Elektromotor aus den 60er anklemmen

Diskutiere Elektromotor aus den 60er anklemmen im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo Leute, ich bin neu hier und habe ansich eher weniger mit elektrizität zu tun. Bitte entschuldigt falsche Begriffe bzw. amateurhafte...

  1. #1 Ole78, 29.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 29.03.2020
    Ole78

    Ole78 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    29.03.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Leute,
    ich bin neu hier und habe ansich eher weniger mit elektrizität zu tun. Bitte entschuldigt falsche Begriffe bzw. amateurhafte Ausdrücke! :smile:
    Da aber bereits mehrere Elektriker an meinem Problem gescheitert sind, wollte ich hier mal versuchen eine Lösung zu finden!
    Ich benötige einen "alten Hasen", der mir sagen kann, wie ich den Motor auf den folgenden Bildern richtig anschliessen lassen kann.
    Kurz zur Vorgeschichte, es handelt sich um einen sehr alten 220V Industrie-Waschmaschinen-Motor mit Getriebe. Er diente viele Jahre als Garagentor-Motor, welcher bei richtiger Schaltung in der Lage ist, in beide Richtungen zu drehen. Ein Kondensator ist nicht vorhanden, sondern er wurde mit einem "Stern-Dreieck-Nockenschalter" geschaltet, wobei dieser so gebrückt war, dass "Stern"(Mittelstellung) AUS war und "0" (links) TOR AUF und
    "Dreieck" (rechts)TOR ZU.

    Vom Nockenschalter gehen zwei vieradrige Leitungen zum Motor, eine für die Rechtsdrehung, eine für die Linksdrehung...aber wie wird das auf den Motor geklemmt (siehe Bilder)? Es hat funktioniert, bevor der Motor kaputt ging und nun neu gewickelt wurde. Ich bin mir auch fast sicher, dass ich damals ein Foto davon gemacht habe, aber ich find es nicht mehr...das ganze Projekt ruhte ein paar Jahre.
    Eins weiß ich noch..der Schutzleiter geht ans Motorgehäuse! :squint:

    Ich glaube dieser "W" und "Z" -Tausch (Drehrichtungsänderung), von dem im Motorschaltplan die Rede ist, findet bereits am Nockenschalter statt, siehe Bild vom Nockenschalter.
    Edit: Die Verkabelung vom Nockenschalter bis zum Motor ist noch vollständig im Original vorhanden, sprich ich weiß wie der Nockenschalter geklemmt ist, nur eben nicht, wie am Motor.

    Vielen Dank im Voraus!
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Allstromer, 30.03.2020
    Allstromer

    Allstromer Hülsenpresser

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    27
    Hallo @Ole78,
    bist du im einem Museum beschäftigt?
    Das ist ein Einphasenmotor mit Start- (hilfs-) Wicklung über Fliehkraftschalter.
    Anschluss ist mir klar.
    Der Schalter, sehr wahrscheinlich kein Sterndreick- sondern ein Wendeschalter, muß auf der anderen Seite sicherlich auch Anschlüsse haben.
    Mach mal Foto davon.

    MfG
    Allstromer
     
  4. Ole78

    Ole78 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    29.03.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Allstromer,

    danke für deine Antwort!
    Mein Vater hat sich in den achziger Jahren mit einem Arbeitskollegen aus der VEB Baumechanik ein Elektro-Garagentor gebastelt. Der Motor ist aber deutlich älter als 80er Jahre. Hier noch paar Fotos vom Schalter, oben sieht man die beiden Leitungen für die unterschiedliche Drehrichtung rein kommen und rechts und links an den Schalter gehen. Auf den zweiten Fotos ist die seitliche Ansicht vom ausgebauten Schalter...

