1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Drehstrommotor mit "schwächerem" FU betreiben???

Diskutiere Drehstrommotor mit "schwächerem" FU betreiben??? im Motoren, Schütze und Schaltungen Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, zunächstmal ich bin neu hier im Forum, seid mir also bitte nicht allzu böse, wenn ich vll. den selben Beitrag übersehen habe ;-) Meine...

  1. #1 Drehstromer, 22.10.2010
    Drehstromer

    Drehstromer Hülsenpresser

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    2
    Hallo, zunächstmal ich bin neu hier im Forum, seid mir also bitte nicht allzu böse, wenn ich vll. den selben Beitrag übersehen habe ;-)

    Meine Frage ist folgende, ich bestize einen Drehstrommotor,

    3kW

    50Hz / 60Hz

    220-240V / 380-420V
    240-280V / 420-480V

    --> Sternschaltung

    10.96A / 6.34A
    10.96A / 6.34A

    2840 1/min bzw. 3408 1/min,

    und möchte diesen mit Hilfe eines Frequenzumrichtters, in der Drehzahl steuerbar betreiben, da ein Frequnezumrichter für 3kW, für mich als Schüler nicht wirklich bezahlbar ist ;-) und ich trotzdem lieber Neuware hätte, habe ich mir gedacht, dass es auch ein FU mit der Ausgangsleistung von beispielsweise 1kW täte. Dass der Motor dann natürlich eine viel geringere Leistung hätte, ist mir bewusst, die Frage ist nur, ob der FU mit 1kW Leistung evtl. überlastet wird, oder ob er einfach nur seine volle Leistung wie bei einem 1kW Motor abgeben würde?

    Vielen Dank im Vorraus!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kaffeeruler, 22.10.2010
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.351
    Zustimmungen:
    92
    AW: Drehstrommotor mit "schwächerem" FU betreiben???

    Zum Motor, die Daten darauf beziehen sich auf eine belastung. Wenn du den 3Kw Motor net 100% belastest zieht er auch keine 6A sondern auch weniger...

    Zum FU, ein 1Kw FU kann auch nur max. einen Motor antreiben der die last von 1Kw erzeugt, der Motor kann aber u.u auch ein 2,2Kw Motor sein... wenn er eine höhere Last zieht geht der FU auf Störung oder hinüber...

    Was willst du denn überhaupt damit antreiben ? Ich würde ersteinmal die Stromaufnahme messen die der Motor wirklich hat an der Anlage die betrieben werden soll...


    Mfg Dierk
     
  4. #3 Drehstromer, 22.10.2010
    Drehstromer

    Drehstromer Hülsenpresser

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    2
    AW: Drehstrommotor mit "schwächerem" FU betreiben???

    Zunächsteinmal danke für die schnelle antworte :)

    Also wenn ich das richtig verstanden habe kann ich den 3kW Drehstrommotor, wenn ich ihn sozusagen mit 1kW belaste auch mit einem 1kW FU betreiben.

    Zu deiner Frage Dirk, ich möchte den Motor zunächst nur im Leerlauf in der Drezahl geregelt betreibne, später vllt. einen leichten Kunststoff Lüfterflügel an das Wellenende anbringen, sozusagen ein Modell einer "Turbine" bauen.

    Mfg Drehstromer
     
  5. Sato

    Sato Strippenstrolch

    Dabei seit:
    13.06.2010
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    AW: Drehstrommotor mit "schwächerem" FU betreiben???

    Würde sich sogar anbieten...
    Kleinere FUs (> 1.5kW manchmal bis 2,2kW) werden im allgemeinen
    einphasig mit 220V gespeist. (Der Motor wird dann in der Dreieckschaltung betrieben.) So brauchst du keinen Drehstromanschluss dafür.
    Und wie oben schon, von Kaffeeruler, gesagt ist das bei richtiger Parametrierung kein Problem. Habe z.Bsp. auch schon einen 315kW Motor an einem 30kW FU, für Prüfzwecke, betrieben.
     
