1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hausautomatisierung mit LOGO! oder doch andere Systeme ?

Diskutiere Hausautomatisierung mit LOGO! oder doch andere Systeme ? im SPS, Moeller Easy und Siemens Logo Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; AW: Hausautomatisierung mit LOGO! oder doch andere Systeme ? Teurer als die S7 Software ist ETS aber auch nicht oder? Und im Übrigen wenn du KNX...

  1. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.859
    Zustimmungen:
    86
    AW: Hausautomatisierung mit LOGO! oder doch andere Systeme ?

    Teurer als die S7 Software ist ETS aber auch nicht oder?
    Und im Übrigen wenn du KNX verbaust, dann als Bus. Bei der Beleuchtung kann ich zentral ja noch verstehen, weil man nicht in jede Leuchte einen Aktor eingebaut bekommt. Bei den Tastern ist es aber völliger Quatsch und auch die Jalousieaktoren würde ich dezentral setzen. Leitungen kosten auch Geld, vor allem wenn es riesige Bündel werden. und der Platz in einer Verteilung ist auch nicht umsonst, mit zunehmender Größe wird das mitunter sehr teuer. Außerdem käme bei mir immer parallel zu jeder Nym Leitung eine Busleitung. Dann hast du auch immer die Möglichkeit irgend eine Steckdose mal schaltbar zu machen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #12 ninafant, 27.11.2014
    ninafant

    ninafant Leitungssucher

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    1
    AW: Hausautomatisierung mit LOGO! oder doch andere Systeme ?

    Morgen Strippenzieher91

    ich wollte eigentlich gar nichts schreiben weil du von KNX ja nichts hälst.
    Aber dann, Logo über KNX anbinden weil die ja so tolle Visus haben, jetzt auch noch KNX Aktorik und Binäreingänge missbrauchen.

    Selbst für die Nutzung diverser KNX Komponenten in Verbindung mit der Loxone braucht du die ETS nur mal so nebenbei, warum dann nicht gleich ganz auf Loxone Produklte setzen.

    Aber persönlich würde ich alles in KNX erschlagen. Im normalen EFH sämtliche Leuchten und Rolladen/Jalousien in die Verteilung (je nach Hausgröße auch UV auf den Etagen), dezentrale Aktorik ist immer noch zu teuer. Bei den Rolladen könnte man auch auf KNX Antriebe von Rademacher setzen. Aber die paar Leitungen machen den Kohl dann auch nicht fett. Aber dieser ganze unnötige Verhau von Sternleitungen (J-Y(ST)Y) nur damit ich konv. Taster und Schalter anbinden kann ganz schnell vergessen. KNX Kabel offener Ring jeweils pro Etage zu Verteiler und ferig. Ein Knx Tastsensor kostet mal gerade 100€ inklusive Temperatursensor (1 Schalterdose, einmal das grüne Kabel rein und fertig)

    Gruß Markus
     
  4. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.859
    Zustimmungen:
    86
    AW: Hausautomatisierung mit LOGO! oder doch andere Systeme ?

    Das glaube ich nicht, zumindest nicht, wenn man alles mit einrechnet. Dann kostet der Meter Nym nähmlich nicht 50 Cent, sondern ein mehrfaches davon bei Unterputzverlegung. Ein riesiger Schaltschrank ist auch nicht billig.
    Dezentral bedeutet auch nicht zwangsweise dezentrale Aktoren. Ich kann auch in jedes Zimmer einen Kleinverteiler setzen und dahin die Jalousieen ziehen. Stribel& John hat z.B. welche mit Bilderrahmen als Tür, die passen auch ins Wohnzimmer.
    http://www.striebelundjohn.com/sites/default/files/k0079_uk500_designtueren_d_web_0_0.pdf
     
  5. #14 ninafant, 27.11.2014
    ninafant

    ninafant Leitungssucher

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    1
    AW: Hausautomatisierung mit LOGO! oder doch andere Systeme ?

    Kann man alles machen, die Realität im EFH Bereich sieht allerdings noch anders aus. Vorteil der zentralen Aktorik ist auf jedenfall die bessere Wartungsmöglichkeit und der allgemeine Zugriff auf die Gerätschaften. In meinem letzten Projekt wurden noch nicht einmal Blindabdeckungen auf Dosen für die Jalousieanschlüsse akzeptiert. Unschön ist evtl. auch das nicht zu unterschätzende Schaltgeräusch einiger Aktorik. Da bin ich dann doch froh wenn ich alles im der UV und im Keller habe.
    Aber es ist schon Richtig, kommen evtl. Fensterkontakte, oder wenn denn gewünscht auch noch Vorort-Taster (Jalousiesteuerung) zu Einsatz, kann natürlich über die vorhandenen Binäreingänge am dezentralen Aktor einiges preislich kompensiert werden.



    Gruß Markus
     
  6. #15 AC DC Master, 28.11.2014
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    7
    AW: Hausautomatisierung mit LOGO! oder doch andere Systeme ?

    haste mal mit LCN versucht ?
     
  7. #16 Strippenzieher91, 29.11.2014
    Strippenzieher91

    Strippenzieher91 Strippenstrolch

    Dabei seit:
    03.01.2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hausautomatisierung mit LOGO! oder doch andere Systeme ?

    MoinMoin,

    und zwar ich habe mich nochmal hingesetzt und einfach mal ganz Grob den Unterschied zwischen Normalen Tastern, 24 V , ISTY zur Schaltstelle, Binäreingänge in der Verteilung, Visualisierung mit Loxone UND komplett EIB d.h. Busleitung zu den Schaltstellen, Alles EIB Taster. bei dem Vergleich habe ich nur den "Steuerkreis" berechnet weil beim Lastkreis ist es eh alles gleich (zumindest überwiegend) .

    Im Anhang ist einmal meine Berechnung, ich lasse mich gerne bei der Berechnung korrigieren !!! Auf diesen Gebiet hatte ich noch nicht all-zuviel zutun, aber es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen ;)
     

    Anhänge:

  8. #17 Strippenzieher91, 29.11.2014
    Strippenzieher91

    Strippenzieher91 Strippenstrolch

    Dabei seit:
    03.01.2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hausautomatisierung mit LOGO! oder doch andere Systeme ?

    LCN ist vergleichbar mit Lexone oder ? Das Problem ist bei Lexone und Co wenn man alles damit Installiert ist man abhängig vom Hersteller, wenn ich EIB und Lexone mische habe ich immer noch die möglichkeit "falls" Lexone pleite geht "Günstig" umzurüsten d.h. nur die Visualisierung ändern .
     
  9. #18 ninafant, 30.11.2014
    ninafant

    ninafant Leitungssucher

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    1
    AW: Hausautomatisierung mit LOGO! oder doch andere Systeme ?

    Also LCN ist in keinster Weise vergleichbar mit Loxone. Loxone ist letztlich nichts anderes wie ne SPS also LOGO und Ähnlichen allerdings mit vielen Features an Bord wie Visu und Logiken, Schaltuhr usw.

    Installierst und programmierst du eigentlich alles selbst oder lässt du es von Jermanden ausführen.

    In deiner Übersicht sind für mich viel zu viele Schaltstellen aufgeführt, was ist mit der Erfassung der Raumtemperatur (Regelung ?) FHB oder Heizkörper.
    Und das ist doch nur das Obergeschoss was ist mit dem Rest ?
    Bei deiner normalen Variante also Loxoneserver mit KNX Aktorik beachte bitte das du die ETS Software trotzdem benötigst, zudem brauchst du KNX Spannungsversorgung und Progschnittstelle deren Funktion aber auch die Loxone übernehmen kann. Mit allen Problemen die dort aufkommen können da diese nicht Zertifiziert ist und auch nicht weiter entwickelt wird.
    Also nur wegen Visu und kostenloser Loxone Software würde ich diesen Weg gar nicht erste einschlagen. Für die VISU gibt im KNX Bereich preislich ähnliche Möglichgkeiten. Und bedenke 2 Systeme müssen auch beide geflegt werden, da ist man mit einem besser bedient. In die Visu kann man viel Geld und Zeit investieren, Server Endgeräte usw. Anfangs kann man auch lediglich mit einer APP und der Progschnittstelle gut zu recht kommen.

    Badezimmer, Büro, Ankleide sollte doch eine Schaltstelle ausreichend sein, Flur ein Präsenzmelder an der Decke. In den Schlafräumen machen 2 Schaltstellen schon Sinn (Tür/Bett). Abstellraum Leuchte mit integriertem BWM reicht eigenlich auch.

    Also wieviele Jalousien und Leuchten müssen geschaltet werden, wieviele Einzelraumregelungen (FBH/oder Heizkörper). Dann Schaltstellen reduzieren, Bewegungsmelder und Präsenzmelder einplanen.


    Ich würde durchgängig KNX bevorzugen, und mich nicht von einem Hersteller abhängig machen. ETS Software (Lite) bis 20 Geräte war zumindest bis 4er Version nach Abschluß einer Onlineschulung kostenlos zu erhalten.

    Gruß Markus
     
  10. #19 Commandor, 03.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2015
    Commandor

    Commandor Strippenzieher

    Dabei seit:
    01.01.2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hausautomatisierung mit LOGO! oder doch andere Systeme ?

