1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einstieg in die Elektroinstallation

Diskutiere Einstieg in die Elektroinstallation im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, ich bin gelernter IT-System-Elektroniker und habe zuletzt 3 Jahre Antennenanlagen im Auftrag von KDG gebaut. Ich überlege mich selbständig...

  1. #1 krippenspieler, 04.02.2013
    krippenspieler

    krippenspieler Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin gelernter IT-System-Elektroniker und habe zuletzt 3 Jahre Antennenanlagen im Auftrag von KDG gebaut. Ich überlege mich selbständig zu machen, allerdings nicht mit Antennenanlagen, sondern als Handwerksbetrieb in der Elektrotechnik. Ich will's aber erst mal Nebenberuflich machen, mit kleinen Aufträgen anfangen. Welche Art Fortbildung mache ich da am besten? Interessant sind für mich natürlich auch Überwachung, SPS, Bussysteme usw.

    PS:
    Ich bin auch gelernter Fernsehtechniker habe aber dort überhaupt keine Erfahrung-nur den Gesellenbrief :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Elektro, 04.02.2013
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    45
    AW: Einstieg in die Elektroinstallation

    Hallo,

    Meister, Techniker oder Ingenieur.
    Natürlich E-Technik


    Sonst wird das nichts mit der Zulassung
     
  4. #3 krippenspieler, 25.02.2013
    krippenspieler

    krippenspieler Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    AW: Einstieg in die Elektroinstallation

    Hab mich jetzt bei der HWK erkundigt, zulassung zur Vorbereitungslehrgang und Prüfung ist möglich, ich müßte noch einen Kurs als E-Fachkraft belegen zur Auffrischung. Als Meister habe ich dann aber noch keine Praxis. Ich kann zwar Steckdosen montieren, Leitungen von der Verteilung aus legen, Pläne lesen..aber die Ausführung stelle ich mir schwierig vor. Hat hier schon mal jemand ähnliche Erfahrungen gemacht, als Meister mit wenig Praxis in die Praxis zu gehen? Mich würde mal interssieren wie man da vorgehen kann
     
  5. #4 süddeutshland_elektriker, 26.02.2013
    süddeutshland_elektriker

    süddeutshland_elektriker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    0
    AW: Einstieg in die Elektroinstallation

    In dem Du z.B. 1-2 Jahre in einem Betrieb mitarbeitest.
    > ..als Meister mit wenig Praxis in die Praxis zu gehen
    und so in der Praxis die Praxis kennenlernst.
     
  6. #5 Joker33, 26.02.2013
    Joker33

    Joker33 Strippenzieher

    Dabei seit:
    30.09.2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    AW: Einstieg in die Elektroinstallation

    Hallo,

    was sollte denn das für eine Zusatzqualifikation in der Hwk sein, Ausbilderschein (ADA Schein) oder was? Was ja Grundvoraussetzung ist. Oder, hab ich auch mal gemacht; "Anpassungsfortbildung für Elektroinstallateure", aber niemals wieder im HWK Programm gefunden. War aber über 2 Monate Arbeitsagentur gefördert, eine tolle Sache.
    Alles nicht so einfach. Zuerst mal alleine musst Du Aufträge an Land ziehen und dann noch "arbeiten".
    Dann der eine ruft vielleicht an wegen SPS, dann der nächste Motoren, Alarmanlagen usw. Ich habe vor kurzem mal wieder einen BGV A3, TRBS Lehrgang in Abendschule HWK gemacht. Da bin ich mal rüber zu den "SPS Leuten", vor Jahren auch mal Schaltschrank gemacht. Die sitzen wieder Monate, zwei mal die Woche im Lehrgang (1500.-Euro), mir ist ganz schlecht geworden, was die da alles wieder verlangen , lernen müssen. Im Alarmbereich kenne ich mich auch aus. Dann schau ich mal öfters ins Alarmforum rein und denke, man ich weiss doch so einiges nicht, obwohl ständig am Ball.
    Was will ich damit sagen. Alleine alles abdecken oder vieles ist schwer möglich, ausser man war in jedem Bereich einige Jahre tätig. und man kann ja auch niemanden schnell mal Fragen, wenn man alleine arbeitet.
    Vielleicht wäre Netzwerktechnik anzubieten und dann evtl. nach kleineren arbeiten beim Kunden fragen?
    Und die Soialversicherung nicht zu vergessen!!!

    MfG

    Joker
     
Thema:

Einstieg in die Elektroinstallation

Die Seite wird geladen...

Einstieg in die Elektroinstallation - Ähnliche Themen

  1. Empfehlung zum Einstieg

    Empfehlung zum Einstieg: Nabend zusammen, ich lerne oder studiere zwar keinen elektrisch fokussierten Beruf, komme jedoch als Maschinenbau-Schlosser doch zunehmends mit...
  2. Einstiegsfrage in KNX

    Einstiegsfrage in KNX: In meinem Haus möchte ich eine kleine KNX-Anlage in Betrieb nehmen, die künftig erweitert werden soll. Es sollen: - 4 Leuchten - zeitgesteuert -...
  3. Für was ist dieses "Kästchen"?

    Für was ist dieses "Kästchen"?: Moin, kann mir jemand sagen für was dieses Kästchen (siehe Bild) oben am Türrahmen ist? Die Wohnung ist schon älter (Baujahr 1959) und der...
  4. Kaiser 1159-34 Abstandsstücke - was tun die?

    Kaiser 1159-34 Abstandsstücke - was tun die?: hi, ich habe hier von Kaiser 1159-34 Abstandsstücken erfahren. Was genau machen die? Ich kann es mir durch die Beschreibungen nicht verständlich...
  5. Wo ist die SAT-Anlage am Potentialausgleich?

    Wo ist die SAT-Anlage am Potentialausgleich?: hi, ich muss ein Patchfeld erden(auf den Potentialausgleich bringen), welches sich in der nähe der Satanlage befindet. Aber ich entdecke kein...