  6. #5 Kaffeeruler, 22.10.2010
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.351
    Zustimmungen:
    92
    AW: Drehstrommotor mit "schwächerem" FU betreiben???

    Nun, bei dem was du vor hast denke ich net das du jemals die Kw wirklich ziehst... somit würde es evtl. klappen können.
    Du müsstest wie gesagt mal um ne Hausnummer zu bekomen die Stromaufnahme messen im Leerlauf. Den Flügel kann man glaub i fast vergessen und wie Sato auch schon anmerkte mit seinem Bsp. , es wäre machbar.
    Evtl. muss man dann noch ein Getriebe ( wenn noch net verbaut ) davor setzen wenn es net geht. Dies würde dann noch ein wenig bringen..


    Mfg Dierk
     
  7. #6 Günther, 22.10.2010
    Günther

    Günther Spannungstauglich

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    7
    AW: Drehstrommotor mit "schwächerem" FU betreiben???

    ... aaaber: Ein 3kW-Motor, der nur zu 1/3 belastet ist, zieht jetzt nicht etwa nur 1/3 des Nennstroms, sondern deutlich mehr. Genaueres weiß vielleicht ein Experte . . .
     
  8. Sato

    Sato Strippenstrolch

    Dabei seit:
    13.06.2010
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    AW: Drehstrommotor mit "schwächerem" FU betreiben???

    Am Normalen Netz im Leerlauf nimmt der Motor etwa ein drittel vom Nennstrom (2polige Maschine).
    Mit einem FU auf sensorloser Vectorregelung deutlich weniger. Bei U/f Steuerung wird es schon enger, sollte aber immer noch ausreichen für kleinere Lasten. Zumal ja mit steigender Last der Blindstromanteil sinkt.
    Aus dem Bauch heraus sollten 0.75KW Abtriebsleistung, ohne weiteres, möglich sein.
    Eine Hochdynamisches Betriebsverhalten wird das zwar nicht, aber das erwartet wohl auch keiner.
     
  9. #8 Drehstromer, 22.10.2010
    Drehstromer

    Drehstromer Hülsenpresser

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    2
    AW: Drehstrommotor mit "schwächerem" FU betreiben???

    Okay, vielen Dank für die Antworten! :)

    Mfg Drehstromer
     
Thema:

Drehstrommotor mit "schwächerem" FU betreiben???

Die Seite wird geladen...

Drehstrommotor mit "schwächerem" FU betreiben??? - Ähnliche Themen

  1. Drehstrommotor drehrichtung umkehren mittels Stromstärke-Signal

    Drehstrommotor drehrichtung umkehren mittels Stromstärke-Signal: Hallo bin neu Hier kann mir vieleichr jemand helfen ? Ich habe einen Häcksler gebaut der läuft mit einem ca 0,9 kw Drehstrommotor mit Getribe...
  2. Problem mit Drehstrommotor

    Problem mit Drehstrommotor: Dreieckschaltung 7,4 kW mit mech. Bremse Der Motor lief ohne Probleme 6 Jahre (Kreissäge von Elektra Beckum). Von jetzt auf den nächsten Moment...
  3. Funksteuerung Drehstrommotor

    Funksteuerung Drehstrommotor: Hallo zusammen, ich habe in meinem landwirtschaftlichen Betrieb mehrere Motoren, die ich eventuell gerne per Funk an- und ausschalten möchte. Was...
  4. Frage zu 7,5 KW Drehstrommotor

    Frage zu 7,5 KW Drehstrommotor: Einen 7,5 KW Drehstrommotor 230/400V Dreieck/Stern 50Hz 26 /15 Ampere soll angeschlossen werden. Ist es richtig ihn mit Stern-Dreieckschalter...
  5. Drehstrommotor Lüftungsanlage / falsche Drehrichtung => Überlast??

    Drehstrommotor Lüftungsanlage / falsche Drehrichtung => Überlast??: Es geht hier um einen Lüftungsmotor ca. 5kw der in einer Kabine einen leichten Unterdruck erzeugen soll. Ein Lüfterrad hat im normal Betrieb ein...