1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fernsehverkabelung im Neubau

Diskutiere Fernsehverkabelung im Neubau im Antennentechnik Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; Hallo, in meinem Neubau wurden die notwendigen Kabel für Kabelfernsehen gelegt (sternförmig vom Hausanschluss in die jeweiligen Räume). Nun...

  1. bpuddu

    bpuddu Guest

    Hallo,

    in meinem Neubau wurden die notwendigen Kabel für Kabelfernsehen gelegt (sternförmig vom Hausanschluss in die jeweiligen Räume). Nun hängen die Kabel aus der Wand und ich frage mich, ob ich einfach Antennenanschlussdosen anschließen kann oder ob da noch irgendwas gemacht werden muss, dass meine Kompetenz als Elektroniklaie überschreitet (einmessen, Widerstände einbauen etc.). Es handelt sich um ein ganz normales Einfamilienhaus mit Keller EG und DG, also keine kilometerlangen Kabel.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Elo

    Elo Guest

    AW: Fernsehverkabelung im Neubau

    Hallo bpuddu,

    die Sternverkabelung ist schon erst einmal o.K. Kostet zwar etwas mehr, ist aber nach meiner Einschätzung die beste Art die einzeln Stellen mit Breitband zu versorgen.
    Als Dosen brauchst du jetzt nur noch Enddosen enzubauen. Falls du Durchgangsdosen einsetzt, muss in den abgehenden Zweig ein 60 Ohm Widerstand eingebaut werden.

    Gruß
    Elo
     
  4. #3 Matthias, 22.12.2006
    Matthias

    Matthias Spannungstauglich

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    3
    AW: Fernsehverkabelung im Neubau

    Hallo,
    ich möchte 'mal energisch widersprechen.
    Wieso soll in einem 75 Ohm-Netz ein 60 Ohm Widerstand eingesetzt werden? Und wieso in die Durchgangsdosen?
    Sternförmig: Jeweils an das Ende eine ENDdose setzen, Abschlußwiderstand einsetzen. Dann wird die gesamte Anlage eingemessen, da die Verstärker korrekt eingepegelt werden müssen, und eventuell Dämpfungsglieder usw. eingestellt werden müssen.
    Außerdem müssen ein Verteiler und ein Verstärker im Keller gesetzt werden, da meist der Pegel nicht ausreicht. Eventuell ist es sogar eine Forderung des jeweiligen Kabelnetzbetreiber, daß dort ein Verstärker sitzt, außerdem ist es sinnvoll, da dort schon Pegelsteller eingebaut sind.
    Guck 'mal bei http://www.voltus.biz/, z. B. Artikelnummer 78121704.

    Gruß,
    Matthias
     
  5. #4 Michael, 22.12.2006
    Michael

    Michael Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    22.07.2005
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    5
Thema:

Fernsehverkabelung im Neubau

Die Seite wird geladen...

Fernsehverkabelung im Neubau - Ähnliche Themen

  1. Neubau ohne Fundamenterdung

    Neubau ohne Fundamenterdung: Hallo Leute! Bitte um eure Hilfe. Ein guter Bekannter hat sich von seinen Arbeitern einen Rohbau bauen lassen. Da er dies ohne Baumeister oder...
  2. Planung Installation Neubau

    Planung Installation Neubau: Hallo zusammen, ich bin gerade an der Elektroplanung unseres Neubaus. Es wird eine gewöhnliche Standartinstallation, ohne Bussystem, werden. Nun...
  3. Neubau: Fundamenterder vorhanden und Funktionspotentialausgleichsleiter fehlt

    Neubau: Fundamenterder vorhanden und Funktionspotentialausgleichsleiter fehlt: Hallo Zusammen, ich benötige dringend in einer Problemstellung die Auskunft von Sachkundigen. Bei einer Diskussion unter Arbeitskollegen ist...
  4. Prüfprotokoll bei Neubau Pflicht?

    Prüfprotokoll bei Neubau Pflicht?: Hallo liebe Elektriker, als Häuslesbauer habe ich eine Frage. Da die Elektroinstallation fehlerhaft war (Potenzialausgleich war nicht...
  5. Null-Leiterklemme mit Heißkleber in Zählerschrank "montiert" bei Neubau

    Null-Leiterklemme mit Heißkleber in Zählerschrank "montiert" bei Neubau: Hallo Leute, hab da mal eine Frage zur fachgerechten Elektroinstallation bei Neubauten. Mein Nachbar hat einen Neubau, welchen er nun knapp 6...