1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Grundfragen zur Elektroinstallation

Diskutiere Grundfragen zur Elektroinstallation im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Schönen guten Tag, ich habe in mehreren foren nach antworten meiner fragen gesucht, doch habe nie das entsprechende gefunden. Nun da das ja ein...

  1. MJEEY

    MJEEY Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Schönen guten Tag, ich habe in mehreren foren nach antworten meiner fragen gesucht, doch habe nie das entsprechende gefunden.
    Nun da das ja ein Elektro forum ist und ich keinerlei ahnung von elektro habe würde ich gerne etwas über Elektroinstallation wissen.

    Es sind fragen die jeder Gute Elektriker beantworten könnte.

    Folgende situation mein Brudermöchte ein Haus bauen, nun will er geld sparen geld sparen und würde gerne vesuchen die meiste hausinstallation zu machen, dafür fehlt uns leider die Kenntnis. Wir haben beide gute hände was das bauen/Experimentieren betrifft.

    1. Wenn ich die elektrik innen mache, muss da ein esstrich schon sein oder kann man das auch mit dem "fundament" machen, was das messen usw angeht.
    2. Wie ist die verlegart? Also wie sollte ich vom schslter zur steckdose und zur anderen verlegen? Vom schalter zur steckdose ist klar wieder rauf richtung decke. Aber von steckdose zu steckdose wie ist es da am besten wie sollte ich da am besten verlegen? Soll ich da wieder richtung decke oder auf gleicher höhe der steckdosen verlegen, sozusagen. Wagrecht ?
    3. wenn wir schon beim Messen sind wie sind denn die Maße der abstände von Boden/Decke bis zur steckdose bzw Schalter?
    4. Wie viel steckdosen sollten in einem quadratischerzimmer sein meiner meinung würde ich auf jede wand min 1 steckdose setzen und an einer antenenanschluss da sind wir uns aber nicht einig. Oder kommt das dann auf den Kunden an?
    5. Von Steckdose/Schalter zum Schrank oder umgekehrt verlegen?
    6. Wozu dienen 5adrige Kabel? Habe gehört für wecshelschaltung bzw kreuz aber gehen da 4adrige auch?
    7. In vielen foren war man sich nich einig wie viel ampere eine Sicherung aushalten sollte. Manche sagen 13A manche 16A was ist da aber richtig für ein zimmer mit einfachen lampen und steckdosen?
    8. Sollte man für jedes Zimmer eine Sicherung nehmen oder doch eher für jeden stromkreis.(stromkreis für mich: ein schalter für licht und "normale" steckdosen und ein stromkreis für das andere licht bzw für die wichtigen steckdosen)
    9. Mit verlegerohr oder "nackte" Kabel verlegen was ist besser und was gefährlicher.


    Do das waren meine fragen, bitte lasst es bleiben mit unötigen kommentaren wie: wieso fragst du solche sachen das sind grundfragen wir haben nicht denn gsnzen tag zeit um das zu beantworten. Wenn ihr nichts zu den fragen antworten könnt dann kommentiert erst recht nicht. Aber ich bedanke mich jetzt schon an alle die bis hier gelesen haben und speziellen dank an diejenigen die wenigstens auf eine frage eine antwort gegeben haben.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.450
    Zustimmungen:
    76
    AW: Grundfragen zur Elektroinstallation

    Bevor ich hier Fragen beantworte stelle ich erstmal einige Fragen die du dir auch überlegen solltest. Dir fehlen scheinbar auch Grundkenntnisse der Elektroinstallation.

    Wer meldet den Hausanschluss beim VNB an?
    Wer führt die vorgeschriebenen Messungen an der Elektroanlage durch?
    Wo baust du? Welches Land?
     
