1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hausverkabelung mit Telefon und Netzwerk

Diskutiere Hausverkabelung mit Telefon und Netzwerk im Netzwerktechnik und Telefonanlagen Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; Guten Tag, ich renoviere aktuell mein Haus komplett (Zimmer für Zimmer). Dazu möchte ich gerne eine art Zentrale für alles erstellen. Meine...

  1. ruNN0r

    ruNN0r Strippenstrolch

    Dabei seit:
    31.05.2010
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,
    ich renoviere aktuell mein Haus komplett (Zimmer für Zimmer). Dazu möchte ich gerne eine art Zentrale für alles erstellen.
    Meine Grundvorstellung ist, dass jeder Raum mit einer Unterputz-Telefon und Netzwerkbuche ausgestattet ist bzw. die Leitungen liegen. Das alles soll natürlich auch "professionell" sein und Zukunft haben. WLan wird immer besser aber ich stehe bei fest installierten Rechnern auf Kabelverbindung ^^ Mein Hauptproblem liegt bei Telefonleitungen. Aktuell habe ich nur VoIP und gehe vom Router aus zu den Telefonen. Ich möchte jedoch dass dies geändert werden kann bzw. der Router auch umgestellt werden kann.

    Also werde ich jetzt mal Konkreter in meiner Idee:
    Ich habe 7 Zimmer in der oberen Wohnung (aktuell wird es nur dort gemacht). Jeders Zimmer bekommt Netzwerk(2 Buchsen) und Telefondosen. Die Leitungen führen ALLE auf den Dachboden. Dort befindet sich dann der Zentrale Schrank... Dort möchte ich dann nach Bedarf jede Dose umstecken oder wechseln können. z.B. Der Router steht im Flur und soll nun in das Wohnzimmer. Dann gehe ich in die Zentrale und wechsle einfach das Patchkabel für den DSL zulauf und das Netzwerk auf das Wohnzimmer. Nun möchte ich einfach ein Telefon im Schlafzimmer haben und wechsle die Telefonleitung zum Schlafzimmer. Bei VoIP müsste ich natürlich das Signal zur Zentrale Schicken. Das mache ich dann über die Telefonanschlussbuchsen (im Wohnzimmer ^^). Ich denke es ist klar was ich möchte. Die Frage ist nur wie viele Leitungen braucht ein Telefon überhaupt? oder ISDN? welche abschirmung und solche sachen. Ich habe schon mal eine Telefondose wo anders installiert und das Unterputzkabel war mir zu teuer also habe ich Klingeldraht genommen... klappt super. Verbindung ist 1a und DSL kommt auch gut an. Aber Professionell ist das bestimmt nicht ^^
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kaffeeruler, 05.05.2012
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.352
    Zustimmungen:
    92
    AW: Hausverkabelung mit Telefon und Netzwerk

    Nun, die meisten würden wohl
    vom Dachboden, Sternförmig je Port 1x min. CAT 5 Leitung (Voltus Elektro Shop | Elektroartikel | Gira, Berker, Busch-Jaeger, Merten, Legrand ) aufwärts verlegen. Ob man nun Duplex od Simplex verlegt ist Geschmackssache. Ich bevorzuge Simplex.
    Das ganze natürlich in Leerrohr wie z.B diesen Voltus Elektro Shop | Elektroartikel | Gira, Berker, Busch-Jaeger, Merten, Legrand .
    Wobei hierbei darauf zu achten ist das man das richtige Rohr auswählt. Div. Auswahlhilfen Gebäude - Elektro Systeme - Fränkische Rohrwerke

    Anständige Netzwerkdosen wie z.B diese Voltus Elektro Shop | TELEGÄRTNER Datendose AMJ458/8Up/50 Cat.6/Channel Class E | Günstig online kaufen / bestellen.. verbauen in z.B Voltus Elektro Shop | KAISER-1068-02 Electronic-Dose für für Geräte-Einsätze und elektronische Komponenten wie EIB-Aktoren. VPE 10St | Günstig online kaufen / bestellen.. oder zumindest einer tiefen Schalterdose um Biegeradien einigermaßen einhalten zu können und sich net die Finger zu brechen.

