1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

FI phänomen

Diskutiere FI phänomen im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo Ihr Elis, hatte gestern folgendes Phänomen bei Austausch eines RCD`s . War ein Zentraler FI für Fußbodenheizungen . Nenndaten 40A...

  1. #1 Bastiwasti, 08.10.2008
    Bastiwasti

    Bastiwasti Strippenstrolch

    Dabei seit:
    09.09.2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Ihr Elis,

    hatte gestern folgendes Phänomen bei Austausch eines

    RCD`s .

    War ein Zentraler FI für Fußbodenheizungen .

    Nenndaten 40A /300mA soweit sogut.

    Der Fi lässt sich nicht mehr einsichern. Hab den FI dann gegen einen von Hager getauscht . mit 0,03 A . Der ließ sich dann auch nicht einsichern löste immer aus. Ok Dachte mir vllt ist er ja defekt hab ich einen von ABB genommen.
    Hier das selbe Phänomen. Oki nun wollte ich den Fehler auf die sprünge kommen . Des Verwunderliche war nur sobald man den Neutralleiter Netzseitig
    abklemmt ließ er sich einsichern. Kann das sein das Netzseitig Fehlerströme fließen?


    MFG


    Bastiwasti
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Matze001, 09.10.2008
    Matze001

    Matze001 Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    9
    AW: FI phänomen

    Hallo,

    was genau verstehst du unter Netzseitig?

    Ich sags mal so... nehmen wir an du hast eine Verbindung von N und PE hinter dem RCD.
    Du hast einen Verbraucher der ohne RCD läuft parallel zum RCD angeschlossen, über dessen Neutralleiter fließen 14A. Jetzt hast du durch die Strecke Neutralleiter -> PEN -> EVU eine sehr niederohmige Verbindung, wie es ja gewollt ist. Parallel dazu hast du aber noch die Verbindung vom N und PE in deinem RCD Kreis. Somit fließt ein kleiner Strom über den N zum PE, und somit von der "Netzseite" des RCD in deine Anlage, übersteigt dieser 30mA kann der RCD auch auslösen.

    Nur eine Theorie, aber vom logischen Ansatz her ginge das!

    Das "schöne" am RCD ist ja das ein Fehler immer nur "hinter" ihm liegen kann, was "vor" ihm liegt interessiert ihn ja nicht...

    Es gibt also auf jeden Fall einen Fehler hinter deinem RCD.

    MfG

    Marcel
     
  4. #3 Elektro, 09.10.2008
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    45
    AW: FI phänomen

    Was sagt die Isomessung
     
  5. #4 Bastiwasti, 12.10.2008
    Bastiwasti

    Bastiwasti Strippenstrolch

    Dabei seit:
    09.09.2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    AW: FI phänomen

    isomessung muss ich noch tätigen
    hab mich mal mit nem Kollegen darüber unterhalten
    der meint ungefähr das gleiche wie matze001
    wenn ich was genaueres weiß werd ich bescheid geben
    soweit schon mal danke
     
  6. #5 Lötauge35, 12.10.2008
    Lötauge35

    Lötauge35 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.638
    Zustimmungen:
    7
    AW: FI phänomen

    Hallo bastiwasti,

    verrate mir doch mal wie du die Wirksamkeit des FI-Schutzschalter, falls er sich mal "einsichern" läßt, bei einer Fußbodenheizung prüfst.
    (die Prüftaste lassen wir dabei mal außen vor)
     
  7. #6 Bastiwasti, 12.10.2008
    Bastiwasti

    Bastiwasti Strippenstrolch

    Dabei seit:
    09.09.2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    AW: FI phänomen

    Prüfen mit einem Profitest von ABB

    Ganz einfach mit der Messung In =300 mA
     
  8. #7 electric_magic, 13.10.2008
    electric_magic

    electric_magic Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    AW: FI phänomen

    hi erstmal,
    hab grad das forum gefunden und muss sagen, echt spitze :)

    Zu deinem Problem:
    du hast in deinem ersten Beitrag geschrieben, das ein 40A/300mA RCD ist der ausgetauscht wird. Weiterhin schreibst du das du einen 40A/0,03A RCD einbaust. Falls du dich nicht verschrieben hast wäre da schon eine mögliche Fehlerquelle da du ja nur einen RCD mit 40A/30mA eingebaut hast, jenen kannst du auch mit dem ProFi Test nicht mit In = 300mA prüfen.

    greet electric_magic
     
  9. #8 Bastiwasti, 18.10.2008
    Bastiwasti

    Bastiwasti Strippenstrolch

    Dabei seit:
    09.09.2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    AW: FI phänomen

    Soderle Problem gelöst,

    war lustig der Fehler handelte sich um eine Potenzialverschleppung.

    Danke euch allen.

    MFG

    Basti
     
Thema:

FI phänomen

Die Seite wird geladen...

FI phänomen - Ähnliche Themen

  1. komisches Schaltphänomen nach Lampenausfall ?

    komisches Schaltphänomen nach Lampenausfall ?: Hallo Leute, wir haben ein Haus gekauft und bei renovierugnsarbeiten ist uns etwas seltsamens aufgefallen, es ist etwas kompliziert ich hoffe ich...
  2. unerklärliches "Phänomen"…?

    unerklärliches "Phänomen"…?: Hallo Betrifft eine Schreibtischleuchte mit Lampen-Fassung E27. In dieser Schreibtischleuchte wollte ich als Leuchtmittel eine LED 9,5 Watt (806...
  3. Phänomen an der Garage

    Phänomen an der Garage: Hallo zusammen, bitte entschuldigt die laienhafte Erklärung, es ist wie folgt: Der Strom der Garage läuft über die untere Wohnung, ganz normal...
  4. Phänomen Stromstoßschaltung

    Phänomen Stromstoßschaltung: Zunächst mal HALLO an alle.........ich bin der Neue :rolleyes: Und hab' direkt mal 'ne Frage: ich soll bei einem Bekannten den sanierten Keller...
  5. Seltsames Phänomen beim Ein- und Ausschalten einer Halogenlampen-Strecke

    Seltsames Phänomen beim Ein- und Ausschalten einer Halogenlampen-Strecke: Hallo, es geht um ein kurioses Phänomen, dass ich mir nicht erklären kann. Ich habe vom Vermieter die Installation einer Halogenlampenstrecke im...