1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zu Stromzange Wandlerverhältnis

Diskutiere Frage zu Stromzange Wandlerverhältnis im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo Zusammen Vorab möchte ich mich vorstellen. Ich bin Christian, 39 Jahre und kein Elektriker ;-) Meine Berufung ist die Heizung, zuletzt...

  1. #1 Christian H, 08.09.2014
    Christian H

    Christian H Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen

    Vorab möchte ich mich vorstellen.
    Ich bin Christian, 39 Jahre und kein Elektriker ;-)

    Meine Berufung ist die Heizung, zuletzt vermehrt die Wärmepumpe.
    Daraus ergibt sich auch klar die etwas größere Bedeutung der Elektrotechnik für mich.

    Nun bin ich auch seit einiger Zeit auf dem Meßgerätetrip und aus dem Bereich kommt auch meine Frage.

    Ich habe ein altes EBRO Netzanalyse-Meßgerät, welches mir einige Rätesel aufgibt aber um das geht es nicht.

    Mein Amprobe GSC53A hat 3 Meßzangen vom Typ DM-CTCE ( 1000A )
    Leider zeigt das Meßgerät mit diesen Zangen erst Ströme jenseits von 1 Ampere und ist somit nicht für kleine Verbraucher geeignet.

    Vom erwähnten EBRO Meßgerät habe ich auch noch einen kleinen Satz Zangen, die es ähnlich auch als Chauvin Arnoux Mini 05 gibt.
    Diese Zangen von EBRO haben allerdings nicht die Laborstecker sondern sehr kleine LEMO 00 Stecker.
    Deshalb ist das simple Ausprobieren leider nicht möglich.

    Auf diesen Zangen steht :
    10A AC/ 250mV AC
    100A AC/ 250mV AC

    Das Amprobe lässt sich natürlich an die Zangen anpassen in dem der Ampere Bereich vorgewählt wird und auch der Bereich Stromverhältnis Volt.
    Der Voltbereich lässt sich leider nicht unterhalb 1V einstellen und hier liegt auch schon mein Problem da die EBRO Zange ja 250mV angegeben ist.

    Als Laie habe ich jetzt folgende Vermutung.
    Die EBRO Zange hat also das Verhältnis 250mV = 100A ( bei entsprechender Stellung des Schiebeschalters )
    Das bedeutet wenn ich mindestens 1V eingeben muß ergibt das auch einen abweichenden Ampere-Wert von 400A ?????

    Stellt sich weiter die Frage, ob diese Zange dann auch tatsächlich die kleineren Werte liefert und ob ich dem Meßgerät Schaden zufügen kann.
    Irgendwo habe ich nämlich auch gelesen, daß zu "kleine" Zangen auch das Meßgerät beschädigen können.

    Ich hoffe mich halbwegs deutlich ausgedrückt zu haben und hoffe auf Tips.

    Christian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 süddeutshland_elektriker, 09.09.2014
    süddeutshland_elektriker

    süddeutshland_elektriker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    0
    AW: Frage zu Stromzange Wandlerverhältnis

    Servus, na dann heiße ich Dich mal willkommen im hiesigen "Haifischbecken" .-P


    Um mal die vielzahl Deiner Fragen aufzudröseln,
    wäre es hilfreich von Dir zu wissen: In welchem Bereich möchtest Du den Ströme messen?

    Ich vermute mal ca. 0,5...20A bei einer "haushaltüblichen" Wärmepumpe.

    Paßt das in etwa zu dem was Du vorhast?

    Wenn ja, würde ich mal sagen da stehen die Chancen gut das man Deine alten Stromzangen anpassen kann an ein schlichtes "70 euro" Digitalhandmeßmultimeter, und dennoch recht präzise Meßergebnissse (damit meine ich +/- 3%) für die Strommessung bekommt.

    Da wie und ob ist allerdings a bisserl komplexer, und sicher nicht in ein paar Forumsbeiträgen abzuhandeln.
     
  4. #3 Christian H, 09.09.2014
    Christian H

    Christian H Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Frage zu Stromzange Wandlerverhältnis

    Hallo

    Danke schon mal für die erste Rückmeldung.

    Mir ist bekannt, daß man in Kenntnis des Wandlerverhältnisses auch mittels eines Multimeters Ströme messen kann.
    Das habe ich aber noch nicht probiert - schon deshalb, weil ich auch noch eine kleine Benning Zange mit Digital-Anzeige habe.
    Es geht mir also weniger um das Messen eines bestimmten Wertes.

    Für mich ist es einfach nur unbefriedigend, daß ich mit einem Meßgerät der 3000,-Euro Klasse keine Ströme kleiner als 1A messen kann.
    Und da kommen die kleinen EBRO-Zangen ins Spiel, die offensichtlich für so kleine Ströme ausgelegt sind.
    Bevor ich denen aber die guten Stecker abschneide wüsste ich gern vorher, ob es auch funktioniert.