    Alles auf ein Patchfeld gelegt und schon sind dir (fast) alle Möglichkeiten offen

    Lass dir von Michael einfach mal nen gutes Angebot machen. Es kann sicher nicht mit Klingeldraht mithalten aber so teuer ist eine gute Inst auch net ;)


    Mfg Dierk
     
  4. ruNN0r

    ruNN0r Strippenstrolch

    Dabei seit:
    31.05.2010
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hausverkabelung mit Telefon und Netzwerk

    Hey, ich danke dir. Sehr schön und ausführlich. Ich habe aktuell auch Cat 5 liegen. Aktuell macht es keine Probleme aber CAT 6 ist auch nicht so Teuer, also könnte es auch das werden. Netzwerk kenne ich mich ein wenig mit aus. einen 32ger Patch 1000MBit habe ich auch hier ^^ Ok, für 7 Zimmer wird das knappt aber wenn ich Küche und Bad auch noch dazu nehme ... :D
    Es sollten alle Kabel, über ein Leerrohr durch die Wand, nach oben laufen. Dort dann frei liegen(aber Maussicher). Um ein späteres auswechseln zu erleichtern. Das ist hier alles ein Altbau und es muss alles neu. Die gesamte Elektronik usw. Großteil habe ich schon fertig, aber nur die Hauselektronik auf vordermann bringen reicht mir nicht ich möchte auch an die Zukunft denken. Es geht alles immer mehr richtung Netzwerk und Internet. Auch die Heizkörper sollen für jeden Raum Zeit und Temperatur gesteuert werden und Zentral überwacht. Aktuell läuft es über Funk mit 2 Heizkörpern, aber so glücklich bin ich nicht darüber dass alles per Funk gemacht wird. Die Leitungen sollen dann auch gleich mitverlegt werden... aber das ist ein anderes Projekt ^^ Telefon ist das größte Problem. 2 Leitungen brauche ich normal doch pro Dose oder pro Gerät... 2Leitungen reichen mir aber nicht wenn ich dann mal von Router alle Anschlüsse (aktuell 3) nach oben schicken möchte. Also müsste jede Telefondose 6 Leitungen bekommen. Welche davon angeklemmt sind, bleibt offen. Die Leitung vom Amt soll dann auch direkt auf den Dachboden führen. Dann kann dort auch der Splitter hin. ^^
     
  5. #4 Kaffeeruler, 06.05.2012
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.352
    Zustimmungen:
    92
    AW: Hausverkabelung mit Telefon und Netzwerk

    Von der ersten TAE ( also deinem tel. Anschluss der Post ) gehts auf den Dachboden.

    Dort wird aufgeteilt auf DSL / Tel.
    Die Signale werden mittels Switch , TK Anlage usw. verteilt auf das Patchfeld und somit auf die einzelnen Ports in den Dosen.
    Jedes Gerät ( PC, Netzwerkdrucker, NAS, PS, Tel usw. ) braucht 1 Port, wenn wir diese Adapter mal weglassen
    Am Patchfeld wird entschieden welche Ports für Tel sind wenn i ISDN/ Analog fahren will , bei IP Telefonie wäre es dann egal

    Somit wäre es natürlich ratsam im Arbeitszimmer Tel, Drucker u PC einzuplanen was dann 2 Dosen mit je 2 Ports bedeutet was dann 4 Leitungen mit je 4x2x~0,33mm² Adern beim AWG22 CAT Kabel bedeutet

    Wenn du natürlich Router u Tel unten lassen willst schaut´s anders aus

    Mfg Dierk
     
  6. elo22

    elo22 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    19
    AW: Hausverkabelung mit Telefon und Netzwerk

    Dann auch ein 4 mm² gnge für den Schutzpotenzialausgleich dort installieren.

    Warum nicht strukturiert nach EN 50173? Dann kannst Du am PatchFeld entscheiden wekche Dose welches Signal erhält.

