1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Halogenmetalldampflampen HCI

Diskutiere Halogenmetalldampflampen HCI im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Zum ersten einmal ein: Hallo! ich weiß, dass folgendes Thema eher in "Lichttechnik" passen würde, aber da darf ich kein neues Thema...

  1. #1 eigentlich Gast, 16.12.2010
    eigentlich Gast

    eigentlich Gast Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Zum ersten einmal ein: Hallo!

    ich weiß, dass folgendes Thema eher in "Lichttechnik" passen würde, aber da darf ich kein neues Thema verfassen?!?!
    Und da es mich sehr interessiert, schreib ich mein Anliegen mal hier herein. Ich bitte im Vorfeld schon mal um Entschuldigung und evtl. Verschiebung ins richtige Topic.

    So, nun mein Anliegen: Ich hab mehrere Leuchtstrahler, welche mit 70W HCI Leuchtmittel ausgestattet sind (alles Original, also passen die Bauteile zueinander bez. der Leistung etc.)
    Nun sind aber einige defekt, bzw. leuchten nicht mehr. 2 Leuchtmittel hatte ich auf Ersatz - ausgetauscht und funktionieren auch...
    Meine eigentlich Frage ist, da ja neben dem Leuchtmittel auch der Kondensator oder die Drossel defekt sein könnte oder auch die Zündspule, wollte ich wissen, ob ich im Vorfeld prüfen kann, ob das Leuchtmittel gut ist oder nicht, bevor ich den Strahler abbaue und zerlegen muss um z.B. den Kondensator zu prüfen.
    Und einfach so mal 10 von den Lampen kaufen ist schon sehr kostspielig (v.a. wenn sie dann doch nicht defekt wären...)
    Problem: man kommt mit den Messspitzen schlecht zu beiden Fassungssockel hin, somit kann ich nicht / nur sehr schlecht überprüfen, ob die Zündspannung von 100V...130V vorhanden sind, wenn das Leuchtmittel drin steckt.

    Kann ich auch ohne Lampe die Zündspannung dort mesen? Sprich Lampe raus und dann mit den Strippen hin?

    Ist es möglich die Leuchtmittel zu überprüfen (ähnlich "normalen" Glühbirnen mit Durchgang...)?

    Den Kondensator kann man bei Defekt ganauso einfach "aus der Schaltung nehmen" wie bei normalen Leuchtstoffröhrenlampen?

    Um Antworten, Hilfe und Tipps bin ich sehr dankbar.
    Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 alterlich, 16.12.2010
    alterlich

    alterlich Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    5
    AW: Halogenmetalldampflampen HCI

    gasentladungslampen haben "kalt" keinen meßbaren widerstand. erst nach durchzündung der lampe hast du freie ladungsträger, vergiß also deine "strippen". einfacher test: lampe in andere fassung oder andere lampe in die vorhandene.

    gruss
     
  4. #3 eigentlich Gast, 16.12.2010
    eigentlich Gast

    eigentlich Gast Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    AW: Halogenmetalldampflampen HCI

    Also liegt auch keine Spg an den Lampensockel an, wenn ich das Leuchtmittel rausnehme?
    Und die Sache mit dem Kondensator?
     
  5. #4 alterlich, 16.12.2010
    alterlich

    alterlich Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    5
    AW: Halogenmetalldampflampen HCI

    ?????.....das verstehe ich jetzt nicht...
    wenn du die lampe rausdrehst und einschaltest, legt das VSG natürlich eine zündspannung an den sockel. das ist ja wohl das prinzip von elektrizität, oder ?

    dein "leuchtmittel" ist ionisiertes gas. neutrales, "kaltes" also nicht ionisiertes gas/dampf leitet aber den strom nicht. man (regelung) muss also erst einmal "zünden", also eine zündspannung anlegen, die hoch genug ist, eine entladungslawine auszulösen. hat das plasma gezündet, hast du plötzlich haufenweisde freie ladungsträger, also praktisch einen kurzschluss. deshalb brauchst du bei den lampen eben auch vorschaltgeräte, die dir den strom begrenzen.

    gruss
     
  6. #5 eigentlich Gast, 16.12.2010
    eigentlich Gast

    eigentlich Gast Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    AW: Halogenmetalldampflampen HCI

    und bei Messung von Zündspannung wird wahrscheinlich ein Multimeter den Geist aufgeben...
    Meine Überlegung war nur, dass ja eine solche Leuchte im neuen Zustand eine Betriebsspg. von 100V hat. Somit könnte ich eigentlich (wenn das Betriebsmittel in der Fassung steckt) an den Sockeln 100V messen. Auch wenn sie defekt ist?
    Ungeachtet dessen, ich komme mit den Spitzen eh nicht hin zum Messen, wenn die Lampe in der Fassung ist.

