1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Dimmen von Kaltlichtkathoden über Funkdimmer?

Diskutiere Dimmen von Kaltlichtkathoden über Funkdimmer? im Funkbus-Funkschalter, Funkdimmer, Funklichtschalte Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; Hallo, ich hab eine Frage zur Funktion der dimmbaren Funksteckdosen Und zwar möchte ich mir in meiner neuen Wohnung mittels Kaltlichtkathoden...

  1. Onni

    Onni Guest

    [FONT=Arial, Verdana]Hallo,
    ich hab eine Frage zur Funktion der dimmbaren Funksteckdosen
    Und zwar möchte ich mir in meiner neuen Wohnung mittels Kaltlichtkathoden eine schöne Hintergrundbeleuchtung bauen. Da diese über 12V betrieben werden, ist es ja grundsätzlich möglich, diese zu dimmen, indem man die Spannung herabsetzt.
    Jetzt hatte ich die Idee, das 12V-Netzteil in eine dimmbare Funksteckdose zu stecken, um so die Kaltlichtkathoden bequem vom Sofa aus per Fernbedienung dimmen zu können.
    Ist dies möglich? Denn über die Funksteckdose wird ja eigentlich nur die 230V-Spannung reguliert (oder?). Inwiefern hat dies dann Auswirkungen auf die Spannung des 12V-Netzteils? Wird die niedrigere Spannung auf das Netzteil "übertragen", sodass sich die Helligkeit der Lampen verändert? Würde dann z.B. bei Reduzierung der Eingangsspannung von 230V um 10% auf 207V die Ausgangsspannung vom Netzteil ebenfalls um 10% von 12V auf 10,8V reduziert werden?

    Wär klasse, wenn mir da jemand helfen könnte :) Habe gerade schon kurz hier im Forum geguckt, aber noch keine Themen gefunden, die mir weitergeholfen hätten...

    LG Markus
    [/FONT]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kalledom, 29.07.2007
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Dimmen von Kaltlichtkathoden über Funkdimmer?

    Hallo,
    ob an dem Netzteil 10% weniger raus kommt, hängt erst mal wesentlich vom Typ des Netzteils ab.
    - Ein Schaltnetzteil hat bei 60...250VAC konstant 12V DC am Ausgang; dann geht nichts mehr.
    - Ein stabilisiertes Netzteil hat so lange 12VDC am Ausgang, bis Trafo und Gleichrichter weniger Spannung zu Verfügung stellen, wie der Regler benötigt, um die 12VDC stabil zu halten; ab da geht die Spannung runter.
    - Dann gibt es noch die nicht-stablisierten Netzteile, wo die Ausgangsspannung direkt abhängig von den 230V ist. Das sind eigentlich auch die preiswetesten.
    Ein Schaltnetzteil ist recht klein und leicht.
    Ein stabilisiertes und nicht stablisiertes Netzteil kann man nur am Aufdruck, in der Beschreibung oder durch Messen herausfinden.

    Ich sehr dann noch ein Problem in den Kaltlichtkathoden, die unter einer bestimmten Spannung ganz dunkel werden. Das sind keine Glühlampen.

    Ob es für Kaltlichtkathoden spezielle dimmbare Vorschaltgeräte gibt, kann ich Dir leider nicht sagen; da wird sicher noch jemand was zu sagen können.
     
  4. Onni

    Onni Guest

    AW: Dimmen von Kaltlichtkathoden über Funkdimmer?

    Das sieht dann ja gut für mich aus :) Ich hatte nämlich zum Schalten an ein einfaches unstabilisiertes Steckernetzteil gedacht, die man fast überall für etwa 5€ bekommen kann.
    Bis zu welcher Spannung kann man die CCFL denn betreiben?

    Und nochmal zur Sicherheit eine Frage: Die CCFL werden ja oft im Doppelpack angeboten, die dann über einen Inverter betrieben werden. Bei einer Leistung von etwa 3 Watt pro Lampe müsste das Netzteil ja eine Ausgangsleistung von min. 6 Watt haben oder? Bin leider niht so bewandert auf diesem Gebiet...:stupid:
     
  5. #4 kalledom, 29.07.2007
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Dimmen von Kaltlichtkathoden über Funkdimmer?

    2 x 3 = 6 Watt für das Netzteil wäre etwas knapp ausgelegt, es wird warm.
    Du solltest in diesem Leistungsbereich und der Preiskategorie min. 50% Reserve dazu rechnen, also etwa 3 Watt mehr.
    Das wäre ein Netzteil mit 12VDC ... 9 Watt ... 9W : 12V = 0,75A = 750mA.

    Wie weit man bei Kaltlichtkathoden die Spannung absenken kann, weiß ich nicht. Ich habe noch nie eine gehabt.
     
  6. #5 PatBonner, 29.07.2007
    PatBonner

    PatBonner Guest

    AW: Dimmen von Kaltlichtkathoden über Funkdimmer?

    Also ich kenne das bei inverter auch nur, dass die
    für Dimmung extra ausgerüstet sein müssen.


    Grüsse
    Paddy
     
Thema:

Dimmen von Kaltlichtkathoden über Funkdimmer?

Die Seite wird geladen...

Dimmen von Kaltlichtkathoden über Funkdimmer? - Ähnliche Themen

  1. Dimmen von LEDs. Wie und welche Art realisierbar?

    Dimmen von LEDs. Wie und welche Art realisierbar?: Hallo Momentan ist ein PEHA Ausschalter im Einsatz, mit darunter liegender Steckdose in unserer Stube. Ich habe nun heute eine neue Deckenlampe...
  2. dimmen von LED

    dimmen von LED: Hallo Ich möchte gerne meine Halogenspots durch Led ersetzten... Meine Frage.. Ich habe einen Dimmer (Phasenabschnitt für elektronische Trafos)...
  3. Dimmen von EVG? welches EVG? Maße? Lampenbau

    Dimmen von EVG? welches EVG? Maße? Lampenbau: Hallo in die Rund... Bräuchte für mein Wohnzimmerdeckenprojekt mal eure Hilfe Ausgangspunkt Trockenbaudecke -> darunter auf Profilrohrrahmen...
  4. Dimmen von LED

    Dimmen von LED: Hallo! Ich hab eine Frage zum dimmen von LED`s. Es gibt Trafo`s zur Auswahl die sich unterscheiden in constant current und constant voltage. Kann...
  5. Dimmen von NV-travo (licht lässt sich nicht auf 100%hoch-dimmen)

    Dimmen von NV-travo (licht lässt sich nicht auf 100%hoch-dimmen): Hallo zusammen, ich bin am verzweifeln..und zwar habe ich bei einer defekten lampe(8x20w(diese kl.kerzen mit 2pins) einen nv-trafo...