    Lutz
     
  7. ruNN0r

    ruNN0r Strippenstrolch

    Dabei seit:
    31.05.2010
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hausverkabelung mit Telefon und Netzwerk

    @Kaffeeruler: Wow, sehr ausführlich. Ich danke dir, ich muss da aber noch mal ne Runde nachdenken. Ich weiß nicht ob ich dir ganz folgen konnte.

    @elo22:
    Hmm, also ich glaube wir meinen das gleiche. Alles führt am Patchfeld (oder wie ich es bezeichnet habe: Zentrale) zusammen und dort kann ich entscheiden von wo ein Signal kommt und wo es hin soll. Beim Netzwerk ist das ja fast egal. Der Router gibt ein Signal, das geht zum Switch und verteilt auf alle Dosen.
     
  8. #7 Strippentod, 06.05.2012
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Hausverkabelung mit Telefon und Netzwerk

    Ich glaube Lutz meint, warum der Router nicht mit zentral stehen soll, sondern dezentral?
     
  9. ruNN0r

    ruNN0r Strippenstrolch

    Dabei seit:
    31.05.2010
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hausverkabelung mit Telefon und Netzwerk

    Achso, ja, in der Tat ist dass eine Überlegung wert.
    Ich habe das nur nicht in betracht gezogen weil ich gern die Status-LEDs immer im Blick, der Router als Druckerserver(Fritz!Box) arbeitet (USB) und das WLAN dadurch wieder abgeschwächt wird.
    Also die LEDs, ist eine Gewöhnungssache denke ich. Das WLAn kann man auch mit einem Repeater lösen... aber der Druckerserver ist mir schon wichtig. Denn keiner meiner Drucker hat aktuell (W)LAN und USB ist auf 5m ohne Verstärker begrenzt. Selbst mit Aktivverstärker kommt man nicht all zu weit denke ich. Aber ich glaube, es gibt auch fertige Netzwerkserver. Also die ein USBGerät mit dem Netzwerk verbinden wo andere Nutzer drauf zugreifen können... Die Frage ist nur wie die Funktionieren und was die kosten... Bei der Fritzbox habe ich ein Tool welches mein dort angeschlossene USB-Gerät mit meinem Rechner verbinden. So erkennt mein Rechner den Drucker als USB-Gerät. Finde ich sehr Praktisch.
     
  10. #9 Kaffeeruler, 07.05.2012
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.352
    Zustimmungen:
    92
Thema:

Hausverkabelung mit Telefon und Netzwerk

Die Seite wird geladen...

Hausverkabelung mit Telefon und Netzwerk - Ähnliche Themen

  1. Frage zu einer Türsprechanlage und Hausverkabelung

    Frage zu einer Türsprechanlage und Hausverkabelung: Hallo zusammen, ich möchte mir hier mal ein paar Meinungen hohlen, weil ich nicht weis was ich machen soll. Ich bitte es mir nachzusehen, wenn...
  2. Hausverkabelung - Kabel-TV

    Hausverkabelung - Kabel-TV: Hallo, wir verlegen gerade die Elektrik und Datenkabel in unserem neu erworbenen Haus neu und in dieser Phase möchten wir auch die Kabel-TV...
  3. Pendelleuchte brummt evtl. Hausverkabelung schuld?

    Pendelleuchte brummt evtl. Hausverkabelung schuld?: Hallo zusammen, wir haben vor kurzem eine nicht gerade günstige Pendelleuchte installiert. Diese hat 4 Leuchten (BiPin 35Watt GY6.35 Halogen...
  4. Neutralleiter mit grauer Farbe

    Neutralleiter mit grauer Farbe: Ich weiß, dass Strom farbenblind ist aber die VDE nicht. Welche Konsequenzen hat es, wenn in einem Kabel 5x2mm² mit...
  5. Schalter mit Kontrollleuchte

    Schalter mit Kontrollleuchte: <p>HAllo, ich habe ein Problem. Ein Schalter in unserem gekauften Haus ist defekt. Nun wollte ich Ihn ersetzen. Ich bekomme ihn aber nicht...