Brauche Hilfe für Kondensatorzündmaschiene

Diskutiere Brauche Hilfe für Kondensatorzündmaschiene im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hi, Leute Ich bin dabei mir ein Zündgerät für Modellraketen zubauen und wollte 6 Elkos (6 x 10.000uF/25V) die Parallel geschaltet sind, mit...

  1. #1 Strike, 18.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.2008
    Strike

    Strike Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    18.03.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hi, Leute

    Ich bin dabei mir ein Zündgerät für Modellraketen zubauen und
    wollte 6 Elkos (6 x 10.000uF/25V) die Parallel geschaltet sind, mit einer 12V Batterie laden.
    Da die Elkos am Anfang viel Strom ziehen, wollte ich ein Widerstand (5 Kohm) mit einem LED (2,1V/2mA) in reihe zu den Elkos schalten so das die Elkos ihren Strom über den Widerstand mit dem LED bekommen. Somit wüsste ich auch dass wenn die LED erlischt, das die Elkos geladen sind.

    Nun meine Fragen:
    Reicht der eine Widerstand mit dem LED?
    Oder brauche ich vor jeden Elko einen Widerstand?
    Falls ich vor jeden Elko einen Widerstand brauche wie berechne ich die große der Widerstände bzw. wie groß müssten sie sein?

    MfG Strike
     

    Anhänge:

    • Neu3.JPG
      Neu3.JPG
      Dateigröße:
      50,6 KB
      Aufrufe:
      447
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kalledom, 18.03.2008
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    23
    AW: Brauche Hilfe für Kondensatorzündmaschiene

    Hallo,
    mal abgesehen, ob 60.000µF zum Zünden ausreichen, solch eine hohe Kapazität kannst Du nur dann über einen 5k-Widerstand aufladen, wenn der Leckstrom der Elkos nur wenige MikroAmpere beträgt; daß Du so gute und teure Elkos hat, glaube ich nicht.
    Außerdem glaube ich auch nicht, daß Du jedesmal 60.000µF * 0,005M = 300sek warten möchtest, bis die Elkos annähert voll sind.
     
  4. Strike

    Strike Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    18.03.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Brauche Hilfe für Kondensatorzündmaschiene

    Hallo,
    hab nun bischen hin und her gerechnet
    und werde an der stelle ein Widerstand (470 ohm/0.5W ) mit dem LED (20mA/3v) benutzen.
    Also Tau = R*C = 470 * 0,06 = 28,2 sec. das müsste doch gehen oder ?

    Und wenn ich richtig gerechnet habe :
    Leistung des Widerstands U*I = 9V * 0,02A = 0,18W = 180mW
    Also musst der Widerstand eine Leistung von 180mW aushalten können ich denke das passt dann so hoffe ich...[​IMG]

    MfG strike
     
  5. #4 kalledom, 18.03.2008
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    23
    AW: Brauche Hilfe für Kondensatorzündmaschiene

    Die Berechnungen sind richtig.
    2 Dinge wären noch zu beachten:
    1. der Elko wird nur bis U - 2V aufgeladen, da ca. 2V an der LED abfallen
    2. wenn der Elko voll ist und das Netzteil abgeschaltet wird, dann bekommt die LED vom Elko rückwärts Spannung, also falsch rum. Sie verträgt in Sperr-Richtung nur 5V !
     
  6. #5 Strike, 19.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.2008
    Strike

    Strike Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    18.03.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Brauche Hilfe für Kondensatorzündmaschiene

    Hallo,

    schade ich war übereifrig ..:(

    Zu Nr.1 habe ich ein Spezial LED gefunden bei Conrad, dann bräuchte ich auch kein widerstand und da die Betriebsspannung nun 12 V ist müsste das doch gehen oder bin ich auf dem Holzweg ?

    Und zu Nr. 2 könnte ich die rückwärts Spannung mit eine Diode sperren z.b. mit einer Universal-Silizium-Diode 1N 4004 ?
    Tja, sonst wüsste ich nicht weiter, wie ich das lösen soll !

    LED 5 MM L-53ID-12V ROT

    Spezial-LED
    Art.nummer : 182451 - 62

    Mit eingebautem Vorwiderstand. Diese LED kann direkt an einer Spannung von 5 - 8 V bzw. 9 - 15 V betrieben werden. Betriebsspannung : 12V If : 11mA

    MFG Strike
     
  7. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    6.285
    Zustimmungen:
    222
    AW: Brauche Hilfe für Kondensatorzündmaschiene

    Hallo Strike!

    also, ich bezweifle ebenfalls, dass die in der Kondensatorbatterie gespeicherte Energie zum Zünden ausreichen wird. Auch die Guten von estes werden Dir was husten. Oder kennst Du noch bessere???

    Davo mal abgesehen: Die Leds 4 und 5 werden ohne Vorwiderstände sofort abrauchen, an D1 fallen nochmal 0,7 V ab.

    Ansonsten finde ich die Idee " Zündmaschine " echt klasse.
    Zum Zünden würde ich aber die 12 V aus der Trockenbatterie direkt (oder über einen Relaiskontakt)nehmen.
    Das andere würde ich als Gimmick drumrumbauen. Z.B. Voltmeter steigt langsam nach scharfschalten, Piezo piepst immer höher, Blinkled geht an...
    Kannst du für wenige Cent mit einem Timerbaustein NE 555 oder 556 basteln.