    Grüße Ole
     

    Anhänge:

  5. #4 Allstromer, 30.03.2020
    Allstromer

    Allstromer Hülsenpresser

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    27
    Hallo @Ole78,
    Verdrahtung des antiken Stückes wie folgend:
    Zuleitung:
    L auf R Schalter
    N auf S Schalter

    U Schalter auf R Motor
    V Schalter auf S Motor
    W Schalter auf W Motor
    Z Schalter auf Z Motor
    Verbindung mit Lüsterklemme (Fliehkraftschalter) bleibt.

    Den Schalter solltest du aber zuvor noch gut reinigen.
    Nicht vergessen!!! Die Schutzleiteranschlüsse von Schaltergehäuse und Motor.
    Vom Schalter zum Motor benötigst du eine 5 adrige Leitung.

    MfG
    Allstromer
     
  6. Ole78

    Ole78 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    29.03.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1

    Das ist doch mal ne Erklärung, mit der ich als Leie was anfangen kann! :) Allerdings gegen zwei vieradrige Leitungen vom Schalter zum Motor, siehe meine Skizze.
    Das habe ich mir vor dem Ausbau des Schalters genau notiert.

    Vielleicht hilft noch die Antwort aus einem anderen Forum:

    "Der Motor hat intern 2 Wicklungen, die Parallel geschaltet werden. Je nach Polung der Wicklungen dreht der Motor dann rechts oder Links !
    Eine Wicklung liegt da zwischen R und S und die andere Wicklung zwischen W und Z . Der Fliehkraftschalter trennt die Verbindung zwischen S und Z Und zu dem Motor müssten dann insgesamt 6 Adern ohne PE gehen um die Drehrichtung zu Ändern und zwar 4 Adern für die Wicklungsenden und 2 Adern für den Fliehkraftschalter !"

    Gruß und vielen Dank
    Ole
     

    Anhänge:

  7. #6 Allstromer, 30.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.2020
    Allstromer

    Allstromer Hülsenpresser

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    27
    Teils richtig ist auch falsch!!!!
    Der Fliehkraftschalter wird nicht so verschaltet wie auf der Skizze im Deckel.
    Dieser liegt in Reihe geschalten von Z über Lüsterklemme direkt zur Startwicklung .
    Somit auch keine Brücke von U nach W !!!
    Schaltbild ist nur für den Betrieb in eine Dreh-Richtung gedacht.

    Die Skizze 2020033..ist vollkommener unsinniger Krampf.

    Sinnige Installationsreihenfolge ist: Zuleitung 3x1,5mm² - Motorschalter 5x1,5mm² - Motor

    Habe mich gerade im Nachbarforum umgeschaut. Naja.....

    MfG
    Allstromer
     
  8. Ole78

    Ole78 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    29.03.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Sorry, ich wollte deine Kompetenz nicht in Frage stellen, tut mir leid wenns so rüber kam.

    Ich kann Dir ja nur sagen, wie die Verkabelung war, zum Zeitpunkt, als der Motor noch funktionierte und da wars genau so, wie auf meiner Skizze.
    Ich weiss eben nur nicht mehr, wie die sechs Adern (+PE) richtig auf den Motor geklemmt waren. :(
     
  9. Ole78

    Ole78 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    29.03.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Ich werde es mit deiner Variante mal probieren, vielleicht funktioniert es ja auch. Lasse ich dann diese überkreuz-Verkablung am Schalter (von W und Z ausgehend), siehe Draufsicht Bild 20200329_211911-jpg
    Kann ich beim ausprobieren den Motor zerstören, oder fliegt wenn dann nur ne Sicherung? :)
     
  10. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Allstromer, 31.03.2020
    Allstromer

    Allstromer Hülsenpresser

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    27
    Hallo @Ole78,
    ich hatte angenommen, die besagte Skizze stammt aus dem Forum und nicht von dir.
    Nimms nicht persönlich.
    So wie ich es in #4 beschrieben habe und du es richtig verdrahtest hast, sollte es funktionieren.
    Bedenke: Die funktionelle Verschaltung sagt natürlich nicht aus, wie die Leitungsführung vor Ort gestaltet ist!!
    Wenn die Zuleitung zuerst zum Motor geführt ist, ja dann benötigst du 6 Adern & PE zum Schalter.
    2 Adern für L & N zum Schalter (R&S), 4 Adern vom Schalter (U; V; W; & Z) zum Motor mit den gleichen Anschlüssen.
    Daher die 2 Leitungen 4X1,5mm².

    Noch eine wichtige Frage: Für was ist / wird der Motor eingesetzt. Wieder Torantrieb?
    Bei begrenzten Bewegungen müssten Endabschaltungen vorhanden sein.

    MfG
    Allstromer
     
  12. Ole78

    Ole78 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    29.03.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Die Zuleitung L&N geht definitiv zuerst zum Schalter, und vom Schalter gehen sechs Adern + PE zum Motor. Ich kann dir ja mal Fotos von der Anlage schicken, wenn ich wieder bei meiner Mutter in der Garage bin.
    Ich vermute das die dritte Ader irgendetwas mit der Lüsterklemme vom Fliehschalter zu tun hat...

    Um Deine Frage noch zu beantworten, das Tor hatte bei schliessen eine Endabschaltung, die den kompletten Schalter tot legt. Man musste erst entweder von Innen den Verschlussriegel am Tor nach oben heben, erst dann hat ein Tastschalter den eigentlichen Motor-Schalter mit Strom versorgt. Das gleiche passiert, wenn man von aussen mit Schlüssel das Tor entriegelt hat, dann hat man durch den Schliessbewegung, innen den Verschlussriegel nach oben gedrückt und der Schalter hatte Strom.
    Bei maximaler Öffnung des Tores mußte man allerdings den Motorschalter manuell auf null stellen, es war also kein komplett automatisches Tor, sondern man mußte dabei am Schalter stehen bleiben.
    Es war auch eher als unterstützung gedacht, da das Tor, auf Grund des Gewichts, recht schwer von Hand aufzuschieben ist. Und da meine Mutter auch nicht jünger wird, wollte ich ihr die Anlage gern wieder in Stand setzen.
    Für mich ist es eher eine Kindheitserinnerung, verbunden mit der Wertschätzung meines Vaters, die mich veranlasst hat, es wieder zu reparieren, oder zumindest es zu versuchen.
    Ein automatisches Alu-Tor mit Fernbedienung wäre auch möglich...kostet aber auch ca. 3000€ :)

    Grüße Ole
     
Thema:

Elektromotor aus den 60er anklemmen

Die Seite wird geladen...

Elektromotor aus den 60er anklemmen - Ähnliche Themen

  1. Elektromotor von Auspuffklappe ansteuern

    Elektromotor von Auspuffklappe ansteuern: Hi habe dieses Forum gefunden und finde es sehr passend für mein Anliegen Bin mir für mein Auto eine Klappenabgasanlage am bauen. Verbaut habe...
  2. Elektromotorenanschluss im Haushaltsnetz

    Elektromotorenanschluss im Haushaltsnetz: Hallo, ich bin der Neue, mit dem Fimmel, alte Elektromotoren hobbymässig zu restaurieren und zu reparieren. :D Also, ich habe zu Hause in der...
  3. Generatorspule mit Elektromotor antreiben

    Generatorspule mit Elektromotor antreiben: Hallo, kurz eine kleine Frage. Ich bastell gerne mit Elektronik. Mein nächstes Projekt soll ein kleiner Stromgenerator sein, mit selbst...
  4. Elektromotor mit 9 Anschlüssen identifizieren

    Elektromotor mit 9 Anschlüssen identifizieren: Hallo, ich hoffe hier kann mir jemand helfen ich habe gerade einen Elektromotor vor mir liegen den ich gerne wieder Betreiben würde. Der Motor...
  5. Elektromotor anschließen

    Elektromotor anschließen: Hallo zusammen, ich habe aus einem alten Kaffeevollautomaten das Mahlwerkausgebaut, welches ich nun getrennt verwenden möchte. Der Elektromotor...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden