CEE Steckdose nachträglich, 70er Jahre Haus

Diskutiere CEE Steckdose nachträglich, 70er Jahre Haus im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Mal noch eine andere Frage: Darf ich eigentlich im Verteiler mit Wago-Klemmen arbeiten? Dann könnte ich z.B. die auf dem Kopf stehenden...

  1. #11 Galileo, 06.08.2019
    Galileo

    Galileo Strippenstrolch

    Dabei seit:
    29.06.2018
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    4
    Mal noch eine andere Frage:

    Darf ich eigentlich im Verteiler mit Wago-Klemmen arbeiten? Dann könnte ich z.B. die auf dem Kopf stehenden Stromzähler umdrehen. Ohne Wagos geht das nicht, weil die abgehenden Drähte zu kurz sind.

    2. Frage: Falls es zulässig ist: Würdet ihr das machen, oder sie lieber auf dem Kopf stehen lassen?
     
  2. Anzeige

  3. #12 Darkness, 07.08.2019
    Darkness

    Darkness Hülsenpresser

    Dabei seit:
    11.12.2016
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    53
    Hol dir einen Elektriker, der sich das vor Ort anschaut!

    Auslösecharakteristik beim Automaten beachten. Mit B wird das wahrscheinlich nichts. Entweder C oder bei größeren Modellen K-Charakteristik.
    Dose direkt neben der Verteilung ist beim Hochdruckreiniger auch nicht gerade von Vorteil.
    Eventuell gibt es im Keller und Waschraum noch irgendwo eine Perilex-Dose, welche du gegen eine CEE austauschen und entsprechend absichern kannst.

    Für Wago-Klemmen gibt es extra Halter für die Hutschiene. Umdrehen würde ich die momentan noch nicht. Kann man beim Einbau von den RCD´s mitmachen. Das verlängern mit Wago-Klemmen sollte sich mit dem Einsatz von Reihenklemmen vermeiden lassen.
     
    Galileo gefällt das.
  4. #13 Galileo, 07.08.2019
    Galileo

    Galileo Strippenstrolch

    Dabei seit:
    29.06.2018
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    4
    Danke an dieser Stelle nochmals für deine vielen Beiträge.

    Wegen Dose auf die freie Zählerplatte setzen habe ich mal mit den Stadtwerken telefoniert, Antwort war dass man das nicht machen sollte. Ob es nun tatsächlich verboten ist wußte der Mensch wohl selber nicht. Von da her denke ich, ich würde es eher lassen.

    Momentan tendiere ich zu andis Vorschlag: Nach hinten raus bohren und über das UG WZ laufen lassen. Dort vorläufig irgendwie kaschieren, und bei der nächsten Maleraktion dann Schlitz klopfen und gleich richtig verlegen.


    Ich habe mal genauer gekuckt was der Meister da gemacht hat: Der N-Draht ist in der Versorgungsleitung vom Haupt- zum Unterverteiler überhaupt nicht angeschlossen. Im Prinzip leitet er also den N im Unterverteiler erneut vom PE ab. Kann es sein, dass das '76 so noch erlaubt war? :confused:

    Ja, C macht natürlich Sinn und spricht auch nichts dagegen, das Haus ist mit 35A abgesichert.

    Ich will nicht den Verteiler waschen. :biggrin:

    Den HDR werde ich nur draußen einstecken. Ich wollte die Dose aber drin haben, damit ich den Strom auch im Haus habe. Draußen soll dann ein CEE / Schuko - Kleinverteiler an die Hauswand, dann habe ich draußen auch FI-geschütze 230V. Von dort soll dann eine flexible Leitung, zugentlastet über eine Verschraubung, durch ein Loch in der Wand ins Treppenhaus und dort frei liegend mit CEE-Stecker eingesteckt werden. Draußen geht es dann weiter mit Verlängerungskabel.

    Leider nicht, es gab bisher im Haus nur Wechselstrom.

    Hutschienenplatz könnte allerdings auch knapp werden, wenn ich an die ganzen RCDs denke. Außerdem habe ich auch noch 3 Stück s0-Datenlogger a 5 TE rumliegen, nur noch nicht installiert.

    Ich habe hier irgendwo gelesen, man darf auch Klauke SV1525 Stoßverbinder und Schrumpfschlauch nehmen?
     
  5. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    7.429
    Zustimmungen:
    391
    Grundsätzliche Fragen:

    Wie groß ist der Raum, in dem der Zählerschrank sich befindet?

    Ist der Raum 1. mit einer Tür verschliessbar, oder ist es 2. ein Flur/ Durchgangsraum?

    Wenn 1., deklarierst Du den Raum zur elektrischen Betriebsstätte, bei 2. müsste man gucken, ob andere Verkehrswege nötig und möglich sind.
    Das kriegen wir aber zeitnah hin.

