Bonsai Regalbeleuchtung optimieren

Diskutiere Bonsai Regalbeleuchtung optimieren im Lichttechnik Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo meine Gutesten, es ist mal wieder an der Zeit für mich ein Projekt zu diskutieren. Ich habe bei mir ein paar Schwerlastregale aufgestellt,...

  1. #1 Frickler, 17.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 17.10.2017
    Frickler

    Frickler Strippenzieher

    Dabei seit:
    06.10.2016
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo meine Gutesten,

    es ist mal wieder an der Zeit für mich ein Projekt zu diskutieren.
    Ich habe bei mir ein paar Schwerlastregale aufgestellt, und diese miteinander verbunden, um eine möglichst grosse Stellfläche für meine Bonsais zu bekommen.

    Nun habe ich eine Etage bereits mit Licht versorgt, mache mir nun aber Sorgen, da ich bald die anderen Etagen auch besetzen möchte, und ich in der ersten Etage 230V Flutlichter angebracht habe. Da ich natürlich mit Wasser hantiere ist das nicht optimal, vor allem, wenn dann in der Etage darüber mal Wasser daneben geht. Deshalb habe ich mir gedacht, es wäre gut auf 12V LED Belechtung umzusteigen. Die vorhandenen Streben verhindern eine vernünftige Ausstattung mit LED Streifen, also würde ich gerne COB Chips anbringen. Dazu ersetze ich nun die Bretter im Regal durch 1mm dicke Aluminium Lochbleche, welche ich dann im Rahmen, dort wo sie aufliegen festniete. Dass ich mich für Lochbleche entschieden habe hat einen Sinn, das zu erläutern will ich euch aber ersparen, da die Thematik sonst gesprengt würde.

    Da Aluminium ein hervorragender Wärmeleiter ist, würden durch daran angebrachte COBs die oben drüber stehenden Töpfe quasi eine gratis Fussbodenheizung erhalten, was tierisch praktisch ist, denn die sonst nicht genutzte Abwärme erfüllt damit dann auch einen Zweck. Zudem stelle ich mir vor, dass ich dadurch auch keine Kühlrippen für die COBs brauche, da die grosse Aluminiumfläche meines Erachtens nach durchaus geeignet ist, die Wärme der Chips abzuleiten, was denkt ihr, kann das funktionieren ?

    Ich habe mich bereits ein wenig eingelesen und im Netz geforscht, aber so richtig will mir keine Konfiguration gelingen, das Thema ist sehr komplex und deshalb wende ich mich hier an Euch.

    Wie geschrieben, ich möchte punktuell COBs anbringen, optimal wäre also ein modulares System, wozu ich bereits eine Zeichnung angefertigt habe.


    [​IMG]


    Im Optimalfall wäre die durchsichtige Halbkugel dabei abschraubbar, damit ich den Chip auswechseln könnte, wenn er defekt wäre.

    Die braunen Quadrate markieren eine Einkerbung im Material, wo ich ein Dichtband einfüge, um das Ganze wasserdicht zu machen, damit kein Wasser im Inneren der Halbkugel kondensiert.

    Jetzt zu den LED spezifischen Anforderungen.
    Ich benötige 4500Kelvin LEDs mit 3W Leistung, um also etwa auf 1000 Lumen mit je 4 Stück zu kommen.
    Der COB würde mit Wärmeleitpaste oder Wärmeleitkleber (falls es sowas für Aluminium überhaupt gibt) auf eine grössere Trägerplatte (Alu-Ronde) befestigt, welche dazu dient das Gehäuse abzudichten und als Zwischenpuffer, damit die Wärme gleichmässiger auf das Alu-Lochblech übertragen werden kann. Diese Ronde wird direkt an das Lochblecht angenietet.
    Das Dunkelgraue (rechts und Links als Rechteck sichtbar) soll der Bodenteil sein, in den die Halbkugel eingedreht wird, dieser wird wasserdicht mit der Ronde verschraubt, und ist inm inneren durchlässig, damit der COB direkt auf der Ronde aufliegen kann.

    Hoffentlich war es halbwegs verständlich. Die Zeichnung hat mit ein wenig Zeit und Hirnschmalz gekostet, da ich in mehreren Schritten anfangs vorhandene Elemente durch eine simplere Konstruktion einsparen konnte.
    Vielleicht geht es ja noch einfacher ?

