1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Breitbandtrafo mit hohem verhältnis

Diskutiere Breitbandtrafo mit hohem verhältnis im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hi, Ich brauche einen Breitbandtrafo (1-300kHz) um eine niedrige Impedanz (20mOhm) auf eine hohe (100 Ohm) zu übersetzten. Ich habe dazu einen...

  1. #1 heliosh, 12.04.2015
    heliosh

    heliosh Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    26.11.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Ich brauche einen Breitbandtrafo (1-300kHz) um eine niedrige Impedanz (20mOhm) auf eine hohe (100 Ohm) zu übersetzten.

    Ich habe dazu einen Ringkern µ=4300 mit 1:70 bewickelt. Doch über 10 sekundärwicklungen kann ich keine impedanzerhöhung mehr feststellen. Die sekundärseitige spannung sinkt sogar wieder ab ca. 20 Windungen.
    Was mache ich falsch? Brauche ich ein anderes Kernmaterial? Oder einen anderen Kerntyp (Doppelloch?) oder geht ein so hohes Verhältnis gar nicht mit nur einem Kern?

    Danke, Gruss
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Technikerlein, 12.04.2015
    Technikerlein

    Technikerlein Strippenstrolch

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    AW: Breitbandtrafo mit hohem verhältnis

    Ok, das sind schon ziemlich ungünstige Verhältnisse, aber noch nicht so schlimm daß wir schwarze Magie brauchen.

    Mach doch mal bitte ein Foto von dem Kern mit deiner Versuchswicklung, vielleicht kann ich einen offensichtlichen Fehler erkennen.

    Nach meinem Bauchgefühl vermute ich daß du ein Problem mit Struinduktivität und schlechter magnetischer Kopplung hast, auch wenn der Kern mit mu 4300 schon ganz brauchbar zu sein scheint.

    Ich habe einmal einen Breitband-Trafo in einem HF-Verstärker gesehen bei dem die niederohmige "Wicklung" U-förmig aus Kupferrohr und T-Stücken gelötet war. Auf die Schenkel vom U waren mehrere Ferritringe gestapelt. Der Lackdraht für die hochohmige Wicklung wurde dann durch die Öffnunen von den T-Stücken gefädelt.
     
  4. #3 heliosh, 12.04.2015
    heliosh

    heliosh Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    26.11.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    AW: Breitbandtrafo mit hohem verhältnis

    Danke für die Antwort.
    Hier ist ein Foto von der 1:10 wicklung:
    Den Anhang 11068 betrachten

    Für die grösseren Windungsverhältnisse musste ich dünneren Draht nehmen, aber das sollte nicht allzuviel ausmachen.
    1:20 ist praktisch identisch wie 1:10. Mit mehr als 1:20 sinkt die Sekundärspannung dann wieder. Streukapazität?

    Die Kopplung von der einen Wicklung auf den Ringkern scheint schon OK zu sein, sonst würde der 1:10 nicht so gut funktionieren, aber mit grösserem WIndungsverhältnis habe ich das gefühl dass ich nicht mehr auskoppeln kann.
    Was ist eigentlich der Vorteil von Doppellochkernen gegenüber dem Ringkern?
     
  5. #4 Technikerlein, 12.04.2015
    Technikerlein

    Technikerlein Strippenstrolch

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    AW: Breitbandtrafo mit hohem verhältnis

    1. Bauchgefühl: der Kern ist zu klein für eine vernünftige Wicklung
    2. Magnetisch sehr ungünstiger Aufbau. Die große Schleife die der dicke Draht macht hat kann schon mehr Impedanz haben als deine Last.

    Mein erster Vorschlag wäre die Sekundärwicklung auf mehrere dünne Drähte aufzuteilen, mindestens 4 die gleichmäßig über den Ring verteilt werden. Von jeder dieser Windung geht es verdrillt zu einer Sammelschiene an der die Last angeschlossen ist. Noch besser wären Kupferfolien die nur durch dünne Klebebänder getrennt sind.

    Doppellochkerne haben keine speziellen Vorteile gegenüber Ringkernen. Sie erleichtern nur den mechanischen Aufbau.
     
  6. #5 heliosh, 12.04.2015
    heliosh

    heliosh Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    26.11.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    AW: Breitbandtrafo mit hohem verhältnis

    Zu den Dimensionen: die grosse Schleife hat einen Leiterquerschnitt von 6mm², die Sekundärwicklung 1.5mm², der Ringkern hat einen Aussendurchmesser von 27mm
    Aber auch mit dünnem Draht (0.3mm, eng am Kern anliegend) geht es nicht besser.
    Vielleicht bräuchte ich wirklich einen grösseren Kern.

    Ich werde den Vorschlag mit der Aufteilung der Drähte versuchen.
     
  7. #6 Technikerlein, 12.04.2015
    Technikerlein

    Technikerlein Strippenstrolch

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    AW: Breitbandtrafo mit hohem verhältnis

    Ich hätte den Kern nach den Fotos kleiner geschätzt, aber wie gesagt Bauchgefühl.

    Probiere aus den 6mm² auf 4*1,5mm² aufzuteilen und diese gleich neben dem Kern bis zur "Sammelschiene" zu verdrillen. Vermeide jeden Quadratzentimeter Fläche zwischen den Drähten.
     
  8. #7 heliosh, 12.04.2015
    heliosh

    heliosh Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    26.11.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    AW: Breitbandtrafo mit hohem verhältnis

    Kannst du eine Skizze machen?
     
  9. #8 Technikerlein, 13.04.2015
    Technikerlein

    Technikerlein Strippenstrolch

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    AW: Breitbandtrafo mit hohem verhältnis

    Bis jetzt noch nicht erfolgreich, ich versuche es noch einmal.
     
Thema:

Breitbandtrafo mit hohem verhältnis

Die Seite wird geladen...

Breitbandtrafo mit hohem verhältnis - Ähnliche Themen

  1. Neutralleiter mit grauer Farbe

    Neutralleiter mit grauer Farbe: Ich weiß, dass Strom farbenblind ist aber die VDE nicht. Welche Konsequenzen hat es, wenn in einem Kabel 5x2mm² mit...
  2. Schalter mit Kontrollleuchte

    Schalter mit Kontrollleuchte: <p>HAllo, ich habe ein Problem. Ein Schalter in unserem gekauften Haus ist defekt. Nun wollte ich Ihn ersetzen. Ich bekomme ihn aber nicht...
  3. Warum sind zwei unabhängige Lichtschalter miteinander verbunden?

    Warum sind zwei unabhängige Lichtschalter miteinander verbunden?: Hallo zusammen, nach langem Suchen im Internet versuche ich mein Glück nun hier: Zuvor die folgende Anmerkung: Ich bin kein Fachmann. Ich weiß,...
  4. Lampe mit Bewegungsmelder in Wechselschaltung integrieren

    Lampe mit Bewegungsmelder in Wechselschaltung integrieren: Hallo, ich möchte eine LED Deckenleuchte mit integriertem Bewegungsmelder in eine bestehende Wechselschaltung so integrieren, dass der...
  5. Miele Dunstabzugshaube DA 90E-1 mit Broko BL220Fi Kontaktschalter

    Miele Dunstabzugshaube DA 90E-1 mit Broko BL220Fi Kontaktschalter: Hallo Alle Elektrofans, Unsere Situation: Wir haben eine Dunstabzugshaube (Miele DA 90E-1) mit 2 x Abluftventilatoren und einer Einbauleuchte....