    Am einfachsten ist wirklich eine gute Lampe nehmen, in jede defekte hineinstecken und sehen, ob sie dort auch brennt. Wenn ja: Gut, nur Leuchtmittel wechseln. Wenn nein: Schlecht...

    Kann mir ein defektes VSG meine Lampe kaputt machen?
     
  7. brue

    brue Lasteinschalter

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    1.987
    Zustimmungen:
    4
    AW: Halogenmetalldampflampen HCI

    Ich bin wirklich ein Messfreak und Messe alles moegliche.. aber bei HQIs kannst du nicht schlau messen.
    1. Spannung ausschalten
    2. Neues Leuchtmittel rein
    3. Testen
    4. Wenn keine Zündung, eventuell einige Minuten warten, HQIs starten nicht immer sofort, besonders nicht wenn sie kurz vorher an Spannung waren.
    5. Immer noch keine Zündung - bei Konventioneller Schaltung die Spule durchohmen, falls ok, ist vermutlich der Starter defekt. (Ist meisstens der Starter)
    Der Kondensator ist für die Kompensation und hat auf die Funktion keinen Einfluss.

    gruss
     
  8. #7 eigentlich Gast, 16.12.2010
    eigentlich Gast

    eigentlich Gast Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    AW: Halogenmetalldampflampen HCI

    Ja, auf das wird es rauslaufen. Ich wollte halt im Vorfeld vermeiden, mehr als ein halbes Dutzend von den Lampen zu kaufen, wenn der Starter defekt ist.
    Kann ich den Starter irgendwie mit einem Multimeter messen? Vermutlich nicht...?! Ist ein Hoch-oder Tiefpass?!
     
  9. brue

    brue Lasteinschalter

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    1.987
    Zustimmungen:
    4
    AW: Halogenmetalldampflampen HCI

    Den Starter kannst du nicht messen, es ist auch kein Filter, sondern eine Schaltung die Zuendimpulse erzeugt.
    Lies dir mal das da Halogenmetalldampflampe

    Wiso ein halbes Duzend von den Leuchtmitteln kaufen?! Wenn eins kaputt ist brauchst du genau eins als Ersatz..

    gruss
     
  10. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.872
    Zustimmungen:
    88
    AW: Halogenmetalldampflampen HCI

    Hallo
    Wenn die Leuchte defekt ist, ist an dem Sockel entweder Netzspannung 230V oder Zündspannung, und die zerlegt dir dein Multimeter. Erst wenn durch das Leuchtmittel Strom fließt, bricht die Spannung auf 100V zusammen.
    Ein defektes Vorschaltgerät kann unter Umständen auch das Leuchtmittel zerstören. Das trifft aber nur für konventionelle zu und die gehen sehr selten kaputt und selbst dann ist die Wahrscheinlichkeit, das sie das Leuchtmittel zerstören kleiner 50%.
     
Thema:

Halogenmetalldampflampen HCI

Die Seite wird geladen...

Halogenmetalldampflampen HCI - Ähnliche Themen

  1. Unterschied HIT / HQI / HCI / HID etc.?

    Unterschied HIT / HQI / HCI / HID etc.?: Hallo! Ich wollte mir nun endlich mal die Frage beantworten, was die Unterschiede zwischen den ganzen Bezeichnungen von Entladungslampen sind....
  2. Vergleich HCI Lampe - Halogenlampe

    Vergleich HCI Lampe - Halogenlampe: Nabend, habe letzt in einem Raum mit HCI Beleuchtung gearbeitet und das Licht als sehr angenehm gefunden, ganz im Gegensatz zum Thema ESL mit dem...