1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Funkklingel (6V DC) mit Klingelspannung (4,4V AC) betreiben?

Diskutiere Funkklingel (6V DC) mit Klingelspannung (4,4V AC) betreiben? im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, Ich bin neu hier im Forum und meine Elektronikkenntnisse sind eher geringer, daher hoffe ich, dass man mir weiterhelfen kann :-) Und...

  1. #1 rainer_k, 13.09.2012
    rainer_k

    rainer_k Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich bin neu hier im Forum und meine Elektronikkenntnisse sind eher geringer, daher hoffe ich, dass man mir weiterhelfen kann :-)

    Und zwar haben wir eine Funkklingel mit Batteriebetrieb. Da mich die ständige Batteriewechselei nervt würde ich gerne die vorhandene Klingelleitung nutzen.
    Die vorhandene Klingelspannung mit 4,4V AC müsste also in 6V DC (und 200mA Stromstärke) transformiert werden. Geht das denn überhaupt?
    Was würde ich denn dafür benötigen? Können gerne Bauteile von Conrad oder einem anderen Shop sein. Verlötet bekomm ich es dann schon ;) Sehe ich das richtig dass ich einen Widerstand in Reihe schalten müsste mit R=U/I=4,4VDC(??)/0,2A=8,8Ohm? Sprich...10Ohm (da es vermutlich keine 8,8Ohm gibt? Aber dieser ist dann ja auch wieder ein Spannungsteiler wenn ich das noch richtig weiß?
    Also ihr seht schon...mit meinen Elektrokenntnissen ist es nicht wirklich weit her ;)

    Falls alles nicht gehen sollte (im überschaubaren Kostenrahmen) - kann man dann auch die Netzspannung (220V) dafür nutzen? Habe dabei an das Netzteil hier gedacht:
    http://www.conrad.de/ce/de/product/...nid=B12FAF3B6602A47717D19737F0069B76.ASTPCCP9

    Vielen Dank schonmal!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Strippentod, 13.09.2012
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Funkklingel (6V DC) mit Klingelspannung (4,4V AC) betreiben?

    Gegenfragen:

    1.) Warum überhaupt Funk, wenn Leitungen vorhanden sind?
    2.) Ist der Sender als automatische Erweiterung an eine vorhandene Klingel-/oder Sprechanlage geklemmt oder wird er "stand alone" nur als Handsender verwendet ? (Quasi muss man uff´n Knopf drücken ?)
    3.) Wo sitzt derzeit der Klingeltrafo, im Verteiler auf ner Hutschiene? Und sicher das der nur 4 V Sekundärspannung kann ? (Viele haben mehrere Anschlussmöglichkeiten für mehrere Spannungsebenen, z.B 6, 8 ,12 V)
     
  4. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Funkklingel (6V DC) mit Klingelspannung (4,4V AC) betreiben?

    Ein Klingeltrafo mit 4,4V. Daran kann ich nicht recht glauben. Die haben in der Regel 5, 6, 8 oder 12V und im Leerlauf auch mal leicht das 1,5 fache der Nennspannung.
     
  5. #4 Strippentod, 13.09.2012
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Funkklingel (6V DC) mit Klingelspannung (4,4V AC) betreiben?

    War mir erst auch unklar aber 4 V gibts wohl auch und die 4,4 dann vermutlich eben im unbelastetem Zustand.
     
  6. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.922
    Zustimmungen:
    48
    AW: Funkklingel (6V DC) mit Klingelspannung (4,4V AC) betreiben?

    4,4 VAC gleichgerichtet wären schon 6 VDC.

    Klingeltrafo mit 4,4 VAC hab ich noch nie gehabt, selbst Nennspannung 8 VAC ist im Leerlauf bei 15 bis 20 VAC.

    Besser nochmal richtig messen. Ansonsten Gleichrichter, Spannungsregler, fertig.

    Gruß Gert
     
  7. #6 Ahnungsloser, 15.09.2012
    Ahnungsloser

    Ahnungsloser Strippenstrolch

    Dabei seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    AW: Funkklingel (6V DC) mit Klingelspannung (4,4V AC) betreiben?

    Plus großem Elco (ca. 3000 uF) als Spg.-Stabilisierung und kleinem Tantalkondensator um den Regler am Schwingen zu hindern - dann fertig ;-) Aber beachten: Regler z.B. LM... kostet rund 1Volt! Wird etwas knapp. (4,4 x V2 = 6,5V - es ginge also ein 5V Regler)
     
  8. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Funkklingel (6V DC) mit Klingelspannung (4,4V AC) betreiben?

    Bei 4,4V kannst du einen Regler vergessen. Es sei denn einen sepic Regler. 4,4 x Wurzel2 = 6,2 - 1,4V (Gleichrichter) -1V Regler=3,8V Da hab ich aber mit Spitzenspannung gerechnet, die ist aber Fantasie.
    Praktisch geht da nur eine Einweggleichrichtung + Elko und zur Sicherheit parallel eine Z-Diode.
    oder wie gesagt ein sepic-Regler
     
  9. #8 Ahnungsloser, 15.09.2012
    Ahnungsloser

    Ahnungsloser Strippenstrolch

    Dabei seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    AW: Funkklingel (6V DC) mit Klingelspannung (4,4V AC) betreiben?

    Bitte um Nachhilfe! Warum beträgt der Sannungsfall an einer Brückenschaltung (Si-Gleichrichter ) 2 x 0,7V? Es handelt sich doch nicht um eine Reihenschaltung der Dioden!
     
  10. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Funkklingel (6V DC) mit Klingelspannung (4,4V AC) betreiben?

    Bei einer Brückenschaltung sind immer 2 Dioden in Reihe. 2 bei der positiven Halbwelle und die 2 anderen bei der Negativen.
     
  11. #10 Ahnungsloser, 15.09.2012
    Ahnungsloser

    Ahnungsloser Strippenstrolch

    Dabei seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    AW: Funkklingel (6V DC) mit Klingelspannung (4,4V AC) betreiben?

    Kleiner Schmerz deinerseits. Bei einer Brückenschaltung sind immer 2 Dioden parallel geschaltet. Je 2 Stück für die positive Halbwelle und 2 Stück für die negative HW. Mal dir das mal auf.
     
Thema:

Funkklingel (6V DC) mit Klingelspannung (4,4V AC) betreiben?

Die Seite wird geladen...

Funkklingel (6V DC) mit Klingelspannung (4,4V AC) betreiben? - Ähnliche Themen

  1. RITTO 4210 mit Funkklingel

    RITTO 4210 mit Funkklingel: Hallo an Alle, im Wohnblock mit 64 Wohneinheiten wurde irgendwann RITTO-Twinbus-Anlagen eingebaut. Eine Frau hört sehr schwer und ich möchte ihr...
  2. Funkklingel an SKS Sprechanlage

    Funkklingel an SKS Sprechanlage: Hallo Ich habe folgendes Problem. Wohne in einem Mehrfamilienhaus. Da der Klingelton nicht auszuhalten ist, habe ich mir eine "HX Flash" von...
  3. Mit Funkklingel triggern

    Mit Funkklingel triggern: Hallo! Ich hab eine dringende Frage... Funkklingel, Empfänger mit Batterie, 4,5V. Dran hängt ein Lautsprecher mit 8 Ohm, 0,6W. Der spielt eine...
  4. Sprechanlage / Klingel umbauen zu Funkklingel

    Sprechanlage / Klingel umbauen zu Funkklingel: Hallo, ich hoffe, das Thema doppelt sich nicht. Ich habe zwar schon ähnliche Threads gefunden, aber keinen ,der hundertprozentig auf mein Problem...