1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zu SAT-Kabel

Diskutiere Frage zu SAT-Kabel im Materialauswahl Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Frage zu SAT-Kabel Habe mal ne Frage zur Installation von SAT-Anlagen. Und zwar will ich dafür die Kabel verlegen, habe dazu noch einen Rest...

  1. elo22

    elo22 Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    2.550
    Zustimmungen:
    9
    AW: Frage zu SAT-Kabel

    Ans Rohr denkst Du?

    Lutz
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #12 feelfree, 13.01.2012
    feelfree

    feelfree Strippenstrolch

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    AW: Frage zu SAT-Kabel

    Das sehe ich gar nicht so. Ob jetzt die Dämpfung 20 oder 30dB/100m ist, macht bei 20m Kabellänge gerade mal 2dB aus -> Juckt keinen toten Hund; wenn doch, ist die Anlage an sich schon falsch geplant.
    Ein Schirmmaß von 85dB ist aber alles andere als zeitgemäß. Damit kann man sich leichter Störungen einfangen, die sich später kaum lokalisieren lassen. Minimum sind schon seit einiger Zeit 90dB, ein gutes Kabel hat sicher mehr als 100dB Schirmmaß.
     
  4. bigdie

    bigdie Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.037
    Zustimmungen:
    25
    AW: Frage zu SAT-Kabel

    Das Schirmmaß ist nur wichtig, damit deine Anlage nicht sendet, Spielt für die Qualität deines Signals überhaupt keine Rolle. Das ist wie die Megapixel bei der Kamera oder früher die Gigaherz bei den Prozessoren ein Werbegag, der dem Laien weis machen soll, je höher desto besser. Für die Werbung eignet sich die Dämpfung aber nicht, weil die klein sein muß und bei jeder Frequenz anders ist. Und wie kommst du auf 20m? Heute ist oft die Schüssel auf dem Dach, manchmal auch auf der Garage und der Multiswitch im Keller. da nast du locker mal 50m Leitung.
    Bei Anlagen ohne Multiswitch mit Quad Lnb kommt dann noch ein weiteres Problem hinzu, der Gleichstromwiderstand. bei längeren ungeeigneten Leitungen ist der so groß, das meißt dann, wenn nur ein Empfänger an ist, der Spannungsabfall durch die LNB Last so hoch ist, das anstelle von 18V nur noch15 oder 16 am LNB ankommen und das LNB vertikal ausgibt anstatt horizontal. Ursache ist dann meist so ein Kabel , das innen keinen Kupferdraht sondern verkupferten Stahldraht hat.
     
  5. #14 feelfree, 13.01.2012
    feelfree

    feelfree Strippenstrolch

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    AW: Frage zu SAT-Kabel

    Nunja: Wenn meine Anlage sendet, d.h. Signale nach draußen lässt, lässt sie auch (Stör-)Signale von draußen nach drinnen. Und diese Störsignale beeinflussen selbstverständlich die Qualität des Signal, Stichwort SNR.
    Ok, nehmen wir 50m, dann sind das bei gängigen Kabeln immer noch max. 5dB Pegel Unterschied und damit auch 5dB Signal/Rauschabstand
    Unterschied. Immer noch nicht wirklich die Welt.
    Das mit dem Gleichstromwiderstand ist mir zugegebenermaßen neu (hatte noch nie SAT), klingt aber plausibel. In welchen Datenblättern steht denn der Gleichstromwiderstand drin? Oder muss man den selbst ausrechnen?
     
  6. bigdie

    bigdie Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.037
    Zustimmungen:
    25
    AW: Frage zu SAT-Kabel

    Wenn du ein Signal in einer Stärke in eine Leitung mit 85 db Schirmdämpung , die dein Fernsehsignal stört, einkoppelst, dann würde ich mir um das Fernehen weniger Sorgen machen als um meine Gesundheit

    LCD89 oder LCD115 bei 50m 7 db unterschied in µV ist das weniger als die Hälfte, die am Receiver ankommt.
     
  7. #16 Lötauge35, 14.01.2012
    Lötauge35

    Lötauge35 Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.615
    Zustimmungen:
    5
    AW: Frage zu SAT-Kabel

    Wenn SAT Kabel außen verlegt werden soll ( Spiegel, LNB) dann sollte dieses auch UV-stabil sein. Nach 10 jahren musste ich die Kabel außen auswechseln, weil der Mantel völlig brüchig gewesen ist.
    Was die Schirmung betrifft, verstehe ich nicht so recht, wenn das Kabel eine dichte Folienabschirmung hat, dann sollte es doch 100% HF-dicht sein?
     