    Gruß Gert
     
  8. Strike

    Strike Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    18.03.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Brauche Hilfe für Kondensatorzündmaschiene

    Hallo Gert,

    die LEDs haben ein eingebauten Vorwiederstand und werden mit 12 V betrieben, also sollten die das doch verkraften und an der Diode D1 fallen ca. 0,7 V genauer 0,63 V ab, dann werden aber immer noch 11,3 V an die Elkos ab gegeben !

    Zum Zünden betätigt man (wenn alles Scharf gestellt ist) S3 Taste der über ein Relais K1 läuft und die Relaiskontakte K1 - 13/14 schließt und K1 - 21/22 öffnet somit trennt sich die Elkos vom Hauptspannungsquelle und können sich am Zünder entladen!

    Timer - ICs finde ist sehr interessant, nur müsste ich mich irgend wann mal tiefsinniger damit beschäftigen. :)

    MfG Strike
     
  9. #8 kalledom, 19.03.2008
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    23
    AW: Brauche Hilfe für Kondensatorzündmaschiene

    Auch an der LED mit eingbautem Widerstand fallen 1,6...1,8V (wenn sie rot ist). Dann kommen noch die 0,7V der (Schutz-)Diode dazu, macht nach Adam Riese 2,3...2,5V; der Elko wird nur bis 9,7...9,5V aufgeladen. Schau Dir mal folgende Seite an: KHD LED-Info
    Diese Methode ist nicht besonders glücklich.
    Eine einfache Möglichkeit wäre noch, eine rote LED mit 47 Ohm und einer Zenerdiode 9...10V in Reihe an dem Elko anzuschließen und zum Laden einen Extra-Widerstand zu verwenden.
    Die LED geht dann ab 10,6...11,8V an. Der Extra-Widerstand müßte für 50mA Ladestrom berechnet werden, weil ja ca. 10...20mA durch die LED, also am Elko vorbei fließen.
     
  10. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Strike

    Strike Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    18.03.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Brauche Hilfe für Kondensatorzündmaschiene

    Hallo Kalledom,

    wenn ich das richtig verstanden habe, soll ich eine LED mit Betriebsspannung von 0,6 - 2 V /20mA, mit einer Z -Diode 10V in Reihe mit den Elkos und Parallel zu dem ein Widerstand mit 50mA also 240 Ohm der auch in Reihe zu den Elkos ist verbinden? Richtig !?
    Kann ich mir den Ablauf dann so vorstellen :

    Das die Elkos ihren Strom über den Widerstand beziehen, bis Parallel dazu die Z-Diode die 10V Marke erreicht und dann die LED aufleuchtet und sobald die Elkos dann voll sind, die LED dann erlischt ... !?

    Mal angenommen dass es so gemeint ist, was passiert dann mit der rückwärts Spannung ?

    MfG Strike
     
  12. #10 kalledom, 19.03.2008
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    23
    AW: Brauche Hilfe für Kondensatorzündmaschiene

    Falsch.
    Ich hatte geschrieben
    .... also parallel zum Elko.
    Da gibt es keine Rückwärtsspannung, da Plus der LED immer am Plus vom Elko und Minus der LED immer (über den Widerstand und die Zenerdiode) am Minus vom Elko angeschlossen ist.
    Zu dieser "Geschichte" kommt dann in Reihe der 240 Ohm Widerstand !!!
     
Thema:

Brauche Hilfe für Kondensatorzündmaschiene

Die Seite wird geladen...

Brauche Hilfe für Kondensatorzündmaschiene - Ähnliche Themen

  1. Drahtvorschub vom Güde MIC 190 Kombi geht nicht ?..Brauche Hilfe

    Drahtvorschub vom Güde MIC 190 Kombi geht nicht ?..Brauche Hilfe: Hallo alle zusammen.Ich hab mich hier mal angemeldet weil ich nicht mehr weiter weis .Ich hab ein Güde MIC Schweissgerät 190 Kombi und bin Metall...
  2. Steckdose--brauche Hilfe

    Steckdose--brauche Hilfe: Hallo zusammen, ich verfüge leider über 2 linke Hände. Dank Corona, muss ich jetzt selbst ran: Eigentlich wollte ich im Kinderzimmer eine neue...
  3. Kuriose Wechselschaltung brauche dringend Hilfe

    Kuriose Wechselschaltung brauche dringend Hilfe: hallo, Ich mache bei einem Freund die Elektrik in der Küche neu. Es waren 2 Wechselschalter angeklemmt, welche ich vor der Renovierung (2...
  4. Hallo brauche mal Hilfe

    Hallo brauche mal Hilfe: hallo habe da mal eine Frage . Was für ein wiederstand brauche ich dafür damit maximal ein Strom von 25ma fließt bei 12V vielen Dank im Voraus
  5. hilfe !!!! ich habe wirklich keine ahnung und brauche eure hilfe

    hilfe !!!! ich habe wirklich keine ahnung und brauche eure hilfe: ciao ich habe vor ein paar monaten ein haus gekauft - in italien und bin besorgt ueber die elektro installation. hier ist die situation: das haus...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden