1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gibt es Steckwiderstände ???

Diskutiere Gibt es Steckwiderstände ??? im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hi, da ich demnächst ein Spannungsteiler bauen will um den Pegel eines Hochtöners (4 ohm) abzusenken und ich noch den nötigen Dämpfungsgrad noch...

  1. #1 Tangens, 20.02.2007
    Tangens

    Tangens Guest

    Hi,

    da ich demnächst ein Spannungsteiler bauen will um den Pegel eines Hochtöners (4 ohm) abzusenken und ich noch den nötigen Dämpfungsgrad noch nicht kenn (dB) wollte ich ein Spannungsteiler bauen, der mir einfach ein schnelles wechseln der Widerstände ermöglicht. Ich dachte dass es vielleicht solche widerstände gibt, die die Form einer Stecksicherung haben oder ähnliches.

    Der Widerstandsbereich sollte sich zwischen 0 - 4 Ohm bewegen und die Leistung sollte bei min. 10 W liegen

    Bin aber auch gerne für andere vorschläge bereit.

    Danke an ale & Gruß

    Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. HCN

    HCN Guest

    AW: Gibt es Steckwiderstände ???

    Geht kein Drehwiderstand ? Dann hättest du sozusagen unendlich viele Wiederstände in diesem Bereich, je nach dem Welche Stellung.....
     
  4. #3 Tangens, 20.02.2007
    Tangens

    Tangens Guest

    AW: Gibt es Steckwiderstände ???

    Es sollte ein Widerstand sein, der schnell ausgetauscht werden kann.... z-B. durch reinstecken wie eine Stecksicherung. Drahtwiderstände sind doch nur lötbar (und somit auch fest) - oder etwa nicht ?
     
  5. #4 Matthias, 20.02.2007
    Matthias

    Matthias Spannungstauglich

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    3
    AW: Gibt es Steckwiderstände ???

    Hallo,

    das verstehe ich jetzt nicht. warum willst Du Widerstände bei einem Lautsprecher stecken? Es handelt sich um eine Impedanz! Mit einem Widerstand von 0-4 Ohm geht Dein Verstärker wahrscheinlich rauchend und schweigend in die ewigen Jagdgründe ein.
    Der Widerstand eines Lautsprechers hat wenig mit dem "normalen" Ohmschen Widerstand zu tun. Es handelt sich um den Wechselstromwiderstand, der sich aus Aktion und Reaktion ergibt.
    Also: Man nehme ein Potentiometer, berechne Spannung und Strom an dem Poti, und kennt dann die Leistungsangabe für das Poti.

    Gruß,
    Matthias
     
  6. #5 Tangens, 21.02.2007
    Tangens

    Tangens Guest

    AW: Gibt es Steckwiderstände ???

    Also die Impedanz des Lautsprechers ist 4 Ohm. Es gibt Seiten, die den Spannungsteiler für die Pegelabsenkung berechnen:

    Strassacker: Lautsprecher - Boxen - Selbstbau

    Da ich den dB Wert noch nicht kenne, will ich erst mal rum probieren, bevor ich was festlöte.
     
  7. #6 Matthias, 21.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2007
    Matthias

    Matthias Spannungstauglich

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    3
    AW: Gibt es Steckwiderstände ???

    Hallo,

    man kann doch nicht einfach einige Widerstände in die Zuleitung legen, nur um eine Absenkung zu erreichen. Der Autor geht von einer idealisierten Rechnung aus. Zudem geht er von einer Lautsprecherbox aus, die bereits eine Weiche integriert hat. Das kann ich im Rechenweg ja auch tun, ist aber in der Realität nicht unbedingt gegeben. Wir reden hier schließlich nicht von einem virtuellen Lautsprecher, und auch nicht von einem virtuellen Verstärker.

    Außerdem ist die Schaltung realitätsfern: Bei 4 Ohm Impedanz/ 25 Watt Leistung des Lautsprechers/ 6 dB Dämpfung ergeben sich Widerstände mit 50/ 25 Watt! Da mußt Du viel löten: 50/ 25 Widerstände á 1 Watt parallel schalten, und bitte vorher diese Parallelschaltung korrekt berechnen.

    Wenn Dir die (zugegeben) relativ leichte Klangbeeinflussung egal ist, dann beschalte es so. Deshalb oben der Vorschlag mit dem Poti. Damit kannst Du die Absenkung austesten.

    Gruß,
    Matthias

    Ich übernehme keine Gewähr für die durch mich gegebenen Tipps und Berechnungen, insbesondere übernehme ich keine Haftung für Sach- oder Personenschäden. Ich vertrete hier lediglich meine Meinung. Auch kann ich nicht für die Richtigkeit garantieren. Die sachgerechte und fachgerechte Umsetzung liegt beim Ausführenden. Alle gängigen Normen und Vorschriften sind zu beachten.
     
Thema:

Gibt es Steckwiderstände ???

Die Seite wird geladen...

Gibt es Steckwiderstände ??? - Ähnliche Themen

  1. Gibt es eine DIN-Norm zur Leitungsauslegung?

    Gibt es eine DIN-Norm zur Leitungsauslegung?: hi, welchen Durchmesser müssen Leitungen haben? Das ist ja unterschiedlich von den Stromstärken die da durch müssen. Und auch von der...
  2. Gibt es eine lautere Klingel als ...

    Gibt es eine lautere Klingel als ...: Hallo, wohne in einer 3 bzw. 4 stöckigen Miet-Wohnung und im Erdgeschoss ist diese Klingel: [GALLERY][GALLERY] Sie ist leider zu leise und...
  3. Für die Hohlwanddosen gibt es keilförmige Verbindungsstücke, macht Ihr die dazw.?

    Für die Hohlwanddosen gibt es keilförmige Verbindungsstücke, macht Ihr die dazw.?: Sorry! Habe schon wieder eine Frage! Für die handelsüblichen Hohlwanddosen gibt es keilförmige Verbindungsstücke, macht Ihr die dazwischen? Also...
  4. Gibt es ein Drehstromzwischenzähler (mind 40 A), der ein Platz auf der Hutschiene.. ?

    Gibt es ein Drehstromzwischenzähler (mind 40 A), der ein Platz auf der Hutschiene.. ?: Gibt es ein Drehstromzwischenzähler (mind 40 A), der ein Platz auf der Hutschiene belegt? Oder höchstens zwei? Also z.B so breit ist, wie ein B16...
  5. Gibt es Transistoren bei denen die Polung des Steuerstromkreises egal ist?

    Gibt es Transistoren bei denen die Polung des Steuerstromkreises egal ist?: Hallo! Ich bin Adrian (14) und brauche für ein Projekt eine Lösung die am einfachsten mit einem Transistor zu lösen wäre, bei dem es egal ist...