1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einfache Quelle für Hochspanung???

Dieses Thema im Forum "Hochspannung" wurde erstellt von Dennis, 27.05.2009.

  1. Dennis

    Dennis Hülsenpresser

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe gestern ein Schaltplan für eine sehr sehr sehr einfache Hochspanungserzeugerschaltung gemailt bekommen!
    Nun die Frage an die Fachmänner hier:
    Kann es sein das man mit sowenig Bauteilen schon Hochspannung erzeugen kann???
    Hier die Homepage von ihm:
    www.maxwelldee.de

    Dennis
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Prüfling, 27.05.2009
    Prüfling

    Prüfling Leitungssucher

    Dabei seit:
    24.06.2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    AW: Einfache Quelle für Hochspanung???

    Ich denke, daß der 2N3055 den Rückschlagimpuls so nicht überleben wird. Ansonsten ist das Prinzip schon richtig. Als Trafo nimmst du einen Zeilentrafo eines Fernsehgeräts, den bekommt man überall für kleines Geld oder schlachtet sich einen. Als Transistor kannst du einen BU 508 oder S2000 nehmen, der verträgt ein bischen mehr. Und den Schalter natürlich nicht länger schließen, als bis der Kern magnetisch gesättigt ist. Andernfalls gibt´s Rauch....
     
  4. #3 Lötauge35, 27.05.2009
    Lötauge35

    Lötauge35 Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.615
    Zustimmungen:
    5
    AW: Einfache Quelle für Hochspanung???

    so einfach geht das natürlich nicht. Da es sich um eine selbstschwingende Schaltung handelt muss die Betriebsspannung, der Arbeitspunkt des Transistors, und die Phasenlage der Spulenwicklungen genau stimmen.
     
  5. Nico

    Nico Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    11.08.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    AW: Einfache Quelle für Hochspanung???

    Kauf dir einfach einen hochspanungs generator ca.20euro.. dann must du einfach ein steckdosenstecker nemen am ende die zwei kabeln abisorieren dann anschliesen #FeRtIg# hochspannung ;)
     
  6. bigdie

    bigdie Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    15.907
    Zustimmungen:
    18
    AW: Einfache Quelle für Hochspanung???

    Hallo
    Ich denke mal, das es funtionieren kann, wenn die Betriebsspannung bei etwa 3-6V liegt.
     
  7. #6 NachtHacker, 11.08.2010
    NachtHacker

    NachtHacker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    6
    AW: Einfache Quelle für Hochspanung???

    Prinzipiell ist es eine Meißner Schaltung:
    Meißner-Schaltung ? Wikipedia

    Deine Schaltung hat auch keinen Kondensator, so wirken als Zeitglied (bzw. Schwingkreis) nur die parasitäten Kondensatoren und Spulen als Resonator. Daher wird die Frequenz sehr hoch sein. Ein BU wäre natürlich besser, da er höhere Spannung verträgt. Ob die Schaltung schwingt hängt natürlich auch von der Windungszahl ab, so dass genug Basisstrom fließt, damit die Schwingung erhalten bleibt.
    Die so dimensionierte Schaltung könnte sich auch als Kamikaze entpuppen, da du keine Gegenkopplung hast. Ein kleiner Emitterwiderstand würde hierbei etwas mehr Sicherheit bieten...
    Vorsichtshalber solltest du die Frequenz mal messen, denn wenn die im MHz Bereich liegt, hast du hiermit einen perfekten Störsender gebastelt! Ein Zeilentrafo schwingt normalerweise mit 15625 Hz. Bei alten Computerröhrenmonitore kann diese Frequenz bis zu 120kHz gehen, dann sollte aber schluß sein!

    Also ich würde diese Schaltung so nicht betreiben, da du dir nur Ärger an den Hals schaffen kannst! :(

    Wenn du Hochspannungsexperimente machen willst, dann gibt es fertige und sichere Schaltungen mit Kaskaden...
     
  8. #7 Erdschlussdrossel, 22.10.2010
    Erdschlussdrossel

    Erdschlussdrossel Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    AW: Einfache Quelle für Hochspanung???

    Machs nicht so kompliziert,hohl Dir nen Zündtrafo von irgendeinem Ölbrenner oder Gaskessel,dann hast du gute kurzschlussfeste 15kV:D
     
Thema:

Einfache Quelle für Hochspanung???

Die Seite wird geladen...

Einfache Quelle für Hochspanung??? - Ähnliche Themen

  1. Frage zu einer einfachen Transistorschaltung

    Frage zu einer einfachen Transistorschaltung: Hallo, ich bin Tom und 13 Jahre alt. Ich bastle gern mit Transistoren und habe schon einen Wechselblinker und einen Detektor gebaut. Nun möchte...
  2. einfache Frage zu LED Betrieb an Batterie

    einfache Frage zu LED Betrieb an Batterie: Einen schönen guten Abend zusammen, ich würde gerne eine LED an zwei Batterien betreiben. Soweit so einfach und gut. Aber ein paar Fragen stellen...
  3. Suche einfache Triggerschaltung zwecks automatischer Zuschaltung meines Subwoofers

    Suche einfache Triggerschaltung zwecks automatischer Zuschaltung meines Subwoofers: Hallo, zunächst vorab: Ich besitze nur geringe Elektrokenntnisse, Platinenlötkenntnisse sind jedoch vorhanden. Meine Anfrage: Ich besitze einen...
  4. Frage im Bezug auf eine sehr einfache Schaltung

    Frage im Bezug auf eine sehr einfache Schaltung: Hey :) Ich fange im September eine Ausbildung zum Elektroniker für Kommunikation und Telekommunikation an. Ich gehe schon mal ein wenig das...
  5. Einfache Ein- und Ausschaltverzögerung bauen

    Einfache Ein- und Ausschaltverzögerung bauen: Hallo zusammen, ich will eine einfache Zeitsteuerung bauen die folgendes können soll: Sobald Strom anliegt sollen 1-2 Sekunden vergehen, bis der...