1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gehäuseinduktion durch Streufeld?

Diskutiere Gehäuseinduktion durch Streufeld? im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo zusammen, hoffentlich bin ich bei Euch richtig :). Schon ewig bin ich auf der Suche nach so einem Thema, nur leider ohne Erfolg. Ich...

  1. #1 markess321, 25.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2010
    markess321

    markess321 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    25.10.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    hoffentlich bin ich bei Euch richtig :). Schon ewig bin ich auf der Suche nach so einem Thema, nur leider ohne Erfolg. Ich bearbeite gerade ein Projekt wo es um Kriechströme geht mit der Frage wo sie herkommen. Tja jetzt habe ich einen Idee, weiß aber leider nicht ob das wirklich tragbar ist oder ich auf dem Holzweg bin. Es wäre schön wenn jemand was dazu sagen kann.

    Mein Generator besitzt eine Leistung von 30kw. Der Stator im Generator ist durch das Blechpaket ,ich nenne es mal, "abgeschirmt". Die Wicklungsabgänge werden aufs Klemmbrett geführt und dort mit den Netzanschlusskabeln verbunden. Die Anschlusskabel sind alle seperat. Um den nun fließenden Strom bildet sich ein magn. Feld. Die sich dabei ,außerhalb des Leiters, bildene magn. Feldstärke ist Abhängig von der Stromstärke im Leiter und dem dazugehörigen Abstand r [m]. Die Länge des Leiters vom Klemmbrett bis zum Gehäuseaustritt beträgt ca. 0.15m.
    Nun meine Frage. Ist es Möglich, dass auf diesem kurzen Weg in das darum liegende Gehäuse(Stahl) eine Spannung induziert wird? Der Generator ist geerdet. Die Bedingungen sprechen eigentlich dafür.

    Was meint Ihr?

    Gruß Marcus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 alterlich, 25.10.2010
    alterlich

    alterlich Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    5
    AW: Gehäuseinduktion durch Streufeld?

    und wo sind nun deine kriechströme ?

    kannst du da ganze eventuell mal skizzieren ?

    gruss
     
  4. #3 markess321, 25.10.2010
    markess321

    markess321 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    25.10.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gehäuseinduktion durch Streufeld?

    Hallo alterlich,

    hier habe ich eine Skizze. Es ist ein Ausschnitt aus dem Generator.
    PS: Es ist ein 5 Leitersystem.

    Gruß
     

    Anhänge:

  5. #4 NachtHacker, 25.10.2010
    NachtHacker

    NachtHacker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    6
    AW: Gehäuseinduktion durch Streufeld?

    Meinst du die Wirbelströme, die sich im Stahlblechgehäuse bilden können?
    Sicher bilden sich Wirbelströme im Blech, aber die sind bestimmt nicht nennenswert. Denn schließlich bestehen die meisten Schaltschränke aus Stahlblech und da werden eine Menge stromführende Leitungen reingeführt und oft mehr als wie nur 30kW versorgt. Wenn das ein Problem wäre, dann wären bestimmt alle Schaltschränke aus Plastik! :p
     
  6. #5 markess321, 26.10.2010
    markess321

    markess321 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    25.10.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gehäuseinduktion durch Streufeld?

    Guten Morgen,

    oh ja Wirbelstrom ist das richtige Wort :rolleyes:. Dank Dir NachtHacker. Trotzdem versteh ich nicht wo dann der Strom herkommt? Laut Hersteller ist der Generator ok. Hat vielleicht jemand von schon einmal so ein Problem gehabt?

    Ich glaub ich steh im Wald :D

    Gruß
     
  7. #6 Günther, 26.10.2010
    Günther

    Günther Spannungstauglich

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    7
    AW: Gehäuseinduktion durch Streufeld?

    da entsteht kein Magnetfeld, das nach aussen wirken und Wirbelströme induzieren kann. Bei Drehstrom heben sich die Ströme und damit ihre Magnetfelder auf. So funktioniert auch der Summenstromwandler im FI-Schalter und auch eine Stromzange, die du um alle 4 Leiter legst, wird dir nix anzeigen.
    Miss doch mal, ob im PE ein Strom fließt . . .
     
  8. #7 markess321, 26.10.2010
    markess321

    markess321 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    25.10.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gehäuseinduktion durch Streufeld?

    Hallo,

    ja es fließt ein kleiner Strom über den PE. Er schwankt zwischen 2A - 6A. Wie gesagt es ist kein vier Leiternetz.
     
  9. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.873
    Zustimmungen:
    88
    AW: Gehäuseinduktion durch Streufeld?

    Hallo
    Was hängt denn an dem Generator dran?
     
  10. #9 markess321, 27.10.2010
    markess321

    markess321 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    25.10.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gehäuseinduktion durch Streufeld?

    Guten Morgen,
    mein Problem hat sich gestern geklärt. Schuld war eine versteckte Brücke. Ich war vielleicht doch ein wenig voreilig:stupid:. Vielen Dank für Eure Mitarbeit.
    Eine kleine Anfängerfrage habe ich dann aber trotzdem noch. Wenn sich die magn.Felder aufheben, wieso ist dann die magn.Flußdichte außerhalb des Generators immer noch so verdammt hoch? Verschwinden die Felder komplett oder hebt sich nur der Betrag auf?
     
  11. #10 alterlich, 27.10.2010
    alterlich

    alterlich Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    5
    AW: Gehäuseinduktion durch Streufeld?

    wenn dem so wäre, dann gäbe es keine magnetfelderr.... in dem fall hätte keine leiterschleife ein B-Feld, da der strom ja in betrag und richtung gleich hin und zurückfließt....
     
Thema:

Gehäuseinduktion durch Streufeld?

Die Seite wird geladen...

Gehäuseinduktion durch Streufeld? - Ähnliche Themen

  1. Siedle TLM 511-01 durch DoorBird ersetzen

    Siedle TLM 511-01 durch DoorBird ersetzen: [ATTACH] Guten Abend, Ich möchte obige alte Siedle Anlage durch eine neue DoorBird Sprechanlage ersetzen. Leider kann ich aus dem Siedle...
  2. Klinkgelkabel - möglichst kleiner Durchmesser

    Klinkgelkabel - möglichst kleiner Durchmesser: hi, ich suche ein Klinkgelkabel. 2 Adern reichen. Es soll einen möglichst geringne Durchmesser haben, damit es im Leerrorhr nicht viel Platz...
  3. Leerrohr - Innendurchmesser >=19,6mm

    Leerrohr - Innendurchmesser >=19,6mm: hi, ich bin auch der Suche nach passgenauen Leerrohren. Ich muss nur ein kurzes Stück <1m überbrücken. Doch das Rohr sollte nicht zu groß vom...
  4. Haus am Durchdrehen

    Haus am Durchdrehen: Also.... ich weiß nicht, was gerade passiert, weil ich keine Ahnung von ELektronik habe, aber am besten beschreibe ich es: In der Küche ist eine...
  5. Durchgebrannte Mehrfachsteckdose

    Durchgebrannte Mehrfachsteckdose: Hallo zusammen, ich hätte gerne zu einer Sicherheitsrelevanten Frage eine Einschätzung von euch. Ich wurde von einer älteren Person einer...