  8. bigdie

    bigdie Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.037
    Zustimmungen:
    25
    AW: Frage zu SAT-Kabel

    100% gibt es bei HF nicht, deshalb auch die Schirmdämpfungsangabe.
     
  9. #18 homer092, 15.01.2012
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.024
    Zustimmungen:
    1
    AW: Frage zu SAT-Kabel

    wie würdet ihr das Kabel beurteilen?

    • Hersteller: Bedea
    • Typ: TELASS 110 M
    • Produktbezeichnung: Antennenkabel
    • Produktgruppe: Koaxialkabel
    • Innenleiter: 1,13 mm Ø CuBk
    • Isolation: 4,80 mm Ø Cell-PE phys. geschäumt
    • 1. Schirm: doppelt Al.-kaschierte Folie
    • 2. Schirm: CU-Geflecht, verzinkt, Bedeckung >80%
    • Mantel: 6,80 mm Ø PVC
    • Dämpfung (dB/100 m): 800 MHz: 16,7 dB; 1750 MHz: 25,7 dB; 2050 MHz: 28,1 dB; 2400 MHz: 30,7 dB
    • Schirmdämpfung (dB): 30- 450 MHz: 88- 120 dB; 450- 1750 MHz: 120- 100 dB; 1750- 3000 MHz: 100- 85 dB

     
  10. bigdie

    bigdie Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.037
    Zustimmungen:
    25
    AW: Frage zu SAT-Kabel

    Das ist OK für Sat, zumindest im Haus. Außen sollte es UV beständig sein, sieht in der Regel dann schwarz aus.
     
  11. #20 homer092, 23.01.2012
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.024
    Zustimmungen:
    1
    AW: Frage zu SAT-Kabel

    ich habe noch eine Rolle Kathrein LCD 89 Kabel gefunden im Keller, habe mich schon gefreut, da Kathrein ja soweit ich wieß gute Qualität ist. Aber habe mir das Datenblatt mal angesehen
    http://www.kathrein.de/de/sat/produkte/download/99811635_0106.pdf

    und nachdem was ich so bisher im Internet gelesen habe sollte die Dämpfung <30dB / 100m sein im Bereich von 2200Mhz, und bei diesem Kabel sind es über 40dB/100m. Ist das trotzdem SAT tauglich? Die spätere Leitungslänge wird so ca. 25-30m letzte Dose -> Schüssel sein, sehr großzügig geschätzt.
     
Thema:

Frage zu SAT-Kabel

Die Seite wird geladen...

Frage zu SAT-Kabel - Ähnliche Themen

  1. Fragen zum Patchfeld! Patchfeld nur für Lankabel (cat)?

    Fragen zum Patchfeld! Patchfeld nur für Lankabel (cat)?: Hallo Ich muss bei Euch mal wieder schnorren! Euch aushorchen! Ich baue im Moment ein Schaltschrank wo ich die Fritzbox und einen Multischalter...
  2. Fragen zum Siemens Logo Rolladensteuerung

    Fragen zum Siemens Logo Rolladensteuerung: Hallo, Ich will ein Siemens 6ED1057-3BA02-=AA8 Logo! 8 Starterkit 230 V in meinem Neubau einbauen, ich möchte damit 21 Rollladen und Jalousien...
  3. Frage zu Hausanschlusssystem

    Frage zu Hausanschlusssystem: Hallo liebe Gemeinde, ich bin ganz neu hier und möchte mich anstandshalber kurz vorstellen. Ich bin der Mike, bin 21 Jahre jung und fange gerade...
  4. Herdanschluss nun durch Elektriker-offene Fragen

    Herdanschluss nun durch Elektriker-offene Fragen: Hallo! Ich bin neu hier und hab in den letzten 2 Tagen hier mehrere Themen/Beiträge zu HERDANSCHLUSS gelesen. Inzwischen bin ich völlig konfus...
  5. Fragen zum angeschlossenen Schalter

    Fragen zum angeschlossenen Schalter: Hallo zusammen, Ich verstehe nicht wie der Aussenlichtschalter (links im Bild) das Licht der Laterne anmachen konnte. Aus den dickeren...