    Also, ich finde ja solche Ideen im allgemeinen sehr interessant.
    Aber was bringt es einem wirklich, man begibt sich unnötig in die Fänge der Technik. Warum will ich" mit dem Tablett das Licht im Keller anschalten"? Wie oft weise ich den Schaltern/Tastern andere Lampen/Funktionen zu? Braucht man so etwas unbedingt?
    Ja, Rolladen, Heizung, Alarmanlage.....da macht es Sinn. Aber jede Steckdose extra ansteuern wo wo auch immer.......
    Habe mich die letzten zwei Jahre mit SPS Programmierung beschäftigen müssen. Das ist ne sehr feine Sache, da kann man alles machen.....aber das dauert....ehe es funktioniert.
    Nach nem halben Jahr des Betriebes und sich nicht mehr damit beschäftigt........das dauert, bis man wieder drinne ist.
    Ja, was ist, wenn bei der Heimelektrik etwas nicht mehr funktioniert? Da wird einem der Elektriker nicht mehr helfen können.....(die Frau/Opa ruft genervt an, ich kann jetzt nicht, und der Elektriker hat keine Ahnung). Oder bei einer kleinen Erweiterung....oh je....wie war das noch mal.

    Ich überschlage mal: so ein Vorhaben kostet min 3000€ (plus Zinsen wie Bidgie schrieb) sind dann schnell noch 1000€ mehr.
    Lohnt sich das?
    Für's Ego: JA, sowas ist total geil, ich habs selber gemacht, ich habe es drauf, schaut mal meine Freunde was ich tolles habe......
    Sinnhaftig: Nein-> Kosten, Nutzen.

    So jetzt noch was zur Technik: was KNX oder EnOcean ist weiß ich nicht genau. Ich würde etwas mit ner SPS von PhoenixContact (weil ich die Habe) oder wem auch immer machen. Zentrale SPS mit dezentralen I/O's die auch eigenständig Arbeiten können. Weil, mit ner richtigen SPS kann man ALLES machen (wenn man es kann).

    Soweit meine Gedanken

    Commandor

    P.S. Beleidigen wollte ich niemanden!!!!!! Ab vielleicht kann irgendwie an anderer Stelle über die Sinnhaftigkeit solcher Ideen diskutiert werden. Weil: geil ist es schon!!!!!!
     
  11. Tommy

    Tommy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hausautomatisierung mit LOGO! oder doch andere Systeme ?

    Moin!

    Bigdie und Commandor haben es schon richtig erkannt.

    Ich programmiere seit Jahren DDC-GA in der Gebäudeautomation. Aber selbst bei Projekten mit mehr als 15 DDCs inklusive lokalem HMI und übergeordneter GLT (was locker im fünfstelligen Bereich liegt) wird immer eine Kosten- / Nutzenrechnung gemacht.

    Wenn ich das Geld und auch die Zeit hätte, würde ich sicherlich eine DDC in mein Haus einbauen. Visualisierung läuft über den internen Web-Server der DDC und kann über jeden Browser bedient werden. Das kann ich alles selber einbauen, programmieren & visualisieren, was viel Geld spart.
    Aber ich würde nur die wichtigsten Funktionen steuern. Dazu gehört sicherlich die Temperaturregelung und vielleicht die Lichtsteuerung im Wohnzimmer.
    Sämtliche anderen Lichtschalter werden weiterhin konventionell angesteuert. Natürlich habe ich einen Lichtschalter am Bett ;-)

    Gruß Thomas
     
Thema:

Hausautomatisierung mit LOGO! oder doch andere Systeme ?

Die Seite wird geladen...

Hausautomatisierung mit LOGO! oder doch andere Systeme ? - Ähnliche Themen

  1. Hausautomatisierung

    Hausautomatisierung: Marmiteks Computerinterface CM15Pro ermöglicht mit der zugehörigen Software, die Hausautomatisierung einzuregeln und mit dem Computer zu bedienen....
  2. Neutralleiter mit grauer Farbe

    Neutralleiter mit grauer Farbe: Ich weiß, dass Strom farbenblind ist aber die VDE nicht. Welche Konsequenzen hat es, wenn in einem Kabel 5x2mm² mit...
  3. Schalter mit Kontrollleuchte

    Schalter mit Kontrollleuchte: <p>HAllo, ich habe ein Problem. Ein Schalter in unserem gekauften Haus ist defekt. Nun wollte ich Ihn ersetzen. Ich bekomme ihn aber nicht...
  4. Warum sind zwei unabhängige Lichtschalter miteinander verbunden?

    Warum sind zwei unabhängige Lichtschalter miteinander verbunden?: Hallo zusammen, nach langem Suchen im Internet versuche ich mein Glück nun hier: Zuvor die folgende Anmerkung: Ich bin kein Fachmann. Ich weiß,...
  5. Lampe mit Bewegungsmelder in Wechselschaltung integrieren

    Lampe mit Bewegungsmelder in Wechselschaltung integrieren: Hallo, ich möchte eine LED Deckenleuchte mit integriertem Bewegungsmelder in eine bestehende Wechselschaltung so integrieren, dass der...