1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Dachbodenausbau, wie richtig?

Diskutiere Dachbodenausbau, wie richtig? im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo zusammen, ich möchte meinen Dachboden ausbauen. Wie soll die Verlegung der Leitungen erfolgen? Es sollen zwei separate Zimmer entstehen....

  1. #1 CasterTroy, 15.09.2008
    CasterTroy

    CasterTroy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich möchte meinen Dachboden ausbauen. Wie soll die Verlegung der Leitungen erfolgen?
    Es sollen zwei separate Zimmer entstehen. Licht und Steckdosen sollen getrennt abgesichert werden (auf der gesammten Etage). TV / Radio sowie Netzwerk - anschlüsse installiert werden. Kreuz-, Wechselschaltungen fürs licht. Die Einspeisung erfolgt über den Verteilerkasten ein Stockwerk tiefer.

    Der Dachboden wird kommplett neu Ausgebaut. Wie verlege ich die Leitungen zwischen den Dachbalken usw.

    Für eure Hilfe währe ich sehr dankbar.

    Bis dann
    Help
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 CasterTroy, 15.09.2008
    CasterTroy

    CasterTroy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    AW: Dachbodenausbau, wie richtig?

    WinkeWinke

    Ich bins noch einmal, habe etwas vergessen zu fragen.

    Welche Richtlinien müssen bei der Elektroinstallation im Dachgeschoss beachtet werden.
     
  4. #3 Matze001, 15.09.2008
    Matze001

    Matze001 Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    9
    AW: Dachbodenausbau, wie richtig?

    WinkeWinke zurück :)

    Also ich würde wenn die Leitungen an der Schräge installiert werden, diese hinter den Balken "hindurchfädeln".

    Wenn du sie im Fußboden verlegst, ca. 5-10cm unter der Oberkante des Balkens ein Loch bohren, Leitung durchführen, glücklich sein!

    Ob es hier genaue Vorschriften gibt ist mir leider nicht bekannt!

    MfG

    Marcel
     
  5. #4 Lötauge35, 15.09.2008
    Lötauge35

    Lötauge35 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    7
    AW: Dachbodenausbau, wie richtig?

    Ich würde die Installation im Dachgeschoss im Kanal bzw Leerrohren durchführen.
     
  6. #5 Matze001, 15.09.2008
    Matze001

    Matze001 Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    9
    AW: Dachbodenausbau, wie richtig?

    Das habe ich vergessen zu erwähnen, vielen Dank!

    Im Nachhinnein bietet sich diese Vorgehensweise vorzüglich an!
    Das Rohr darf auch gern mal sehr viel mehr Platz als benötigt aufweisen, man weis ja nie was man noch braucht.

    MfG

    Marcel
     
  7. #6 AC DC Master, 16.09.2008
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    7
    AW: Dachbodenausbau, wie richtig?

    moin, moin ! um die frage gerecht zu werden welche richtilinien dafür geeignet sind ganz einfach. halte dich an die, die für die normale hausinst. auch zuständig ist. höhe der schalter und steckdosen sowie die inst.zonen für die leitungen und nicht vergessen die neue regelung für steckdosen bis 20A mit rcd 30mA. aber mal so jetzt. dein dachboden soll bestimmt mit gipsplatten oder holz für die schrägen verkleidet werden? erst dämmen, dann dampfsperre und dann die lattung für das holz bzw. gipskartonplatte. in der unterkonstruktion für gips/holzverkleidung würde ich die leitungen verlegen. warum sich arbeit machen wenn es auch einfacher geht. zudem liegen dann die leitungen vor der isolierung und gleich hinter der wandverkleidung. und die winddichten dosen nicht vergessen zu nehmen ! nichts ist ungemütlicher als ein unbekanntes geräusch im zimmer und was auch noch auskühlt. in diesem sinne!
     
  8. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.922
    Zustimmungen:
    48
    AW: Dachbodenausbau, wie richtig?

    Ja, da hat 3phasenhimself nicht unrecht!

    Erst die Dämmung und Windbremse / Dampfsperre ausführen lassen.
    Darüber , oder Raumseitig gesehen, darunter, eine Installationsebene vorsehen. ca. 60mm. So bleibt die Sperre heile. 60mm plus 12,5mm für Rigips = 70 mm, das genügt als Einbautiefe. Dann noch einen Handwerker suchen, der die Begriffe wie Dampfsperre, Luftdichtigkeit nicht zum ersten mal hört.( Gibt viele Pfuscher ). Für Verletzungen, die natürlich passieren, hab ich immer ´nen Rest sica sicroll und -primur im Auto.

    Was viele nicht wissen: Die Installationsebene von 40...60mm ist Bestandteil der Wärmedämmschicht, natürlich nur, wenn sie gedämmt ist. Fehler oder Fehlstellen sind weitgehend unschädlich, da die wesentliche Dämmschicht hinter der Inst.ebene liegt. Also auch kein Problem beim blowertest. Winddichte Dosen sind da auch nicht unbedingt erforderlich. Die allermeisten Architekten/Planer haben das aber noch nicht geschnallt.

    Gruß Gert
     
Thema:

Dachbodenausbau, wie richtig?

Die Seite wird geladen...

Dachbodenausbau, wie richtig? - Ähnliche Themen

  1. Dachbodenausbau (Alte Elektroinstallation erweitern)

    Dachbodenausbau (Alte Elektroinstallation erweitern): Hallo, ich bin gelernter Mechatroniker (Bereich Maschinenbau) und soll bei meiner Schwester die Elektroinstallation im Dachgeschoß vornehmen. Da...
  2. Dachbodenausbau!!!

    Dachbodenausbau!!!: Hallo! Und zwar folgendes... Bei uns wurde jetzt der Dachboden gedämmt,wollte nun oben eine Kinderzimmer bauen und natürlich auch mit Strom...
  3. Wie viele Leitungen in tiefer Unterputzdose

    Wie viele Leitungen in tiefer Unterputzdose: Guten Tag, ich habe mal eine banale Frage: In den Kaiser Unterputzdosen steht, dass man mit eingebauten Gerät 15 Leiter mit dem Querschnitt...
  4. Handsender 433MHz programmieren aber wie?

    Handsender 433MHz programmieren aber wie?: Hallo Zusammen, vielleicht kann jemand helfen. Habe einen "billigen" 433MHz Handsender aus China bestellt um meinen Garagentor Handsender zu...
  5. Wieder ein neuer

    Wieder ein neuer: Hallo zusammen, auch ich möchte mich kurz Vorstellen, so wie es sich m b M n gehört. Mein Name im reallife ist Andi, bin 38 und Elektrofachkraft...