1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Herdanschluss

Diskutiere Herdanschluss im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Herdanschluss Du legst also 2 Aussen/Neutralleitern von zwei unterschiedliche Gruppen auf die selben Klemmen?

  1. brue

    brue Lasteinschalter

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    1.987
    Zustimmungen:
    4
    AW: Herdanschluss

    Du legst also 2 Aussen/Neutralleitern von zwei unterschiedliche Gruppen auf die selben Klemmen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.736
    Zustimmungen:
    80
    AW: Herdanschluss

    Das ganze Thema hatten wir doch schon mal. Wo soll da der Vorteil sein, wenn ich statt 1x 20 A (2 belastete Adern) 2 Stromkreise daraus mache, die ich dann aufgrund der 4 belasteten Adern max. mit 10 A belasten kann.
    In jedem Herdklemmbrett gibt es die Version mit 2 Stromkreisen. Da steht aber nirgends, das die in einem Kabel sein sollen. Niemand verbietet dir 2 Stück 2x2,5mm² zur Herddose zu legen wenn du nur 230V hast. In vielen Ländern gibt es keine 400V. Da geht es praktisch nicht anders.
     
  4. #23 Micha94, 05.07.2012
    Micha94

    Micha94 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    6
    AW: Herdanschluss

    Nein !

    2 Kreise, 4 Klemmen !

    Gegen 20A sprechen hier die 1,5mm², ich würde die Variante mit der niedrigeren Absicherung bevorzugen, gibt ja auch Herde mit Schuko ..
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.736
    Zustimmungen:
    80
    AW: Herdanschluss

    Dann halt 16A bei 2 belasteten Adern und 6A bei 4 belasteten Adern oder? Ergibt für mich immer noch keinen Nutzen sondern das Problem das die Last noch nicht einmal gleichmäßig auf beide Stromkreise aufgeteilt ist.
     
  6. elo22

    elo22 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    2.646
    Zustimmungen:
    17
    AW: Herdanschluss

    Und ob das Murks ist, der Neutralleiter hat in seinem ganzen Verlauf blau zu sein wenn es eine blaue Ader gibt. Was die NLänder machen interssiert hier nicht!

    Unsinn! man VDE

    Lutz
     
  7. #26 Micha94, 06.07.2012
    Micha94

    Micha94 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    6
    AW: Herdanschluss

    Praxis man !
     
  8. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.736
    Zustimmungen:
    80
    AW: Herdanschluss

    Was nützt das Beugen von Vorschriften, wenn dabei kein Nutzen herauskommt?
    Wenn man schon Murks macht dann doch wenigstens mit Sinn. Da ist es doch besser, man nimmt je 2 Adern parallel und sichert dann das 3mm² mit 20A ab. Das natürlich nur mit FI, dann kann der PE auch nicht überlastet werden. Außerdem hab ich dann nicht 2/3 der Leistung auf dem einen und 1/3 auf dem anderen Stromkreis.
    Aber glaub mir die Gefahr, das die 16A Sicherung auslöst ist gering. Kannst ja mal in 10000 ostdeutschen Plattenbauten nachfragen wie oft das passiert ist.
     
  9. Len

    Len Strippenstrolch

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    1
    AW: Herdanschluss

    Querschnitt erhöhen durch zusammen legen von zwei Adern, zwei Stromkreise in einer Leitung führen...
    Wenn es nicht geht, geht es nicht - Ende. Entweder neue Leitung mit größerem Querschnitt verlegen für 230V oder Drehstrom nutzen, die Steigleitung auf dem Bild der Verteilung sieht mir ganz danach aus als wäre dies auch durchaus möglich.
    Sicher ist das nicht Preiswert, aber sicher und normgerecht.
    Laien solche Lösungsvorschläge auf's Auge zu drücken kann doch nicht Euer ernst sein. Nehmen wir doch die zwei Stromkreis Methode, was wenn der (Mieter/Eigentümer) aus der Wohnung auszieht und der nächste Laie seinen E-Herd da anschließt, viel Spaß.
    Wenn wir anfangen hier die Richtilinien so zu biegen wie es uns passt, vergessen wir doch auch unsere Regeln für die Sicherheit, was kann auch schon passieren wenn noch so läppische 230 Völtchen auf der Schukosteckdose sind, zuckts eben ein bisschen, wärend man daran herumbastelt...