  4. #3 Kaffeeruler, 04.03.2016
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.352
    Zustimmungen:
    92
    AW: Grundfragen zur Elektroinstallation

    Auf dem neubau gibt es i.d.r einen "Meterstrich" die der Verantwortliche für den Bau macht. Dieser Strich ist dann für alle Gewerke verbindlich als 1m Höhe.
    Somit kann man die Inst vor Estrich u Co durchziehen


    Dafür gibt es die Verlegezonen ( kannst du hier im Forum finden )und die Statik vom Gebäude. auch dazu gibt es eine Norm die sagt wo man wie Schlitzen darf usw
    Damit zusammen muss man sich seinen Weg bahnen, ist eben auch viel Erfahrungssache um es "einfach" zu gestalten


    Auch dafür gibt es Normen


    Dazu gibt es Normen und der Kunde bekommt das was er will wenns denn mehr sein darf


    Dem Strom ist es egal, aber die meisten fangen wohl am Schalter an


    Der Schutzleiter muss im gesamten Stromkreis mit verlegt werden, also fällt beim Kreuzschalter das 4*xx O flach. Außerdem ist es i.d.r. teurer als gleich 5*xx zu verlegen.
    In der heutigen Zeit man schon den N mit zu Schaltern verlegen, auch wenn man ihn net benötigt. Spätestens wenn dann ml Dimmer usw verbaut werden sollen wünscht man es sich er wäre da


    Fakt ist, ein B16A LSS ist zulässig. 13A LSS reichen i.d.r auch, kosten aber auch mehr was aber selten bezahlt jemand gern bezahlt.
    Ausgenommen der Küchenbereich in sachen Geräte, hier muss man dann schauen


    Je mehr Stromkreise, desto weniger "gesamtausfälle". Hier werden viele Richtungen vertreten vom "Sozialen Whngsbau" wenn man es mal so nennen darf bis hin zu übertrieben.
    je zimmer einen Stromkreis ist sicherlich ok, man muss es an Gegebenheiten anpassen


    Rohr ist gefährlich für die Geldbörse :D
    Aber es hat wenn es richtig gemacht wurde Vorteile, ob man diese jemals benötigt mag man dahin gestellt lassen.
    Zumindest alles was Telefon, Netzwerk, Antenne usw. betrifft sollte/ muss in Rohr verlegt werden.



    einen Teil findest du auf dieser Seite an Normen und hier im Forum
    ELEKTRO+ / Die HEA Ausstattungswerte zertifiziert durch RAL


    Zum Thema Schlitze machen z.B
    http://www.ziegelwerk-bellenberg.de...s-MZ8/Merkblatt_Ziegelmauerwerk_Schlitzen.pdf
    alles andere Architekt

    soviel vorab als schnell Info, wenn weitere Fragen sind kann man diese dann speziell betrachten..

    Willst du ein häusle Bauen ? Wenn ja würde ich dir eh raten die Ausführende Person die die Anlage anmeldet und abnimmt sollte dein Vorhaben begleiten. Wer unterschreibt schon für etwas was er net gesehen hat


    Mfg Dierk
     
  5. #4 Strippe-HH, 04.03.2016
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.333
    Zustimmungen:
    47
    AW: Grundfragen zur Elektroinstallation

    Um sich viele Arbeiten zu erleichtern, sollte man auch Leitungen für Deckenleuchten und Verbindungsleitungen in die Bewehrung der Betondecke verlegen, bevor diese betoniert wird. Hierzu wird Erdkabel NYY verwendet, die Leitungen sollten immer so lang gelassen werden dass diese bis zu dem Lichtschalter reichen und es sollten auch nicht mehr als 3 Leitungen dort enden. Beim Keller werden bei Ap-Installationen Abzweigdosen verwendet dort reichen kurze Enden. In den Decken ist die diagonale Verlegung von Leitungen auch zulässig. Hier mal Beispielfotos:
    IMG_1126 (640x480).jpg IMG_1124 (480x640).jpg IMG_0190 (640x480) (640x480).jpg IMG_0188 (640x480) (640x480).jpg
     
  6. MJEEY

    MJEEY Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Grundfragen zur Elektroinstallation

    Um die Leute kümmere ich mich natürlich bin ich nicht lebensmüde um da am strom rumzuarbeiten. Darf man bestimmt auch nicht.
    Die Messung wird auch ein dafür zuständiger gelernter Elektriker durgeführt.
    In Deutschland
     
  7. MJEEY

    MJEEY Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Grundfragen zur Elektroinstallation

    WOOOOWWW HAMMER echt danke so schnelle antwort und noch ausführlich gibt selten sowas.

