1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hausbau

Diskutiere Hausbau im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, zuerst einmal, cooles forum ! habe schon vieles nützliches hier gefunden und is echt klasse wie ausfürlich antworten hier gegeben werden....

  1. #1 Rennsemmel, 09.10.2009
    Rennsemmel

    Rennsemmel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    zuerst einmal, cooles forum ! habe schon vieles nützliches hier gefunden und is echt klasse wie ausfürlich antworten hier gegeben werden. echt spitze!
    nun hoffe ich allerdings, das ihr mir auch bei meinen problemen helfen könntet.
    bin in der ausbildung (elektroniker für betriebstechnik) und weiß daher "noch?" nicht so viel über die "hauselektrik" an sich....

    Mein onkel baut ein haus, und habe ihn angeboten ihm die "elektrik" zu machen.
    Der Energieversorger ist "Die Energie".
    soviel ich weiß führt der Energieversorger die Zuleitung ins Haus und setzt den HAK.
    Vom Hausanschlusskasten gehts dann ja eigentlich in den Zähler und vom Zähler in die Unterverteilungen.

    Nun meine frage, es wird ein normalgroßes Wohnhaus mit Keller, Erdgeschoss(Wohnung 1) Obergeschoss(Wohnung 2) Dachgeschoss und einer Garage/Werkstatt.

    Weiß nicht genau welche Zuleitung kommt aber denke ma mit 35 A abgesichert? oder gar (63? denke aber zuviel).

    Nun meine Fragen:
    1. Muss der Zähler von einer Firma bestelllt und gesetzt /angeschlossen werden?
    2. Welche Leitung (wenns Firma nicht macht) muss von HAK zu Zähler?
    3. Welche Leitung muss von Zähler zu den Unterverteilungen?
    4. Welche Leitung muss von dem Zähler zur Garage/Werkstatt die ca 25-30 Meter vom Zähler weg is verlegt werden. (wird 16 A Cee benötigt und Steckdosen+Lich)

    Wäre cool wenn mir das jemand beantworten könnte.
    Danke im vorraus:)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Elektro, 09.10.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.10.2009
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    45
    AW: Hausbau

    Spreche dich vor beginn der Arbeiten mit einem Meister ab, der auch den Zähler einbaut.

    Es gibt auch Firmen da kannst du den Zählerschrank kaufen mit mit Abnahmeservice ...

    Die Leitung vom HAK bis zum Verteiler ist für 63A auszulegen (TAB 2007)
    Auch wenn niedriger abgesichert wird.
     
  4. #3 AC DC Master, 12.10.2009
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    7
    AW: Hausbau

    moin.

    was habt ihr den so an verbrauchern noch da drin ? DHE, nachtspeicherheizung oder eher ne wärmepumpe für das haus ? laut TAB sind 63A für jeden kunden drin.
     
  5. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.449
    Zustimmungen:
    76
    AW: Hausbau

    Hmm... soweit wird es in deiner Angelegenheit bei deinem Onkel nicht kommen. Dir fehlt schon die rechtliche Möglichkeit einen Hausanschluss anzumelden. Falls du jemanden findest kläre mit ihm ab was du machen kannst. Bei den dann vorhandenen Fragen wird man dir hier sicherlich behilflich sein.
     
Thema:

Hausbau

Die Seite wird geladen...

Hausbau - Ähnliche Themen

  1. Hausbau + Küchen- Forum

    Hausbau + Küchen- Forum: moin, hat denn schon mal eine(r)außer mir sich dahin (ver-) klickt? Erfahrungsbericht erbeten. Gruß Gert