1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zur Erdung

Diskutiere Frage zur Erdung im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo! In einem von mir besuchten Forum, in dem es um Schwimmbäder und Pools geht, hat sich eine heftige Diskussion über die Erdung ergeben. Die...

  1. #1 redbaron, 19.04.2012
    redbaron

    redbaron Strippenstrolch

    Dabei seit:
    26.11.2011
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    In einem von mir besuchten Forum, in dem es um Schwimmbäder und Pools geht, hat sich eine heftige Diskussion über die Erdung ergeben.
    Die Frage ist:
    Ein im Garten in der Erde versenkter Pool, bestehend aus einer verzinkten Stahlwand, muss dieser geerdet werden?
    Laut Hersteller ja, und zwar mittels Erdungsstab im Boden.
    Ebenso soll die in den Pool ragende Edelstahlleiter mit eingebunden werden.
    Ist das so richtig?
    Einige meinten, der Pool müsse mit der Haupterdungsschiene des Hauses verbunden werden(?)

    Ich dachte, ich frage mal hier, drüben gibt es so viel "gefährliches Halbwissen"!:D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. brue

    brue Lasteinschalter

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    1.987
    Zustimmungen:
    4
    AW: Frage zur Erdung

    Herstellerangaben muessen immer beachtet werden.

    gruss
     
  4. #3 redbaron, 19.04.2012
    redbaron

    redbaron Strippenstrolch

    Dabei seit:
    26.11.2011
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    AW: Frage zur Erdung

    Aber da gibt es doch bestimmt generelle Vorschriften, oder?
     
  5. #4 Zelmani, 19.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 20.04.2012
    Zelmani

    Zelmani Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    1
    AW: Frage zur Erdung

    Das ist sicher richtig, andererseits fühlen Hersteller sich eventuell manchmal auch von ihren Produkthaftpflichtversicherern dazu gedrängt, Forderungen ohne Sinn und Verstand aufzustellen, um auf jeden Fall auf der sicheren Seite zu sein. Der Erdungswiderstand von einigen Quadratmetern verzinkter Außenwand ist sicher geringer als der eines 1,5m langen Staberders. Und im Übrigen spielt die Erdung hierbei meines Erachtens ohnehin eine untergeordnete Rolle - wichtiger ist allemal, dass der Betrieb hinter einem Fehlerstromschutzschalter erfolgt. Alle weiteren Sicherheitsvorkehrungen wie Erdung und Einbeziehung des Pools in den Potentialausgleich kann man treffen, wenn man Spaß dran hat, aber das rettet sicher nicht mehr als ein Leben pro 100.000.000 Jahre und Pool, wenn mal der seltene Fall eintritt, dass... ja, was eigentlich?
     
  6. #5 AC DC Master, 20.04.2012
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    7
    AW: Frage zur Erdung

    stellt sich eher erstmal die frage ob diese zinkwanne mit dem erdboden kontakt hat ? wird der pool mit metallrohren versorgt und woher kommen diese ?
    und das mit der leiter halte ich für eine gewagte theorie. wegen blitzschutz doch nicht oder ?
     
  7. #6 Lötauge35, 20.04.2012
    Lötauge35

    Lötauge35 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    7
    AW: Frage zur Erdung

    Ein Pool hat eigentlich nichts mit einer Elektroanlage zu tun. Er ist vergleichbar mit einer Badewanne im Bad, also Schutzzone 1.
    Örtlicher Potentialausgleich zwischen Einstiegleiter und Stahlwand ist sicher sinnvoll.
    Eine Verbindung zur Haupterdungsschiene würde nur fremdes Potential in den Pool verschleppen.
    Elektrogeräte, Pumpen, Beleuchtung etc, müssen mit 12V Sicherheitskleinspannung ausgeführt sein. Und der FI-Schalter für die 230V Steckdosen im Außenbereich sollte auch selbstverständlich sein.
     
  8. #7 redbaron, 20.04.2012
    redbaron

    redbaron Strippenstrolch

    Dabei seit:
    26.11.2011
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    AW: Frage zur Erdung

    OK, dann ein paar Details:
    Die Stahlwand hat keinen direkten Erdkontakt, ist mit Beton hinterfüllt.
    Die Rohrleitungen sind aus Kunststoff.
    Beleuchtung ist 12V über Sicherheitstrafo, die Pumpe ist eine 230V Schwimmbadpumpe, natürlich über den Haus FI mit 30mA.
    Einige Anlagen haben direkt am Wasser eine Gegenstromanlage, auch 230V.

    Schliesst man dann also doch an einen Kreuzerder im Boden an?
     
  9. #8 andi2206, 20.04.2012
    andi2206

    andi2206 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    4
    AW: Frage zur Erdung

    Hallo
    Betrachtet den Pool mal als gaaaanz große Badewanne, und die muß ja auch geerdet werden.
    Und was ist falsch daran, was zu Erden?
    Die Rohre sind aus Kunststoff, und selbst wenn sie aus Metall sind, sie lägen nie einfach so ohne Isolierung im Erdreich.
    Ob die Stahlwanne Erdkontakt hat, weiß auch keiner, also einmal feste, sichere Erdung.

    andi2206
     
  10. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Frage zur Erdung

    falsch
    und wie interpretierst du den Satz?
    Wenn die verzinkte Stahlwand tatsächlich direkt in der Erde sitzt, und du diese mit deinem Fundamenterder verbindest, ist die Wanne ruck-zuck löchrig.
     
  11. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.922
    Zustimmungen:
    48
    AW: Frage zur Erdung

    Das halte ich für eine kühne Behauptung, die noch zu Beweisen ist.

    Allerdings ist mir der Einbau von verzinkten Bauteilen im Erdreich ohne Korrosionsschutz auch nicht bekannt. Jede popelige Straßenlampe kriegt eine Korrosionsschutzmanschette.

    Gruß Gert
     
Thema:

Frage zur Erdung

Die Seite wird geladen...

Frage zur Erdung - Ähnliche Themen

  1. Frage zur Schaltung der Deckenleuchte

    Frage zur Schaltung der Deckenleuchte: Guten Tag, falls die folgende Frage schonmal gestellt und beantwortet wurde, verleitet mich bitte hin und löscht den Beitrag, dann war ich nur zu...
  2. Fragen zur DGUV V3

    Fragen zur DGUV V3: Kaffeeruler (dierk), ich kann Dir ja keine private Nachricht schreiben...? gelöscht.....hier einige Sachen nachträglich. Danke für Eure Hilfe...
  3. Laienfrage zur Stärke eines Netzteils

    Laienfrage zur Stärke eines Netzteils: Hallo liebe Experten, ich hab eine wohl ziemlich laienhafte Frage: Der Vtech-Kinderlaptop meiner Tochter kann mit 3x 1,5 V AA Batterien oder...
  4. Fragen zur Projektierung Mehrfamilienhaus Hausanschluss etc.

    Fragen zur Projektierung Mehrfamilienhaus Hausanschluss etc.: Hallo, zur Vorab- Projektierung möchte ich euch um etwas Hilfe bzw. Ratschläge bitten. Eine genaue Projektierung soll später durch eine...
  5. Frage zur Belastbarkeit Stromstärke

    Frage zur Belastbarkeit Stromstärke: Hallo, ich habe einen Test vorgenommen wo ich 2 Kupferkabel an einen Endverbraucher mit 2800Watt auf 220 Volt (Wechselstrom) angeschlossen habe....