    Christian
     
  5. #4 süddeutshland_elektriker, 10.09.2014
    süddeutshland_elektriker

    süddeutshland_elektriker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    0
    AW: Frage zu Stromzange Wandlerverhältnis

    Gut, ohne Kenntnis dessen was Du konkret messen wirst : Kann man Dir leider nicht konkret helfen.

    Stecker abschneiden: Nö, kauf Dir das Gegenstück (e b a y) und löte Dir 2 kurze Kabel mit 4mm LAborstecker dran/lass Dir das Löten wenn Du eher Heizungsmann bist.

    "Abschneiden" ist bei Lemo immer die letzte Wahl .-)
     
  6. #5 Christian H, 10.09.2014
    Christian H

    Christian H Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Frage zu Stromzange Wandlerverhältnis

    Hi

    Naja, Ströme von 0-1 Amp. wie sie üblich bei kleineren Verbräuchern wie Pumpen sind.
    Ist das nicht naheliegend ?


    Eigentlich habe ich nur eine zentrale Frage.
    Ist es möglich, statt des orig. 1000A/1V Wandlers einen 10A/0,25V Wandler zu verwenden, wenn man maximal 1V einstellen kann?
    Bzw. lässt sich das durch eine Einstellung des Verhältnisses anpassen in dem man 40A/1V programmiert.

    Das Löten wäre nicht das Problem, dann müsste ich LEMO 00 Buchsen (NIM-CAMAC) In eine Box einsetzen und Labor-Einbaubuchsen auf die andere Seite.
    Dort könnte ich dann mit den Adaptern für das Amprobe drauf.
    Bei so vielen Übergängen steigt aber auch der Widerstand und verfälscht mir ggf. die Messwerte.

    Christian
     
  7. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    48
    AW: Frage zu Stromzange Wandlerverhältnis

    Das Wandlerverhältnis ist aber in allen Fällen bekannt:

    1000 Ampere entsprechen 1000mV beim GMC- Wandler. Beim Lemo -Wandler 10A = 1000mV oder 100A = 100mV.


    Gruß Gert
     
  8. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    48
    AW: Frage zu Stromzange Wandlerverhältnis

    Fehlkauf? > Rückgabe ggf. möglich?

    Gruß Gert
     
  9. #8 Christian H, 10.09.2014
    Christian H

    Christian H Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Frage zu Stromzange Wandlerverhältnis

    Hi

    Wie ich oben schon schrieb:
    Wenn ich diese alten EBRO Zangen an dem alten EBRO Leistungsanalysator (die werden seit 1996 nicht mehr gebaut) anschließe und die Werte eingebe stimmt auch das Messergebnis.
    Das ist diese Kiste hier: EBRO 1288 Messgert z.B. in Bergisch Gladbach mieten

    Nutzen will ich aber den hier:
    Amprobe GSC 53A Messgert z.B. in Hamburg mieten
    Die verlinkte HP dient nur den Beispielbildern, mit dem Anbieter habe ich nichts zu tun.

    Christian
     
  10. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    48
    AW: Frage zu Stromzange Wandlerverhältnis

    Wenn es nicht um das "Messen" als solches geht, was war nochmal Deine Frage?

    Gruß Gert
     
  11. #10 Christian H, 10.09.2014
    Christian H

    Christian H Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Frage zu Stromzange Wandlerverhältnis

    Ignore


    Ist doch OK, wenn niemand der Anwesenden meine Frage beantworten kann.

    Christian
     
Thema:

Frage zu Stromzange Wandlerverhältnis

Die Seite wird geladen...

Frage zu Stromzange Wandlerverhältnis - Ähnliche Themen

  1. Frage zu einer Verkehrsampel

    Frage zu einer Verkehrsampel: Hallo an alle, ich habe mich heute hier angemeldet, weil ich mir denke, dass ich über das Forum ein paar Antworten auf meine Fragen bekomme. Es...
  2. Laienfrage: LED-KSQ für Kamera?

    Laienfrage: LED-KSQ für Kamera?: Hallo, kurze Frage eines Elektroniklaien, der vorher gründlich recherchiert und sich eingelesen hat und jetzt sichergehen möchte, daß er nicht...
  3. Frage was LED-Lichterketten und Trafos angeht

    Frage was LED-Lichterketten und Trafos angeht: Hallo liebe Forengemeinde… es Weihnachtet wieder sehr :-) Passend dazu habe ich eine… bzw. zwei Fragen. Ausgangslage: verschiedene LED...
  4. Frage zu LED Setup

    Frage zu LED Setup: Hallo zusammen, vorab... von Elektronik habe ich leider nicht viel Ahnung, deswegen vorab mal sorry wenn die Frage etwas blöd ist. Ich wollte in...
  5. Siedle 1+n Installationsfrage Siedle Classic

    Siedle 1+n Installationsfrage Siedle Classic: Hallo, bin neu hier im Forum. Ich bin gelernter Elektroinstallateur arbeite aber seit vielen Jahren im Schaltanlagenbau. Somit bin ich leider...