    Weil es sogut passt, hier noch ein Auszug, den man sich zu Gemüte ziehen kann:

    [Von HNA.de]

    Wer jetzt wirklich weiterhin seine Vorschläge vertritt, soll sich nun bitte nicht auf den Schlips getretten fühlen, immerhin muss jeder selber wissen was er tut.

    Gruß!
     
  10. #29 50Hertz, 07.07.2012
    50Hertz

    50Hertz Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    01.12.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Herdanschluss

    @zelmani
    @elektro

    zelmani, da hast du sicher Recht.
    Der Neutralleiter muss dreimal so dick sein wie der Leiter, welcher abgesichert ist. (im Zweiphasensystem)
    Die Lösung mit zwei Sicherungen und dem verdoppelten Rückleiter ist eine (wenn auch von den Fachkollegen ungern gesehen. wie will man den Rückstrom symmetrisch aufteilen?)

    elektro, auch wenn du Recht hast, der Querschnitt des Schutzleiters scheint mir nicht zwingend so groß sein zu müssen.
    Ich gehe mal von einem TNS-System aus. Ein anderes ist für mich heute nicht mehr akzeptabel.
    Der SL-Strom, der den FI auslöst dürfte sehr klein sein. Damit ist die Querschnittsfrage eigentlich unmaßgeblich.
    Bei dem Querschnitt des Schutzleiters ist man sehr vorsichtig, weil vor allem ein Bruch des SL schlimme Folgen haben könnte.
    In der Zuleitung des Herdanschlusses scheint mir dies unbroblematisch.
    Natürlich würde ich hier gerne eine EFK sehen mit federbelasteten Klemmen!

    Grüße an Euch
     
  11. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.736
    Zustimmungen:
    80
    AW: Herdanschluss

    Das entscheidest aber nicht du sondern dein Versorger. und wenn du einen hast, der TT bevorzugt, wird der dich nicht fragen, ob das für dich akzeptabel ist. Das spielt aber für den Herdanschluß nur soweit eine Rolle, das du dann den FI zwingend auch beim Herd haben mußt.
     
Thema:

Herdanschluss

Die Seite wird geladen...

Herdanschluss - Ähnliche Themen

  1. Probleme Herdanschluss

    Probleme Herdanschluss: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem. In meiner neuen Mietwohnung habe ich eine Küche samt Elektrogeräten und Herd übernommen. Jetzt ist...
  2. Herdanschluss nun durch Elektriker-offene Fragen

    Herdanschluss nun durch Elektriker-offene Fragen: Hallo! Ich bin neu hier und hab in den letzten 2 Tagen hier mehrere Themen/Beiträge zu HERDANSCHLUSS gelesen. Inzwischen bin ich völlig konfus...
  3. Herdanschluss und Backofenanschluss an eine Anschlussdose

    Herdanschluss und Backofenanschluss an eine Anschlussdose: Hallo, bei uns wurde vor kurzen unser Herd und Backofen (2 einzelne Geräte) von einer Elektrofirma angeschlossen, nun habe ich mir mal das, von...
  4. nochmal Herdanschlussdose aufsplitten - Steckdosen

    nochmal Herdanschlussdose aufsplitten - Steckdosen: Hallo ins Forum! Ich bin Handwerksmeister - aber nicht im Elektrofach. Habe zwar durchaus etwas Ahnung von der Materie jedoch gehe ich mit viel...
  5. Herdanschlussleitung

    Herdanschlussleitung: Hallo. Interessante Frage/Problem habe ich mit der Herdanschlussleitung.(5x2,5mm²). Unterverteilung NEU, Bestückt mit FI 30mA und B16 Automaten....