    Ansonsten muß man das EVU nicht anrufen, wenn man auf einer vorhandenen Zählertragplatte eine Steckdose montieren will. Das wissen die doch noch weniger als Du und ich! Dafür gibts nämlich keine Norm.
    Aber die beiden rechten Felder in deiner Kiste sind ja nur für einen möglichen Zählereinbau vorbereitet.
    Da ist aber kein Zugang zu ungezähltem Strom. Also geht das das EVU garnichts an.

    Schlimmstenfalls müssen die Zählerfelder zur rechten Hälfte des Schranks abgeschottet werden.
    Und rechts daneben machst Du, was Du grade willst.

    Gruß Gert
     
  6. #15 Galileo, 08.08.2019
    Galileo

    Galileo Strippenstrolch

    Dabei seit:
    29.06.2018
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    4
    Vielen Dank, gert.

    Es ist unten im Treppenhaus.

    Verschließen geht nicht, durchs Treppenhaus muß jeder durch,.

    Aber der Zählerschrank ist sowieso nicht abgeschlossen, den kann Lieschen Müller öffnen, er ist ja auch berührungssicher.

    Die sind im Prinzip schon abgeschottet, der Zugang zu ungezähltem Strom ist komplett verplombt.
     
  7. #16 Galileo, 08.08.2019
    Galileo

    Galileo Strippenstrolch

    Dabei seit:
    29.06.2018
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    4
    Wir kommen der Sache näher: :)

    Der Mann von den Stadtwerken hatte einen Vorschlag gemacht: Ich soll doch von unten in den Verteiler rein gehen. Zunächst hatte ich das verworfen, weil da ja die Einspeisung ist, und verplombt ist es auch.

    Da das aber mit Abstand der Weg mit dem geringsten Risiko und der geringsten Sauerei ist, habe ich nun doch noch einen Bekannten ins Boot geholt, der ist Elektriker und kann Plomben öffnen und neu setzen.

    Vorhin hat er sich die Sache kurz angekuckt, das sieht ziemlich gut aus:
    [​IMG]

    Zeit um die Dose zu setzen hat er natürlich keine, das mache ich selber, aber er kontrolliert es dann und setzt die Plomben wieder. (Wobei man diskutieren könnte, ob man an der Stelle Plomben überhaupt braucht, ich müßte ja das Kabel anknabbern um Strom zu klauen.)
     
    gert gefällt das.
  8. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    7.429
    Zustimmungen:
    391
    Na, also! Wo ein Wille...
    Daß der untere rechte Anschlußsraum so aussieht, konnte niemand hellsehen.

    Gruß Gert
     
  9. #18 Galileo, 11.08.2019
    Galileo

    Galileo Strippenstrolch

    Dabei seit:
    29.06.2018
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    4
    Ich habe mir überlegt, statt einer einfachen Steckdose besser einen fertigen Wandverteiler zu benutzen: PCE ELWVT8, in der Bucht Nr. 112405007991.

    Der hat CEE 16 und 32 A, "wenn schon, denn schon". Irgendwann kommt ein Handwerker daher und braucht mehr als 16A. darauf kommt es auch nicht mehr an.

    Vorteil vor allem: Da ist der FI und die Sicherungen schon drin, spart also Platz im Zählerkasten. Eine 3xC32 ist auch drin, die kann ich aber, das wird die Vorsicherung im Zählerkasten. Anschlußkabel wird 5G6, flexibel natürlich.

    Der CEE-Verteiler kommt dann nicht direkt unter den Zählerkasten sondern über einen AP-Kabelkanal in einen benachbarten Kellerraum.
     
Thema:

CEE Steckdose nachträglich, 70er Jahre Haus

Die Seite wird geladen...

CEE Steckdose nachträglich, 70er Jahre Haus - Ähnliche Themen

  1. Mennekes Steckdosenleiste CEE

    Mennekes Steckdosenleiste CEE: Mennekes Steckdosenleiste TL 3xCEE16A,5p,m. Klemme 96705 | eBay Kann mir mal einer kurz und knapp erklären wie sich der Preis von 650,--Euro für...
  2. CEE Steckdose 400V, nicht als Drehstrom verwenden?

    CEE Steckdose 400V, nicht als Drehstrom verwenden?: Moin, ich will vermeinden, dass mir der Elektriker noch neue Leitungen zieht und ich habe im Keller eine CEE Steckdose, 400V (rot), direkt...
  3. Anschluss 63A CEE Steckdose (1-phasig)

    Anschluss 63A CEE Steckdose (1-phasig): Ich bräuchte mal euren fachmännischen Rat, bevor ich das ganze Material einkaufe und den Elektriker rufe, der mit dann erzählt, dass das so nicht...
  4. Installation 16A Cee Steckdose

    Installation 16A Cee Steckdose: Hallo zusammen, kann mir jemand sagen, ob zur Absicherung einer 16A CEE Steckdose bei einer Hausinstallation (kein Einsatz in der Industrie) eine...
  5. Stromerzeuger CEE 230V Steckdose

    Stromerzeuger CEE 230V Steckdose: Hallo zusammen Hab mir vor ein paar Wochen einen Stromerzeuger von Endress zugelegt. Genutzt wird er hauptsächlich dort wo kein Strom ist,...