1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gitarrenverstärker Eigenbau

Diskutiere Gitarrenverstärker Eigenbau im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; AW: Gitarrenverstärker Eigenbau A = Anfang S = Schleifer / Mitte (dreht / schleift zwischen A und E) E = Ende Wenn es später statt leiser...

  1. #11 kalledom, 12.06.2007
    kalledom

    kalledom Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Gitarrenverstärker Eigenbau

    A = Anfang
    S = Schleifer / Mitte (dreht / schleift zwischen A und E)
    E = Ende

    Wenn es später statt leiser lauter wird, tauschst Du A mit E (die beiden äußeren).
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jokaaa

    Jokaaa Guest

    AW: Gitarrenverstärker Eigenbau

    Danke für die schnelle Antwort! :)

    Jo, dieses Datenblatt hab ich mir auch angesehen.

    Also müsste ich bei diesem Beispiel mit dem Overdrive bei R1 das A an den Transistor, S an den Kondensator... und dann? xD Kommt nach dem die Erdung, oder wo soll die Erdung dann hin? :/

    Irgendwie verstehe ich das gerade net mit den 2 Anschlüssen, auf dem Bild sind eigentlich bei beiden 3. ^^"

    Najo, mal gucken! =)

    lg!
     
  4. #13 kalledom, 12.06.2007
    kalledom

    kalledom Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Gitarrenverstärker Eigenbau

    Dieses 'Erd-Zeichen' ist typisch amerikanisch, genau wie diese Zick-Zack-Widerstände.
    Das 'Erd-Zeichen' ist der Minuspol der Batterie und geht an GND, Masse, Abschirmung, Blechgehäuse, Bezugspunkt, ....
    Den Minuspol nicht mit Minus verwechseln; das ist keine negative Spannung, das ist der GND !
    Der Pluspol ist gleich Plus, weil dort von GND aus eine positive Spannung zu messen ist.
     
  5. #14 PatBonner, 12.06.2007
    PatBonner

    PatBonner Guest

    AW: Gitarrenverstärker Eigenbau

    Habs doch im Bild eingezeichnet ....


    Naja


    Grüsse
    Paddy
     
  6. Jokaaa

    Jokaaa Guest

    AW: Gitarrenverstärker Eigenbau

    Oh, sorry!

    Irgendwie hab ich das Bild vorhin noch net gesehen! :/
    Aber jetzt sehe ich es ja, mit dem ist mir alles klar! ^^
    Also vielen Dank euch, jetzt werde ich mir noch den Transistor angucken, ansonsten sollte ich jetzt fast bereit zum Arbeiten sein. *gg*

    Und ich wusste nicht, dass Dioden sooo winzig sind, hätte etwa mit der Größe des Transistors gerechnet. ^^"
    Aber solange ich keine SMD Teile bekomme... :D

    Also lg und nochmal thx! :)
     
  7. #16 PatBonner, 12.06.2007
    PatBonner

    PatBonner Guest

    AW: Gitarrenverstärker Eigenbau

    No Problem !

    Viel Spass beim Rocken !


    Grüsse
    Paddy
     
  8. Jokaaa

    Jokaaa Guest

    AW: Gitarrenverstärker Eigenbau

    Argh, muss nochmal fragen. ^^"

    Bei R1 heißt das dann, ich muss den Kondensator zwischen S und E geben, nichts weiter?

    Aber mit dem Transistor kenne ich mich jetzt auch schon aus! *g*
    Der Ring auf der Diode gibt die Kathode an, richtig?
     
  9. #18 PatBonner, 12.06.2007
    PatBonner

    PatBonner Guest

    AW: Gitarrenverstärker Eigenbau

    Das mit S und E und mit der diode ist Korrekt.


    Welche Schwierigkeiten gibts denn mit dem Transistor ?


    Grüsse
    Paddy
     
  10. Jokaaa

    Jokaaa Guest

    AW: Gitarrenverstärker Eigenbau

    Ok, thx.

    Eh keine, wusste nur nicht wo B E und C sind, aber das Datenblatt hat geholfen. ^^


    Hm, jetzt finde ich aber irgendwie net, wo bei einem Keramikkondensator das + ist. :/
    Oder sind die ungepolt?

    Jo, und hier hab ich nochmal das Bild, stimmen die +, die ich eingezeichnet habe so? ^^"
    Ah, jetzt merke ich gerade, das sind ja eigentlich eh die Symbole für ungepolte. ^^"
    Aber najo, vllt ist das ja in Amerika anders, sicher ist sicher. :D

    Edit:
    Aso, einen Elko hab ich trotzdem, das ist der beim R1. Ist das richtig, dass dort beim S + ist?
     
  11. #20 PatBonner, 12.06.2007
    PatBonner

    PatBonner Guest

    AW: Gitarrenverstärker Eigenbau

    Fetter Balken auf Elko iss Anode.
    Bei keramikkondensatoren iss die Polung wurst.


    Grüsse
    Paddy

    P.S. Das kreuz ist Plus, und
    der Bindestrich Minus ;-)
     
Thema:

Gitarrenverstärker Eigenbau

Die Seite wird geladen...

Gitarrenverstärker Eigenbau - Ähnliche Themen

  1. Gitarrenverstärker

    Gitarrenverstärker: Hallo ich hab in der schule nen gitarrenverstärker als projekt gebaut. den schaltplan anleitung hab ich von einer Internetseite bezogen. Jetzt war...
  2. 12V Hühnerstall-Öffner Marke Eigenbau

    12V Hühnerstall-Öffner Marke Eigenbau: Hallo zusammen, ich hatte mir vor über einem Jahr für meine Hühnerställe, die etwas abseits der Zivilisation (sprich Elektrizität) liegen, einen...
  3. Eigenbau - Kaffeesatzbürste (Ideen, Vorschläge)

    Eigenbau - Kaffeesatzbürste (Ideen, Vorschläge): Hi, ich habe vor mir eine automatische Kaffeesatzbürste zu bauen. Zur Erklärung: Bei der Verwendung einer Siebträgermaschine verbleibt im...
  4. Photovoltaik Gartenleuchte Eigenbau

    Photovoltaik Gartenleuchte Eigenbau: Schönen guten Tag an alle ! Wie der Titel vielleicht schon erwarten lässt, benötige ich Hilfe bei einem Schulprojekt. Meine kleine Schwester ist...
  5. Eigenbau Schaltnetzteil

    Eigenbau Schaltnetzteil: Hallo zusammen, ich baue mir gerade ein Schaltnetzteil. Die Ausgangsspannung sollte regelbar von 0,01 - 60 Volt und 0,01 bis 30 Ampere...