    Gibt es solche Halbkugeln ? Was könnte man zweckentfremden um eine solche Konstruktion möglichst preisgünstig zu verwirklichen ?

    edit:
    Mittlerweile habe ich mich nach Alternativen umgesehen, und ich denke ich werde entweder Petrischalen oder Kosmetikdöschen (Tiegel) - die lassen sich auch gut verschrauben - statt Halbkugeln aus Acryl nehmen.
    Jetzt brauche ich nur noch Hilfe bzgl. der LEDs.
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Frickler, 21.10.2017
    Frickler

    Frickler Strippenzieher

    Dabei seit:
    06.10.2016
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    So, nach einiger Recherche habe ich nun den Entschluss gefasst für mein Vorhaben GX53 Lampenfassungen aus Aluminium zu verwenden, die ich zweckentfremde, da diese einfach auszudrehen sind und eine sehr flache Bauweise haben.

    Mittlerweile habe ich mich auch für SMDs mit Sternbasis entschieden, mit diesen kann man sehr günstig vernünftige LED Anlagen bauen.

    Ich möchte in jeder GX53 4 SMDs verbauen á 3W 3,6-3,8V seriell
    das macht dann je GX53 12W bei 14,4-15,2V
    im Regal befinden sich je Etage 6 Stück
    das ergibt dann für eine Etage je nachdem wie man es verschaltet unterschiedliche Anforderungen an das Netzteil.
    Wenn ich alle Lampen parallel schalte wäre das sicher nicht optimal, oder was denkt ihr ?
    Je 3 Stück seriell und die beiden Reihen dann parallel ergibt Anforderungen von 72W bei 43,2-45,6V.
    Es gibt so viele mögliche Schaltungen, nur ist es schwierig einen entsprechenden Treiber zu finden.
    Toll wäre, wenn es ein Netzteil für Hutschiene wäre, dann könnte ich die Netzteile für jede Etage alle fein in einem Feuchtraum Sicherungskasten unterbringen.
    Hat viellleicht jemand eine Idee, welche Lösung am besten passt ?
    Ich brauche dringend Hilfe bei der Entscheidungsfindung, es gibt doch sicher jemanden, der bereits Erfahrung damit hat.

    Ach ja hier mal wieder eine Zeichnung, wie das Ganze etwa aussehen soll.
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  4. #3 Frickler, 22.10.2017
    Frickler

    Frickler Strippenzieher

    Dabei seit:
    06.10.2016
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Alternative Idee :
    ich könnte G4 Lampen nutzen, die sind ja auch einfach zu ersetzen, es geht mir ja hauptsächlich darum, dass das Leuchtmittel leicht ersetzt werden kann, also ohne rumzuschrauben, was die Konstruktion betrifft, denn es ist schwierig, und nur mit erheblichem Aufwand möglich, die ganzen Leuchtplätze auch zu erreichen.

    Wie sieht es mit G4 Lampen aus, kann man die parallel schalten ? Das würde meine Pläne deutlich erleichtern.
    Was ist überhaupt mit einem Vorwiderstand, warum braucht man den, ist er nicht überflüssig, wenn die Stromquelle nicht mehr Leistung liefern kann, als wozu sie ausgelegt ist ? Wenn also die LEDs insgesamt die Maximalleistung der Stromquelle verkraften wären die doch überflüssig, oder nicht ?
     
  5. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    5.738
    Zustimmungen:
    138
    GX53 sind doch 230 Volt Sockel, oder? Die solltest Du alle parallel an 230VAC schalten. ansonsten mußt Du die Leuchtmittel mal verlinken.

    Gruß Gert
     
  6. #5 Frickler, 22.10.2017
    Frickler

    Frickler Strippenzieher

    Dabei seit:
    06.10.2016
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gert,
    ich plane nur die GX53 als Basis zu nutzen, weil sie einfach auszudrehen sind, und es welche auf Aluminiumbasis gibt, doch im inneren werde ich LEDs verbauen und die GX53 mit Gleichstrom versorgen, die Spezifikationen der SMDs sind 3W bei 3,6-3,8V.
    Das schrieb ich aber bereits im ersten Post. Ich möchte es vermeiden, dort 230V zu verlegen, da ich mit Wasser auf mehreren Etagen arbeite.
     
  7. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    5.738
    Zustimmungen:
    138
    Wie ich schon sagte, Du müsstest die LED mal spezifizieren, besser verlinken.

    Gruß Gert
     
  8. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Bonsai Regalbeleuchtung optimieren

Die Seite wird geladen...

Bonsai Regalbeleuchtung optimieren - Ähnliche Themen

  1. Regalbeleuchtung, was nehmen?

    Regalbeleuchtung, was nehmen?: Hallo, habe ein kleines Problem, was größer wird. ;) Ich bin gerade am Bau eines Regals für unsere Bücher, jetzt möchte ich ein Eckregal davon,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden