Deckenlampe anschließen, klassische Nullung?

Diskutiere Deckenlampe anschließen, klassische Nullung? im Lichttechnik Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Guten Tag, ich bin nach Hamburg gezogen und möchte in einer alten Wohnung eine Deckenlampe anbringen. Das hat in der Vergangenheit immer gut...

  1. #1 nick123, 31.01.2019
    nick123

    nick123 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,

    ich bin nach Hamburg gezogen und möchte in einer alten Wohnung eine Deckenlampe anbringen. Das hat in der Vergangenheit immer gut funktioniert.
    Aus der Decke kommen Kabel in den alten Farben schwarz, grau und rot (siehe Foto) und die Lampe ist aus Metall und verfügt über Anschlüsse in den Farben blau, braun und zwei mal gelb/grün (siehe Foto). Ich habe per Phasenmessung schwarz als Phase identifiziert und hätte mich jetzt ansonsten auf die Farben verlassen und dementsprechend braun an schwarz, blau an grau und rot an grün/gelb verbunden, sowie das andere grün/gelbe ans Gehäuse.



    Jetzt bin ich aber ins Stutzen gekommen, als die gesehen habe, dass die Lampe des Vormieters (aus Plastik, nur 2 Adern) so verbunden war: braun an schwarz und blau an ROT, also Nullleiter an Schutzleiter wenn die Farben stimmen. Der graue hing einfach lose herum.
    Zur Frage: Ist die Lampe einfach falsch angeschlossen worden und ich kann wie geplant mit meiner Lampe fortfahren oder handelt es sich dabei ggf. um eine klassische Nullung obwohl 3 Adern vorhanden sind. Müsste ich dann beim Anschließen Schutzleiter und Nullleiter noch i.wie verbinden (Brücke?).
    Ich habe im Sicherungskasten nur einen FI für das Badezimmer gefunden. Die Steckdosen im relevanten Zimmer verfügen allerdings über einen separaten Schutzleiter auch wieder in den aktuellen Farben, sodass ich bei meinen Lampen die ich über die Steckdose angeschlossen habe ganz normal Farbe an Farbe verbunden habe.

    Vielen Dank für die Hilfe.

    Lieben Gruß,
    Niklas
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Strippe-HH, 31.01.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.961
    Zustimmungen:
    102
    In Hamburg hatte es noch nie eine klassische Nullung gegeben.
    Schwarz-Grau-Rot sind in dem 60-er Jahre Häusern überall verlegt, dazu ist Rot der Schutzleiter.
    Aber Vorsicht, sollte das Gebäude noch aus dem 50-er Jahren kommen, dann kann der Rote auch ein Schaltdraht einer Serienschaltung sein und ist spannungsführend.
    In deinem Fall, wo du sagst der Rote ist am Blau angeschlossen da kann es schon sein dass der Vormieter seine Leuchte falsch angeschlossen hat.
    Aber Vertrauen ist gut, Messen ist besser. Fachleute haben dafür einen Duspol mit Lastzuschaltung.
    Oder gucke doch ganz einfach mal die anderen Deckenanschlüsse in der Wohnung nach und wie ist es da denn?
     
  4. #3 nick123, 31.01.2019
    nick123

    nick123 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort, das war sehr hilfreich!
    Die Flurlampe ist ebenfalls über die alten Kabelfarmen angeschlossen. Hier ist rot der Schutzleiter, Schwarz die Phase und Grau der Nullleiter. Genauso werde ich meine Lampe nun auch anschließen.
    Lieben Gruß,
    Niklas
     
  5. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    5.729
    Zustimmungen:
    138
    Erzähl doch keinem was vom toten Pferd.

    Damals war grau für den N bzw. PEN, rot für den Schutzleiter, oder, wie Du selbst sagst, rot als Schaltdraht.

    Wenn es in Hamburg noch nie eine klassische Nullung gab, wie kommt denn das hier zustande?

    Gruß Gert
     
  6. #5 Strippe-HH, 01.02.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.961
    Zustimmungen:
    102
    Hier in Hamburg durfte innerhalb von elektrischen Anlagen Nie eine Klassische Nullung eingesetzt werden.
    Du scheinst das ganze wohl mit Schleswig-Holstein zu verwechseln, da war es Gang und gebe.
    Hier wurde bereits seit den frühen 60-er Jahren im Hausanschluss PE und N aufgeteilt also Rot und Grau.
    Ein Silberner Aufkleber mit einem großen schwarzen "N" auf dem HAK bedeutete auch das TN-C aus dem Netz ankam und nicht mehr die Erdung über die Hauswasserleitung. Als das noch gewesen ist, da mussten auch die Wasseruhren überbrückt werden.
     
Thema:

Deckenlampe anschließen, klassische Nullung?

Die Seite wird geladen...

Deckenlampe anschließen, klassische Nullung? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe: Deckenlampe anschließen

    Hilfe: Deckenlampe anschließen: Hallo an alle, ich habe mir eine neue Lampe gekauft und möchte diese jetzt in meinem Arbeitszimmer anschließen. Die Lampe sieht folgendermaßen...
  2. anschliesen meiner deckenlampe

    anschliesen meiner deckenlampe: guten abend, ich habe aus einer wohnungsauflösung einen alte deckenlampe mit 9 lampen gekauft. weil ich für meine neue wohnung noch keine...
  3. Küchendeckenlampe anschließen

    Küchendeckenlampe anschließen: Hallo Leute, wir haben uns eine neue Küchendeckenleuchte gekauft. Nun gibt es aber leider Probleme bzw. Meinungsverschiedenheiten beim...
  4. Hilfe: Wie kann ich eine alte Deckenlampe anschließen?

    Hilfe: Wie kann ich eine alte Deckenlampe anschließen?: Hilfe: Wie kann ich eine alte Deckenlampe anschließen? Aus der Decke kommen die 3 Kabel: gelb-grün, blau und weis. Die Lampe hat 3 Kabel, die...
  5. Deckenlampe anschließen (grün, braun, braun, grün-gelb)

    Deckenlampe anschließen (grün, braun, braun, grün-gelb): Hallo! Habe in meiner neuen Wohnung im Wohnzimmer einen Lichtschalter und aus der Decke kommen 4 Kabel: Grün, Braun, Braun und Gelb-Grün. Bin...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden