ELTAKO ESR12DDX-UC Multifunktions-Stromstoß-Schaltrelais

Diskutiere ELTAKO ESR12DDX-UC Multifunktions-Stromstoß-Schaltrelais im Materialauswahl Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: ELTAKO ESR12DDX-UC Multifunktions-Stromstoß-Schaltrelais Die Relais haben keine oder annähernd keine Verlustleistung, weil sie mit bipolaren...

  1. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    17.606
    Zustimmungen:
    144
    AW: ELTAKO ESR12DDX-UC Multifunktions-Stromstoß-Schaltrelais

    Die Relais haben keine oder annähernd keine Verlustleistung, weil sie mit bipolaren Relais im inneren arbeiten. Die brauchen nur einen Umschaltimpuls.
    Wenn bei KNX der Trafo im Eimer ist, oder einer einen Nagel in die Busleitung klopft, ist dein Haus auch dunkel. Du hast da ja wahrscheinlich auch nicht unendlich viele Linien. In meiner Wohnung läüft noch eine Logo 0BA3 seit 2000 oder 2001 und die schaltet mein Licht direkt. Im Flur, wo die Verteilung hängt, ist die einzige Leuchte, die nicht über die Logo sondern über Bewegungsmelder läuft. Ich hab natürlich immer Ersatz im Haus, weil da noch mehrere Logos laufen, von daher ist tausch kein Akt. Aber bis jetzt war sowas nicht nötig. Und mit der Stromversorgung verbietet dir keiner 2 Netzteile über 2 Dioden zusammenzuschalten und vor den Dioden auf 2 Eingänge der Logo zu gehen und einen Fehler anzuzeigen wenn eins der beiden Netzteile ausfällt. Und heute mit der Logo 8 bist du ja auch nicht gezwungen alles mit einer Logo zu machen, im Gegenteil dezentral spart ein Haufen Kabelgedöns. Es gibt z.B. von Striebel & John 2 und 3 Reihige Verteiler mit Bilderrahmen als Tür, die passen sogar ins Wohnzimmer. Und wenn du die Netzwerkleitungen zu den verteilten Logos, wie es sich gehört in Rohr verlegst, kannst du auch später problemlos auf KNX wechseln und die Cat6 Leitung gegen ein Buskabel tauschen. Ich hab bei mir auch alles KNX vorbereitet, in der Hoffnung, es wird mal billiger, aber bis jetzt wurde es das nicht sondern eher umgekehrt. Schon die Software kostet glaub um die 1000€ und das ist ja wahrscheinlich kein einmaliger Faktor bei einem Haus. Denn ich will ja auch in 10 oder 15 Jahren noch programmieren können, wenn es Win 8 oder 10 vieleicht schon lange nicht mehr gibt. Logosoft hab ich bisher nur einmal gekauft.
     
  2. Anzeige

  3. mabu

    mabu Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    1
    AW: ELTAKO ESR12DDX-UC Multifunktions-Stromstoß-Schaltrelais

    Ich werde auf jeden Fall Ersatzlogos, Ersatz-Netzteil und eine SD-Karte mit dem Programm bereithalten, sowie einem Notfallplan für einen Elektriker, falls ich nicht da bin. Da sollte ein Austausch auch kein Problem sein. Wie würde man 2 Netzteile redundant anschließen?

    Zurück zu den Eltakos. Mich hat nun die Verlustleistung wirklich mal interessiert, und ich hab einige der Eltakos durchgemessen, wenn man diese als Relais verwendet. Einige der DDX Modelle brauchen scheinbar eine permanente Stromversorgung über UC. Man kann scheinbar diese aber auch als Relais ohne permanente Versorgung verwenden, wenn man +A1 und +B1 gemeinsam tastet. Ob das zulässig ist, weiß ich nicht, das Modul merkt sich aber die Einstellung ER und schaltet wie ein Relais.
    Hier sind die gemessenen Ströme bei einer solchen Schaltung, alles bei 12V:

    • MFZ12DDX-UC: 3mA -> 0,036W
    • ER12DX-UC: 1,8mA -> 0,0216W
    • R12-100 24V: 135mA -> 1,62W (altes konventionelles Relais mit einem Schließer, für 24V, scheint aber auch bei 12V vernünftig zu schließen)
    • ESR12DDX-UC: 5,5mA -> 0,066W (2R Modus mit 2 Schließern, das würde evtl. erklären, warum doppelter Strom fließt.)


    Insgesamt wäre das einfache ER12DX-UC mit 0,0216W wirklich vernachlässigbar, die anderen DX auch, obwohl hier die Digital-Anzeige doch etwas mehr verbraucht.
    Dann würde ich diese modernen Relais zum Schalten von Steckdosen nehmen, um nicht Stromstoßrelais mit 2 Schließern zum Zurückmelden zu nehmen. Spart etwas Eingänge und Kabelaufwand.

    Andere Frage zum ESR12DDX-UC: Hier gibt es 2 Schließer, einer davon angeblich nur als Rückmeldung. Sind beide Schließer gleich ausgelegt und beide gleichzeitig mit 16A belastbar? Ich würde Außensteckdosen gerne 2-polig schalten.
     
  4. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    17.606
    Zustimmungen:
    144
    AW: ELTAKO ESR12DDX-UC Multifunktions-Stromstoß-Schaltrelais

    Ausfallsicheres Netzteil geht z.B. so. Sinnvoll natürlich, wenn beide Netzteile auf verschiedenen Sicherungen, Fis und Phasen laufen.
     

