1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eure Pfusch-Geschichten

Diskutiere Eure Pfusch-Geschichten im Sonstiges Forum im Bereich OFF TOPIC; AW: Eure Pfusch-Geschichten diverse weitere Aufputz - InLuft - Installationen im Keller: [ATTACH] Die Leitungsführung deutet auf eine frühe...

  1. #11 Kaffeeruler, 12.12.2010
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    8.903
    Zustimmungen:
    60
    AW: Eure Pfusch-Geschichten

    Die Leitungsführung deutet auf eine frühe Phase des expressionismus hin. Sicherlich ein klassisches Meisterwerk eines echten Pfuschers

    mfg Dierk
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #12 Strippentod, 12.12.2010
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Eure Pfusch-Geschichten

    LOL.. joarr, aber volle Kanone. Der hatte echt alles gegeben.:D
    Nur mir hatte es mein pünktlichen Wochenendeintritt letzten Freitag versaut gehabt...

    Auch immer wieder gesehen:


    • Überlastete FI´s
    • von Laien 2-polig angeschlossne SK 1 Lampen, an 2 adrige Aluleitungen (PEN)
     
  4. #13 homer092, 12.12.2010
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.024
    Zustimmungen:
    1
    AW: Eure Pfusch-Geschichten

    krass finde ich auch das: Renovieren grad eine Altbauwohnung und habe bereits die alte E-Installation demontiert und rausgerissen zumindest im EG. Es führt ein 4x10mm² zu einer UV im Treppenhaus die für die Wohnung im 1. OG ist. Das 10mm² führt aber erst zu einem Abzweigkasten und von da mit Einzeladern in Rohr zur UV. ABER in dem Abzweigkasten ist noch folgendes: ein 3x1,5mm² und jetzt aufgepasst ein Y(ST)Y von dem auch einige Adern auf die 10mm² Keramikklemmen mit der 4x10mm² Zuleitung verbunden sind !!!! Das 10mm² mit 63A abgesichert, und das auf Y(ST)Y geführt? vielleicht mit eine erklärung für die angeschmorten Keramikklemmen und den von innen schwarz geschmorten Dosendeckel....

    Ich habe keine Ahnung wo dieses Y(ST)Y hinführt, ist UP. Habe das ganze erstmal freigeschaltet und werde da wohl noch auf suche gehen müssen :D
     
  5. #14 homer092, 12.12.2010
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.024
    Zustimmungen:
    1
    AW: Eure Pfusch-Geschichten

    was auch gut war waren in Dosen verdrillte Leitungen. Also statt Klemmen wurden die 1,5mm² Adern einfach nur verdrillt :D sowas habe ich auch schon gemacht, aber mit Lautsprecherkabel, nicht mit 16A abgesichertem 1,5mm² :D
     
  6. #15 AC DC Master, 12.12.2010
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.094
    Zustimmungen:
    6
    AW: Eure Pfusch-Geschichten

    das gibt es auch:

    - flex. leitungen unterputz verlegt zu steckdosen und schaltern
    - schutzleiter an steckdosen nicht angeschlossen und auch keine klassische nullunug
    - hohlwanddosen in steinwänden eingegipst oder normale UP-dosen in hohlwänden eingebaut
    - zusammen gedrehte adern mit isoband
    -
     
  7. #16 homer092, 13.12.2010
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.024
    Zustimmungen:
    1
    AW: Eure Pfusch-Geschichten

    also wenn man das hier alles so liest fragt man sich manchmal echt wie manche "Fachkräfte" ihren Gesellenbrief bekommen haben....

    gut, vieles sind auch einfach Laien die sich der Gefahren nicht bewußt sind, und die unser Handwerk für so einfach halten. Da denkt man halt man kann Adern zusammendrillen und man braucht keinen PE.....da frage ich mich nur immer wieso haben die Leute keinen Respekt vor Strom, an die Gasleitung geht doch auch keiner? Und an die Bremsen vom Auto auch kaum ein Laie. Genauso wie Prüfungen...ich kenne so viele Leute die 1x jährlich zwar ihre Gasheizung prüfen und warten lassen für rund 300 EUR, aber E-Installationen von 1950 haben die noch nie geprüft wurden.

    Aber es ist auch immer wieder erschreckend zu sehen was einige sogenannte "Fachkräfte" veranstalten. Ich habe selbst meister gesehen die einen Pfusch machen, dass selbst ich mir als Lehrling an den Kopf greife. Mir wurde z.B. erzählt von einem Bekannten, er habe ein Lichtband installiert mit 3-Adriger Leitung. Braun, Blau, Gr/Gb. Dabei haben sie L1 auf braun, L2 auf Blau und N auf Grün/Gelb geklemmt. L3 gabs nicht und PE schon garnicht, obwohl SK1 Leuchten. Auf die Frage an seinen Meister ob man den grün/gelb hier als N nehmen darf und dafür keinen Schutzleiter hat meinte er, dass das hier ja kein Problem sein da die Leuchten sowieso außerhalb des Handbereichs hängen. Und das war ein Meister.....
     
  8. Damien

    Damien Hülsenpresser

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    5
    AW: Eure Pfusch-Geschichten

    Also bei mir ist der Pfusch im Normallfall nicht lebensbedrohlich.. aber trotzdem mal was...

    Denkmalgeschützes Gebäude... von einer kleinen Abstellkammer mit Verteilerkasten läuft eine 10DA Brandmelde-Leitung in einen angrenzenden großen Saal... unter dem Fußboden. Vor ca. 10 Jahren bei Renovierung gezogen und im Fundament versteckt. Nicht tauschbar.Neue Leitung ziehen nicht möglich. Renovierung vom Saal erst vor kurzem abgeschlossen. Nun sollte ich da einen Handmelder in Betrieb nehmen. Voller Kurzschluss auf allen Adern. Alle 10DA gegeneinander Durchgang. Hab dann durch Krabbeln im zugänglichen Teil des Fundament-Schachtes in dem die Leitung lief eine alte Klammermuffe gefunden. Schön vergossen-usw. Ausgetrennt und neue Muffe gesetzt. Lief. Oben die alte Muffe aufgeschnitten. War tatsächlich alles gegeinander verklemmt. Lies sich dann nachvollziehen, das ein gewisser Azubi der zuständigen Elektrofirma (2. Lehrjahr) die Muffe vor 10 Jahren gesetzt hat... Mitlerweile war der Mann Meister bei der selben Firma... fand ich cool das er da drüber lachen konnte :).


    Auch gut.

    Steigschacht in einem 12-stöckigen Hotel in FFM. Mache bei der Wartung eine Schachtklappe in den 8. Etage auf. Fliegt da ein Brandmelder nur an seinen Leitungen gehalten rum. Schön stramm gezogen.. hätte man Bass drauf spielen können :)

    Alarmanlage von einem Supermarkt. Äußerlich alles schön. Anlage seit 2 Jahren im Betrieb und von einer anderen Firmen gewartet worden. Komme zur ersten Wartung durch uns. Mache die Büchse auf. Sitzen auf allen Gruppen noch die Abschlusswiderstände die bei der Auslieferung die Gruppen in Ruhe halten.
    Kunde hatte auch nie Fehlalarme und war voll zufrieden mit der Anlage ;) Bei der Anlage lagen Prüfberichte der letzten 2 Jahre. Alles natürlich ausführlichst und regelmäßig gewartet worden.
     
  9. #18 Kaffeeruler, 13.12.2010
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    8.903
    Zustimmungen:
    60
    AW: Eure Pfusch-Geschichten


    So gelassen ? Adresse ? Muss noch shoppen für Weihnachten :D

    Wie erklärt man das einem Kunden ? lief die Anlage dann fehlerfrei od war murks drauf ?


    Mfg Dierk
     
  10. -V-

    -V- Leitungssucher

    Dabei seit:
    20.07.2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    1
    AW: Eure Pfusch-Geschichten

    - 250t Stanze auf Linksdrehfeld angeschlossen, statt der die Zuleitung auf Rechtsdrehfeld umzuklemmen, wurden alle Motoren umgeklemmt
    - defekte 16A Diazed Sicherungen mittels Draht anlöten wieder verwendbar gemacht

    Leider ist es ja in der Praxis so, das die größten Pfuscher von elektrischen Laien (du oftmals auch noch in Führungspositionen sitzen) die größte Anerkennung bekommen.
    Schließlich haben sie die Anlage ja mal eben schnell wieder zu laufen gebracht.
     
  11. Damien

    Damien Hülsenpresser

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    5
    AW: Eure Pfusch-Geschichten

    Nach dem die Widerstände runter waren lief die Anlage quasi gar nicht mehr. Die Programmierung war total vermurkst und nicht lauffähig. Nachdem der Kunde nachvollzogen hat was da für ein Murks passiert ist und ich natürlich alles per Foto dokumentiert hatte, hat der Kunde die ehmalige Wartungsfirma angerufen. Die wollte erst erzählen, das wir ihnen einen Image-Schaden verpassen wollen und das gestellt wäre. Von dem Bock sind die aber schnell wieder runter. Als Schweigegeld gab es die gezahlten Wartungskosten der letzten 2 Jahre an den Kunden zurück.
    Am Ende hab ich dann alles auseinandergerupft und die Anlage komplett von vorn verdrahtet und programmiert.
     
Thema:

Eure Pfusch-Geschichten

Die Seite wird geladen...

Eure Pfusch-Geschichten - Ähnliche Themen

  1. Erdungswiderstand Eure Einschätzung

    Erdungswiderstand Eure Einschätzung: Hallo, ich habe folgende Frage. Es wurde eine eine neue Hausinstallation gemacht. Dazu wurde ein neuer Erder gesetz. TN-C Netz Tiefenerder aus...
  2. Ich bin 11 Jahre und möchte etwas mit LEDs nachbauen und brauche eure Einschätzung,

    Ich bin 11 Jahre und möchte etwas mit LEDs nachbauen und brauche eure Einschätzung,: Hallo zusammen, ich habe bei der Videoplattform Youtube ein Video gesehen, wo ein Mann ein Video drin hat wo einen halben selbstgebaute RGB Ball...
  3. Vertikale Verkabelung 3 Parteien Haus- Eure Ideen?

    Vertikale Verkabelung 3 Parteien Haus- Eure Ideen?: Abend, demnächst steht eine Erneuerung der Zuleitungen bei uns an. Es handelt sich um ein 3 Parteien Haus. Da ich in diesem Zug auch die...
  4. Netzteil nötig? Frage zum Anschluss eines sehr teuren Messgerätes (> 10.000 Euro).

    Netzteil nötig? Frage zum Anschluss eines sehr teuren Messgerätes (> 10.000 Euro).: Hallo, ich bin ganz neu hier und habe eine vermutlich sehr rudimentäre Frage. Auf meiner Arbeit haben wir ein neues Messgerät (zum...
  5. Teure Dimmer?

    Teure Dimmer?: Mein Schwiegersohn möchte zwei Deckenlampen dimmen, soweit kein Problem, in der vorhandenen KNX-Anlage das Teil einzubauen. Nun habe ich mal...