1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Durchflusswächter in Pumpenschaltung integrieren

Diskutiere Durchflusswächter in Pumpenschaltung integrieren im Motoren, Schütze und Schaltungen Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Durchflusswächter in Pumpenschaltung integrieren Eigendlich nicht. Wenn der Puffertank leer sein sollte geht ja "nur" die Pumpe kaputt und...

  1. wot80

    wot80 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    08.09.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Durchflusswächter in Pumpenschaltung integrieren

    Eigendlich nicht. Wenn der Puffertank leer sein sollte geht ja "nur" die Pumpe kaputt und nix wird in die Umwelt "entlassen".
    Den Wächter habe ich bewusst am Ende des Rücklauf´s geplant, da, wenn da nichts mehr ankommt, irgendwo ein Leck in der zu reinigenden Leitung bzw. im Rücklauf wäre.
    Habe mal ein GANZ Grobes Schema angefügt.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #12 kurtisane, 09.09.2012
    kurtisane

    kurtisane Guest

    AW: Durchflusswächter in Pumpenschaltung integrieren

    Mir persönlich wäre auch schon um die Pumpe leid wenn die trocken läuft ausser die kostet fast nix.

    Du kannst 2 Wächter in Serie einbauen, am Anfang um die Pumpe zu schützen u. am Ende den Schlauch zu kontrollieren.
     
  4. wot80

    wot80 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    08.09.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Durchflusswächter in Pumpenschaltung integrieren

    Mit der Pumpe hast du natürlich recht. Allerdings steht neben der REeinigungsanlage immer jemand, so dass ich höre, wenn die Pumpe kein Wasser mehr bekäme.
    Aber ich bemerke nicht so schnell einen Leitungsschaden, welcher sich durch einen verminderten Rücklauf zeigen würde.
    Deshalb meine Idee aus dem ersten Post.
     
  5. bigdie

    bigdie Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.071
    Zustimmungen:
    36
    AW: Durchflusswächter in Pumpenschaltung integrieren

    Warum machst du es nicht einfach so
     

    Anhänge:

  6. wot80

    wot80 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    08.09.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Durchflusswächter in Pumpenschaltung integrieren

    Sieht erstmal auf den ersten Blick gut aus.
    Bin jetzt kein gelernter Elektriker, aber ich interpretiere deine Schaltung wie folgt:
    -S2 schaltet über Schütz Q1 die Pumpe ein
    -sollte Durchfluss vorhanden sein, schaltet der Durchflusswächter auf Durchgang und öffnet somit Q2
    -der Durchfluss bricht ab und der Schütz Q2 fällt wieder ab und schließt

    Kleine Frage: Wenn Q2 wieder schließt, doch nach wie vor der Stromkreis geschlossen.
    Oder sehe ich das jetzt falsch? Das würde ja heißen, die pumpe läuft weiter.
    Sollte ich jetzt nen Denkfehler haben, dann berichtige mich bitte.
     
  7. bigdie

    bigdie Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.071
    Zustimmungen:
    36
    AW: Durchflusswächter in Pumpenschaltung integrieren

    Q1 und Q2 schaltenbeide die Pumpe ein.
    Mit S2 schaltest du Q1 ein, dieser Schütz hält sich über einen Schließer selbst und die Pumpe läuft.
    Sobald der Durchflusswächter meldet schaltet Q2 ein. Ein Öffnerkontakt von Q2 schaltet dabei Q1 aus. Die Pumpe läuft aber weiter über Q2.
    Sobald jetzt aber der Durchflusswächter aus geht, öffnet Q2 und die Pumpe bleibt stehen.
     
  8. #17 kurtisane, 09.09.2012
    kurtisane

    kurtisane Guest

    AW: Durchflusswächter in Pumpenschaltung integrieren

    Nur wenn der Kontakt Q2 nie schliesst weiss er nicht an was es jetzt genau liegt.
    Theoretisch sollte Q1 rd. 35 min. selber angesteuert sein.

    Angenommen es dauert etwa 30 min. bis im Normalfall am Ende der Leitung was rauskommt sollte über den Durchflusswächter ein Kontakt von Q2 die Funktion von Q1 übernehmen u. wenn der Durchflusswächterkontakt ausfällt soll wieder "alles aus" sein.

    Denn wenn nie was ankommt sollte meiner Meinung nach, die Pumpe wenigstens "halbautomatisch" abschalten.
     
  9. wot80

    wot80 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    08.09.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Durchflusswächter in Pumpenschaltung integrieren

    Alles klar. Hab nicht dran gedacht, dass, wenn Q2 öffnet, Q1 dann von selbst abfällt.

    Vielen Dank! Das ist eine praktikable Lösung mit der ich arbeiten kann.
     
  10. wot80

    wot80 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    08.09.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Durchflusswächter in Pumpenschaltung integrieren

    Der Gedanke ist nicht schlecht, aber das Ziel ist ja, das ein Durchfluss erreicht wird. Die Leitungen haben in aller Regel keine Verstopfung, sondern nur eine Querschnittsverengung. Somit dauert es zwar eine gewisse Zeit bis die Flüssigkeit wieder über die Rücklaufleitung in den Puffertank gelangt, aber sie kommt irgendwann. Zudem steht immer jemand an der Anlage, der auch den Vorlaufdruck im Auge hat.
    Grundsätzlich hast du aber recht, wenn du meinst, dass, wenn schon vorher ein Leitungsdefekt ist, die Steuerung des Durchflusswächters nicht aktiviert wird.
     
  11. #20 kurtisane, 09.09.2012
    kurtisane

    kurtisane Guest

    AW: Durchflusswächter in Pumpenschaltung integrieren

    Du wolltest ja wissen ob schon Zwischendurch was ausfällt, ansonsten bringt der ganze Aufwand nix.

    Und so kannst Du o. Derjenige der sonst das "händisch" an der Maschine überwachen soll u. muss, mal was anderes tun, z.B. eine heben, so wie ich jetzt! Prost!
     
Thema:

Durchflusswächter in Pumpenschaltung integrieren