    NOCHMAL VIELEN LIEBEN DANK HAST MIR ECHT UM EINIGES WEITERGEHOLFEN, die normen lese ich mir auch gleich mal durch.:thanks::thanks::thanks:
     
  8. MJEEY

    MJEEY Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Grundfragen zur Elektroinstallation



    Danke für die Bilder und für die Erklärung!!
     
  9. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.450
    Zustimmungen:
    76
    AW: Grundfragen zur Elektroinstallation

    Du brauchst einen konzessionierten Elektriker um eine Hausanschlussanmeldung bei deinem Versorungsnetzbetreiber zu erledigen.
     
  10. MJEEY

    MJEEY Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Grundfragen zur Elektroinstallation

    Ja das ist mir bewusst, dennoch kostet das um einiges weniger als einen Elektriker zu holen der dir die Installation macht. Und da gibts keine andere variante also muss ich zahlen. aber danke für die Antworten und die nicht überlegten sachen hast du mir jetzt erläutert
     
  11. #10 Kaffeeruler, 05.03.2016
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.352
    Zustimmungen:
    92
    AW: Grundfragen zur Elektroinstallation

    Wichtig ist das du dir den Eli vorab nimmst und alles mit ihm absprichst. Das kostet evtl. ein wenig mehr als du dachtest aber ansonsten kann es gut sein das es keiner abnimmt oder man dich dann über den Tisch zieht


    Warnungen muss man eben auch aussprechen da man eben auch hier feststellt das so manch einer ein Böses erwachen hat und die Eigenleistung auf einmal teurer wird als der Fachmann selbst.


    Gegen Eingenleistung hat niemand etwas dagegen,hier auch nicht ;)

    Und wenn du an den "Begleiter " zweifelst kannst du hier auch Hilfe suchen ob die Dinge wirklich so sein müssen od nicht


    Mfg Dierk
     
Thema:

Grundfragen zur Elektroinstallation

Die Seite wird geladen...

Grundfragen zur Elektroinstallation - Ähnliche Themen

  1. Strom von Steckdose über Wechselschalter zur Lampe

    Strom von Steckdose über Wechselschalter zur Lampe: Moin Moin zusammen. Ich möchte wie oben schon beschrieben, Eine Wechselschaltung installieren. Da in dem Raum nur Steckdosen sind und keine Lampe...
  2. Kabelwahl zur Unterverteilung

    Kabelwahl zur Unterverteilung: Hallo zusammen, ich hoffe mit dieser Frage nicht zu nerven, weil sie für den Fachmann trivial ist... Aber beim Umbau meines Hauses habe ich einen...
  3. Gibt es eine DIN-Norm zur Leitungsauslegung?

    Gibt es eine DIN-Norm zur Leitungsauslegung?: hi, welchen Durchmesser müssen Leitungen haben? Das ist ja unterschiedlich von den Stromstärken die da durch müssen. Und auch von der...
  4. Frage zur Schaltung der Deckenleuchte

    Frage zur Schaltung der Deckenleuchte: Guten Tag, falls die folgende Frage schonmal gestellt und beantwortet wurde, verleitet mich bitte hin und löscht den Beitrag, dann war ich nur zu...
  5. Fragen zur DGUV V3

    Fragen zur DGUV V3: Kaffeeruler (dierk), ich kann Dir ja keine private Nachricht schreiben...? gelöscht.....hier einige Sachen nachträglich. Danke für Eure Hilfe...