    Anhänge:

  5. mabu

    mabu Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    1
    AW: ELTAKO ESR12DDX-UC Multifunktions-Stromstoß-Schaltrelais

    Würden so nicht hohe Ausgleichströme zwischen den Netzteilen fließen, wenn die Spannung nur geringfügig unterschiedlich ist? Teilen sich im Normalbetrieb die Netzteile so die Leistung?
     
  6. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    17.606
    Zustimmungen:
    144
    AW: ELTAKO ESR12DDX-UC Multifunktions-Stromstoß-Schaltrelais

    Die meißten Netzteile kann man einstellen. Wenn sie exakt eingestellt sind, werden sie sich den Strom mehr oder weniger teilen. Ausgleichsströme können durch die Dioden nicht fließen, die lassen Strom nur in einer Richtung durch. Dadurch wird die Überwachung auch erst möglich.
     
  7. mabu

    mabu Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    1
    Nochmal eine Frage zur Parallelschaltung und Ausfallsicherheit:
    Da ich sehr viele Stromkreise nun über Relais führe, würden beim Netzteil-Ausfall viele Stromkreise stromlos sein. Aus dem Gund mache ich mir schon etwas mehr Gedanken über Redundanz.
    Derzeit habe ich einfach 2 Netzteile verbaut, und über einen Wechselschalter parallel an den Bus gehangen. Fällt ein Netzteil aus, könnte man einfach auf das Reserve-Netzteil umschalten, ohne dass dieses permanent Verlustleistung verursacht. Welche Redundanz hätte ich damit erreicht? Wenn die Sekundärstufe einen Kurzschluss hätte, würde das defekte Netzteil dann immer den ganzen Bus kurzschließen. Macht das also ohne Dioden keinen Sinn so, oder ist ein Kurzschluss sekundärseitig unwahrscheinlich?
    Welche Diode empfiehlst du bei 2,5A Netzteilen?
    Aktuell brennen immer beide LEDs, auch wenn über den Wechselschalter nur ein Netzteil an Netzspannung hängt, würde sich das mit den Dioden ändern, um das aktive Netzteil zu erkennen?
     
  8. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    17.606
    Zustimmungen:
    144
    Du immer mit deiner Verlustleistung:biggrin:
    Selbst wenn du eine Shottky Diode nimmst, hat die bei 2A 0,6W Verlustleistung, also wahrscheinlich mehr wie das Schaltnetzteil oder zumindest genauso viel. Wenn du schon primär umschaltest, dann nimm einen Wechselschalter mit 2 Wechslern und schalte einfach 230V und 24V um
     
  9. mabu

    mabu Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    1
    Aber doch nur, wenn auch entsprechend viel Strom über die Diode fließt. Ich muss die Verlustleistung schon im Blick halten. Aktuell braucht das Netzteil mit allen Logos im Leerlauf schon 13W, da sind noch keine Relais geschaltet.
    Bin schon froh, dass ich günstig einen Satz Wechselschalter von Gewiss für den Verteilereinbau bekommen hab. 2 polige sind da noch seltener.
    Ich könnte es auch so lassen, wenn wirklich sekundär ein Kurzschluss vorliegt, muss ich halt handeln. Das Reserve-Netzteil ist doch völlig unbelastet, auch wenn es sekundärseitig die 24V anliegen hat und die LED brennt? Im Überspannungsfall Sekundärseitig könnte es natürlich beide Netzteile zerstören. Ich würde aber eher mit einem Ausfall eines Netzteils durch Alterung nach vielen Jahren, wenn überhaupt sehen.
    Ist halt die Frage, ob das mit dem Wechselschalter überhaupt Sinn macht. Welche Schäden sind denn üblich an solchen Netzteilen?
     
  10. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    17.606
    Zustimmungen:
    144
Thema:

ELTAKO ESR12DDX-UC Multifunktions-Stromstoß-Schaltrelais

Die Seite wird geladen...

ELTAKO ESR12DDX-UC Multifunktions-Stromstoß-Schaltrelais - Ähnliche Themen

  1. Eltako-Dimmer und Taster richtig verkabeln

    Eltako-Dimmer und Taster richtig verkabeln: Hallo, vorab: Bin überhaupt nicht vom Fach und kann kaum mit grundlegenden Begriffen der Elektronik umgehen. Ich würde dies auch einem Fachmann...
  2. Eltako Dimmer

    Eltako Dimmer: Hallo zusammen. Ich brauche dringend mal Hilfe. Habe 2 Eltako Dimmer gekauft und 3 Doppeltaster die ich hoch und runter tippen kann. Ist es...
  3. Eltako Relais Standbyverlust und Ansteuerstrom

    Eltako Relais Standbyverlust und Ansteuerstrom: Hi, ich möchte einige 16A Stromkreise im Smarthome mit diesen Relais schalten, da manche Kreise lange Zeit geschaltet bleiben, möchte ich wenig...
  4. Eltako ER-001-UC Nennschaltleistung

    Eltako ER-001-UC Nennschaltleistung: Hallo, ich möchte einige Stromkreise mit diesen Relais schalten, da sie fast keine Verlustleistung haben. Die Stromkreise sind abgesichert mit...
  5. Eltako EUD12NPN-UC Dimmschalter

    Eltako EUD12NPN-UC Dimmschalter: So Leute ich würde gerne in meinem Wohnzimmer 230v einbaustrahler LED's (5w) einbauen, bisher sind im Wohnzimmer Taster verbaut die über nen ganz...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden