worden, das Haus ist aus den 30er Jahren.

    Nach dem ersten Schreck habe ich einen Spannungsprüfer mit einem Kabel verlängert und im Loch herumgestochert, ob eine Spannung angezeigt wird, nichts.Ich weiß. es war nicht gerade eine fachmännische Inspektion.

    Ich habe keine Idee zu einer Ursache, bin aber schon sehr beunruhigt.

    Vielleicht kennt jemand so etwas?

    Liebe Grüße

    Lothar
     
  2. Anzeige

  3. DB1VT

    DB1VT Leitungssucher

    Dabei seit:
    26.04.2015
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    65
    war es vieleicht nur eine bohrstaub explosion?
     
  4. #3 Spassarbeiter, 21.06.2018
    Spassarbeiter

    Spassarbeiter Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    20.06.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Das wäre natürlich eine mir sehr angenehme Erklärung, bisher hatte ich noch nie etwas von bohrstaubexplosion gehört.
     
  5. #4 andi2206, 21.06.2018
    andi2206

    andi2206 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    32
    Aus was ist denn die Wand, Beton?
     
  6. #5 Spassarbeiter, 22.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 23.06.2018
    Spassarbeiter

    Spassarbeiter Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    20.06.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Nein, es ist eine Backsteinwand. Dagegen ging es bei den wenigen Funden (ergänzt: im Internet) zu Bohrstaub Explosionen immer um Beton. Andererseits hat das Bohrmehl der nassen Ziegel immer den Weg nach draußen verklebt und verstopft, während an der heißen Bohrspitze trockenes Material war.
    Ich kann mir auch nicht so richtig vorstellen, was da explodieren kann, ich bohr ja nicht in Kohle. Aber offensichtlich gibt es das Phänomen ja und eine eindeutige Erklärung wohl nicht.
     
  7. #6 shrimps, 22.06.2018
    shrimps

    shrimps Leitungssucher

    Dabei seit:
    05.02.2016
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    12
    Da es im Keller abging, würde ich je nach Wichtigkeit die Wand aufmachen und da rein schauen wollen...
    Zur Not mit einem Kronbohrer vorsichtig rantasten, bei 60-80 mm sieht man doch schon mehr...

    HtH
     
  8. #7 Spassarbeiter, 23.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 23.06.2018
    Spassarbeiter

    Spassarbeiter Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    20.06.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Erst mal vielen Dank für euer Mitdenken.

    Das ist ja mein Problem, wie wichtig die ganze Angelegenheit ist. Mittlerweile habe ich auch die Flüssigkeit zur Feuchtigkeitssperre eingefüllt und in der Flüssigkeit mit dem Spannungsprüfer keine Reaktion finden können.
    Für den Kronenbohrer besteht die Schwierigkeit, dass der Blitz in einer Bohrtiefe von ca. 15 cm entstand und die Kronenbohrer, die ich kenne, haben nicht so einen langen Schaft, um bis dahin zu kommen. Ich möchte mich auch gerne davor drücken, den ganzen Ziegel heraus zu meißeln, da direkt darauf die Horizontalsperre liegt. Es ist mir schon zu oft passiert, dass ich etwas noch genauer und noch genauer machen wollte, und hinterher war es schlechter als vorher.
    Ich werde noch weiter googeln, was ich über Bohrstaubexplosionen finde. Wenn das die Lösung wäre, wär das für mich das einfachste.

    VlG

    Lothar
     
  9. #8 andi2206, 23.06.2018
    andi2206

    andi2206 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    32
    Wie kannst einen Blitz in 15 cm tiefe sehen?
    War die Maschine ein Hammerbohrer oder ein Schnellläufer?
    Es kann sein, das sehr harte teile im Ziegel sind, und da funkt es manchmal.
    Sieht man aber nur beim Anbohren an der Oberfläche.

    Ich denke mal, bei 15 cm Tiefe im Ziegel ist keine Leitung verlegt,
    Außer es ist ein Durchbruch.

    100% Sicherheit hast du nur, wenn du aufstemmst.

    Da alles noch funktioniert, keine Sicherung gefallen ist,
    mach eine Aktennotiz und vergiss es.

    andi2206
     
  10. #9 Strippe-HH, 24.06.2018
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    4.480
    Zustimmungen:
    217
    Es gab schon welche, die hatten mit solchen Arbeiten den Bohrer zum Glühen gebracht.
    Und durch Reibung wird Wärme erzeugt.
     
  11. #10 Spassarbeiter, 24.06.2018
    Spassarbeiter

    Spassarbeiter Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    20.06.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Der Bohrer war ein Bohrhammer. Und das Ereignis mit Blitz und Knall war schon so eindrucksvoll, dass ich mich zwei Tage lang mich nicht mehr getraut habe, in diese Mauer weitere Löcher zu bohren.
    Mittlerweile glaube ich auch, ich mach das Beste daraus: Eine Aktennotiz, vergessen werde ich es nicht so schnell können.
    Vielleicht meldet sich ja auch noch jemand, der eine Bohrstaubexplosion erlebt hat und einschätzen kann, ob es so etwas gewesen sein kann oder nicht.
     
Thema:

Blitz beim Bohren weitab von jeder Leitung?

Die Seite wird geladen...

Blitz beim Bohren weitab von jeder Leitung? - Ähnliche Themen

  1. Frage zur Blitz-"unkritischsten" Verlegung von Sat-Kabeln auf Spitzboden

    Frage zur Blitz-"unkritischsten" Verlegung von Sat-Kabeln auf Spitzboden: Bin gerade dabei, eine neue Sat-Schüssel zu installieren. Mast ragt gut 1 m aus dem Dach, noch weit unterhalb First. Frage: Wie verlege ich die...
  2. Blitzschutz für Flachdachbungalow (F115) mit Mast auf dem Dach?

    Blitzschutz für Flachdachbungalow (F115) mit Mast auf dem Dach?: Hallo. Auf einem Flachdachbungalow F115 (PDF habe Ich googlebar gemacht) Dachoberkannte ca. 333cm, liegt eine PV-Anlage von knapp unter 10kWp. Um...
  3. Blitzkugel- und Schutzwinkelverfahren nach IEC 62305-3

    Blitzkugel- und Schutzwinkelverfahren nach IEC 62305-3: Das Blitzkugelverfahren ist wissenschaftlich und experimentell in Hochspannungslaboren erwiesen und Stand der Technik. Das frühere...
  4. Blitzableiter Krankenhaus

    Blitzableiter Krankenhaus: Ich habe vor einiger Zeit beim Verwandtenbesuch im Krankenhaus sehen können, das ein Teilbereich auf dem Nachbargebäude nicht geschützt ist. Und...
  5. Fragen zur Erdung/Blitzschutz einer SatAnlage / 100 kA Verbinder

    Fragen zur Erdung/Blitzschutz einer SatAnlage / 100 kA Verbinder: Hallo zusammen, ich versuche eine normgerechte Erdung meiner Satanlage zu planen, insbesondere scheitere ich hier meistens daran, dass ein...